23.04.07 19:58 Uhr
 1.929
 

Gefälschte Verkehrsnachrichten - Hacker warnen vor Sicherheitslücken in Navis

Die Italiener Andrea Barisani und Daniele Bianco, zwei Angestellte der Firma Inverse Path, stellten auf der Sicherheitskonferenz CanSecWest in Kanada ein System vor, mit dem es möglich sein soll, gefälschte Verkehrsmitteilungen an Navi-Geräte zu schicken.

Barisani und Bianco ist es gelungen, den TMC-Code, einen Code innerhalb des RDS (Radio Daten System), zu entschlüsseln.

Mit einem selbstentwickelten UKW-Sender können die beiden Sicherheitsexperten nun gefälschte Mitteilungen an die Empfängergeräte versenden. Die beiden wollten aber lediglich auf den Bedarf an Sicherheit in dem Navigationsbereich aufmerksam machen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: dlenz
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Sicherheit, Hacker, Verkehr, Sicherheitslücke
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twitter will gegen Sexismus und Hass vorgehen
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt
Nachbauten von originalen Spielhallen-Automaten in Mini-Formaten angekündigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.04.2007 19:04 Uhr von dlenz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das find ich echt heftig und auch gut, dass solche Lücken offen angesprochen werden bzw. dass jemand die Sicherheit auch prüft. So lässt sich solche Gefahr auf lange Sicht eindämmen.
Kommentar ansehen
24.04.2007 08:42 Uhr von vmaxxer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unheimlich .. grauenhaft...unmöglich eine wirklich schlimme sicherheitslücke.


HALLO ?

Es gibt sachen die wird nie jemanden interessieren.
einfach weil es nicht vorkommen wird.
Kommentar ansehen
24.04.2007 09:16 Uhr von confusing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vmax: na das ist doch schlimm, stell dir vor dein navi zeigt vor dir 10km stau an und du fährst drauf zu, in angst und bange und PUFF da ist garkein stau? labile menschen könnten daran sterben!!! AAAH
Kommentar ansehen
24.04.2007 09:40 Uhr von 240878
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@die beiden vorredner: ich geh mal davon aus das eure kommentare nur zum punkte kassieren gedacht waren.
Kommentar ansehen
24.04.2007 10:01 Uhr von bigpapa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was waren das noch Zeiten: als man den Virus nur bekam wenn man in die Karte guggte in die der Vörgänger mal reingerotzt hat.

Dieser ach so komische Sicherheitslücke kann ein sagen das da voreinen irgend eine Verkersstörung vielleicht doch nicht ist. Leute TMC ist nix anders wie eine Art digitaler Verkersfunk. Und wie weit die hinter der Zeit sind ist ja wohl bekannt.

Also fahren jetzt alle Spielkiddys mit einen Koffer über die Autobahn und verarschen Autofahrer die diese TMC-Daten empfangen.

Man das soll man ich mal vorstellen. *kischer*

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
24.04.2007 13:34 Uhr von thehed
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Umleiten und überfallen: Da mein Navi noch kein TMC hat weis ich nicht genau ob es funktionieren würde aber könnte man nicht eine Stauwarnung mit umfahrungsmöglichkeit an das Navi senden? Natürlich via eine seeeeehr abgelegene Strasse.
Kommentar ansehen
25.04.2007 10:34 Uhr von vmaxxer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
240878: das würde ich eher bei dir vermuten ;)

Nein, es war schon ernst gemeint.
Die "Sicherheitslücke" ist genauso idiotisch wie das kleine loch in meinem Wasser-Eimer.

Einzige möglichke Anwendung wären von Lokalen und Tankstellen die an Autobahnabfahrten liegen und davon provitieren würden wenn dort mehr Leute von der Autobahn abfahren würden. Wobei der technische Aufwand plus das Risiko erwischt zu werden sehr hoch wäre.
Es müsste ein UKW-Sender betrieben werde und das Fernmeldeamt (oder welche BEHÖRDE das jetzt auch immer macht) wäre sehr schnell da. Und es gibt für sowas richtig dicke Anzeigen (Störung polizei/rettungsfunk, betreiben eines Funkgerätes ohne Lizens, ungeprüfte sendeanlagen etc etc)


So 240, und jetzt sag bitteschön mal deine Meinung bzw einschätzung dazu.

Wenn man keine Ahnung hat....
Kommentar ansehen
25.04.2007 23:07 Uhr von chaoslogic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Traffic Message Channel: Die Dokumente zu TMC-Nachrichten sind mit etwas mühe im Netz zu finden auch wenn sie normal kostenpflichtig sind.
Die Bezugspunktliste und die Meldungsliste auch.
Da der TMC-Empfänger sich nicht nur auf einen Sender verläßt und sich eher den zuverläßigsten raussucht dauert das schon ne Weile bis ein Angriff da wirksam wird.
Dann ist noch die Frage ob der Punkt an dem der Angreifer gern freie Bahn hätte relevant in der Bezugspunktliste vertreten ist, es finden sich da zwar ~16000 (nicht drauf festnageln) Punkte verteilt auf Deutschlands Straßennetz, aber alle nur mit Staurelevanz.
Dann gibts da noch TMCPro mit einer völlig anderen Bezugspunktliste.
Und als letzten Punkt noch die Leute die ohne TMC oder gar ohne Navi auf Deutschlands Straßen unterwegs sind in nicht unbeträchtlicher Zahl.

Ein Angriff in Richtung TMC ist nicht sonderlich sinnvoll.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?