23.04.07 21:06 Uhr
 600
 

ADAC: Vorsicht bei Mautvorschriften außerhalb Deutschlands

Der ADAC in München appelliert an die Autofahrer, die unterschiedlichen Mautvorschriften auf den Schnellstraßen im Ausland zu beachten, da ansonsten bei Verstößen Geldbußen drohen.

Kilometerabhängig ist die Mautgebühr über ein Ticket in Frankreich, Italien, auf der Iberischen Halbinsel, in Slowenien, Kroatien, Griechenland, Polen, Serbien und Mazedonien. City-Maut wird beispielsweise in London, Oslo und Bergen erhoben.

Vignetten müssen in Österreich, Schweiz, Bulgarien, Rumänien, Ungarn, Tschechischer Republik und in der Slowakei gekauft werden. Die Autobahngebühr entfällt in wenigen Ländern Europas.


WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, ADAC, Vorsicht
Quelle: www.ksta.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China: Automarke soll "Trumpchi" heißen
Berlin: Japanische Bank investiert ebenfalls in das Startup-Projekt "Auto1"
Förderung von Elektro-Autos: Kaufprämie kaum ausgeschöpft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.04.2007 20:15 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Mautvorschriften sind so unterschiedlich, dass es sich in jedem Fall lohnt, vor der (Urlaubs)reise Informationen über die Bestimmungen im jeweiligen Land einzuholen.
Kommentar ansehen
23.04.2007 21:32 Uhr von Ederkiller
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich finde es ist überhaupt eine Frechheit, dass wir Deutschen im Ausland blechen müssen und die Urlauber der genannten Länder können unsre Straßen kostenfrei nutzen.
Kommentar ansehen
23.04.2007 22:05 Uhr von dirkka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es wird wirklich Zeit dass wir auch endlich Gebühren für unsere Autobahnnutzung von ausländischen Reisenden verlangen.

Wir Deutschen blechen nun schon seit Jahren um durch diverse Länder fahren zu dürfen.

Ok, jetzt mag das Argument kommen, dass viele Strassen im Ausland privatisiert sind und diese privaten Betreiber für die Instandhaltung etc. Geld aufwenden müssen.

Unsere Strassen sind zwar staatlich, aber immerhin bezahlen WIR für die Instandsetzung für unsere Strassen, das macht doch eigentlich keinen Unterschied, oder ? Denn selbst die Einheimischen in den entsprechenden Ländern müssen diese Maut bezahlen.

Ich fordere : Maut bzw. Vignette für alle ausländischen PKWs auf deutschen Autobahnen.

Sorry dass ich mich so aufrege, aber ich finde es bescheuert, dass wir im Ausland bezahlen müssen und die Anderen fahren kostenlos über unsere Strassen.
Kommentar ansehen
24.04.2007 08:01 Uhr von JP_Walker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stimme dirkka zu: Dabei haben wir auch noch die schönsten und schnellsten autobahnen. Bezahlen tun wir den Staat durch die Steuern. Eigentlich müsste man meinen, dass man bei der endabrechnung für den Führerschein schonmal 300 Meter Autobahn kauft :D, da von diesem Geld ein guter Teil an den Staat geht.
Kommentar ansehen
24.04.2007 11:01 Uhr von Whitechariot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ähem das glaubt ihr doch wohl nicht im Ernst, dass in Deutschland Mautgebühren nur für Ausländer erhoben werden würden. Sprich mit jeder Forderung nach so etwas, schneidet man sich letztendlich selbst in´s Bein. Auch wenn wir früher oder später wahrscheinlich eh alle für die Benutzung unserer Autobahnen zahlen werden :-(.

Außerdem ist der Steueranteil auf Treibstoffen sehr hoch in Deutschland. In Österreich beispielsweise zahlt man weniger, andersherum gibt es da aber eine Autobahn-Vignette. Das gleicht sich doch alles irgendwo ein wenig aus.

Als Urlauber finde ich das System in Italien recht gut, wo ein Teil der Autobahnen gebührenpflichtig ist und man genau für die Strecke zahlt, die man auch gefahren ist (an entsprechenden Stationen). Als Pendler allerdings wäre das ziemlich blöd... wobei ich jetzt aber auch nicht weiß, ob es da vielleicht auch andere Möglichkeiten gibt noch.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Abgeordneter Ludwig Flocken wegen Hetze gegen Islam ausgeschlossen
Schauspieler Chris Pratt empört mit Geständnis, Lammfleisch zu lieben
Madagaskar: Sieben Kinder versterben nach Verzehr von Schildkrötenfleisch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?