23.04.07 21:49 Uhr
 308
 

Irak: Britischer Soldat wurde bei Feuergefecht getötet

Bei einer Schießerei in der südirakischen Stadt Basra ist ein britischer Soldat gefallen. Bereits vor zwei Tagen wurden zwei britische Soldaten von Aufständischen getötet.

Die Schießerei in der Hafenstadt fand während einer Routinepatrouille statt, so das britische Verteidigungsministerium.

Mit dem neuerlichen Todesfall ist die Zahl der britischen Soldaten, die im Irak seit 2003 gefallen sind, auf 145 gestiegen.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Irak, Feuer, Soldat, Feuergefecht
Quelle: www.idowa.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schul-Mord von Lünen: Opfer (14) soll Mutter des Täters "provozierend angeschaut" haben
Zusammenstoß zwischen Kleinflugzeug und Hubschrauber - Vier Tote
Sportgericht: FC Bayern München zu 52.000 Euro Strafe verurteilt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.04.2007 22:21 Uhr von TheKingmitdemDing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Krieg: Alltag, wen kümmerts??
Wer Krieg beginnt muss auch mit Verlusten rechnen!
Kommentar ansehen
23.04.2007 22:32 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
würde: man für jeden getöteten -unschuldigen/zivilen- iraker eine news machen, hätte man bei den über 600.000 toten wohl sehr viel zu schreiben..

irgendwie krank das ganze.. wenn man mal bedenkt, das amerika wegen 2 anschläge und 4000 tote ganze länder in den krieg reißt und dort alles zernichten...

im irak gehen jeden tag bomben in die luft, ohne das dort so ein großer aufstand gemacht wird, wie als wenn bei uns was in die luft fliegt...

ja klar.. "sind ja selber schuld die iraker" oO
so versucht man es zumindest darzusellen..

das dieses chaos aber erst durch uns verursacht wurde, scheint dabei niemanden mehr zu interessieren

der westen hat dem irakischen volk die hölle auf erden beschert und wir tun so, als seien wir unschuldig wie der himmel auf erden, wenn dort jeden tag die bomben hoch gehen....

alle angriffsgründe haben sich als falsch erwiesen.. und trotzdem ist dieses land noch besetzt

vor allem ist es zynisch, das das technisch so hochgerüstete länder, ein solch schwaches land zerstören.. das wäre so, als wenn mehrere 20 jährige einem 8 jährigem kind die fresse einhauen...
Kommentar ansehen
23.04.2007 22:41 Uhr von a_i_r_o_w
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
stellt sich nur noch die Frage wieviele der zivilen Opfer tatsächlich durch Soldaten getötet wurden? Vermutlich weniger als 10%... der Grösste Teil wird Opfer durch die zahlreichen Sprengstoffanschläge, die sich täglich ereignen... und somit durch die eigenen Landsleute.

übrigens zu dieser Angabe, dass das Risiko gestiegen ist: Vermutlich sind die Zahlen nur deshalb so eindrücklich, weil zu Zeiten von Saddam Hussein keinerlei "Statistiken" geführt wurden. ;)
Kommentar ansehen
23.04.2007 22:54 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@a_i_r_o_w: "stellt sich nur noch die Frage wieviele der zivilen Opfer tatsächlich durch Soldaten getötet wurden? Vermutlich weniger als 10%... der Grösste Teil wird Opfer durch die zahlreichen Sprengstoffanschläge, die sich täglich ereignen... und somit durch die eigenen Landsleute."

lal..

wäre der westen nicht in den irak einmaschiert, wäre es garnicht erst soweit gekommen

vor allem die über 3 millionen flüchtlinge (welche größten teils der iran aufgenommen hat) wurden auch erst durch den krieg/die gewalt "verscheucht"..

aber sicher.. das ist ja alles nur kollateralschaden
Kommentar ansehen
23.04.2007 22:55 Uhr von kirschholz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@executive: Soviel Sozialromantik hab ich seit der Pubertät meiner Töchter nicht mehr gelesen. Ist irgendwie süß, aber doch eigentlich Gesülze oder?
Kommentar ansehen
23.04.2007 23:12 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich die ganzen USA-Anhänger so sehe fällt mir spontan nur ein Zitat aus Star Wars (Episode III) ein:

"So geht die Freiheit zugrunde - mit donnerndem Applaus"

@exekutive

Diese 20-Jährigen brauchen selber mal ganz gewaltig was auf die Schnauze, nur traut sich leider keiner...
Kommentar ansehen
23.04.2007 23:44 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@exekutive: "ja klar.. "sind ja selber schuld die iraker" oO
so versucht man es zumindest darzusellen..

das dieses chaos aber erst durch uns verursacht wurde, scheint dabei niemanden mehr zu interessieren"

Der einfache Iraker ist auch sicherlich nicht daran schuld, sondern die geisteskranken fanatischen Extremisten, die es auch schon zu Husseins Zeiten gab. Die USA ist es sicherlich nicht, die diese Irren dazu bringen, Bomben auf Marktplätzen hochgehen zu lassen, sie nutzen es nur als Vorwand. Selbst bei einem völligen Abzug der Streitkräfte würde es keine Ruhe geben! Sunniten vs. Schiiten!
Kommentar ansehen
24.04.2007 08:10 Uhr von JP_Walker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was ist nur aus den alten Kriegen geworden: Früher traf man sich noch mit seiner Armee auf einem Schlachtfeld, hat sich beschossen mit allem was ging und dann entweder verloren oder gewonnen innerhalb von wenigen Tagen.
Kommentar ansehen
24.04.2007 08:14 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jimyp: Die USA haben jedoch die Bestie, die unter Kontrolle war, durch ihren Einmarsch entfesselt!
Kommentar ansehen
24.04.2007 09:39 Uhr von SuperSonicBlue
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja und? Sowas soll im Krieg des öfteren vorkommen ....

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schul-Mord von Lünen: Opfer (14) soll Mutter des Täters "provozierend angeschaut" haben
Posse in Brandenburg: AfD-Politiker konvertiert zum Islam
Seniorenrat-Chef vom HSV will Mitglieder der AfD rauswerfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?