22.04.07 12:18 Uhr
 1.672
 

Berlin: Schwarzfahren soll teurer werden

Wie der "Tagesspiegel" berichtet, soll Schwarzfahren in Berlin wesentlich teurer werden. Das Bußgeld soll um 20 Euro auf 60 Euro erhöht werden, im Wiederholungsfall drohen dann sogar 120 Euro.

Die Berliner Verkehrsbetriebe beklagen jährlich rund drei Prozent Schwarzfahrer. Dies entspricht Mindereinnahmen von rund 20 Millionen Euro.

Das Unternehmen bezweifelt jedoch, dass die Erhöhung des Bußgeldes zukünftig mehr Menschen vom Schwarzfahren abhalten würde, da rund 60% der erwischten Sünder die Strafe ohnehin nicht zahlten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Berlin, Schwarz
Quelle: www.pr-inside.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks
330.000 Haushalten wurden wegen unbezahlten Rechnungen Strom abgestellt
USA: Rentenkürzung zur Finanzierung der Steuersenkung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.04.2007 11:38 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht sollte die Berliner BVG mal darüber nachdenken, die Fahrpreise zu senken. Für zum Beispiel zwei Busstationen 1,20 Euro zu zahlen ist schon ganz schön heftig. Vielleicht würden mehr Schwarzfahrer bezahlen, wenn es finanziell verträglich wäre?
Kommentar ansehen
22.04.2007 12:57 Uhr von torix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Kommentar: Wer für zwei Stationen Bus fährt (erst Recht wenn man kein Monatsticket etc. hat) hat einen an der Klatsche!
Kommentar ansehen
22.04.2007 13:01 Uhr von cefirus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: Bei uns fängt es bereits bei 60 € an und zu DM Zeiten durfte man gleich 60 DM berappen.
Kommentar ansehen
22.04.2007 13:05 Uhr von Spaceball82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei uns in HL: wird derzeit auch überlegt, das "Erhöhte Beförderungsentgelt" auf 60 Euro anzuheben. Und das, obwohl sich die Zahl Schwarzfahrer in den letzten (glaube 5) Jahren um 90% verringert hat. (Bei uns wird nur noch vorne beim Fahrer eingestiegen).

Außerdem finde ich 1,20 für 2 Stationen noch angenehmer als die 1,40 für die Kurzstrecke (Einstieg und spätestens an der dritten Haltestelle raus) bei uns.

Unser Stadtverkehr hat auch schon angekündigt, zum nächsten Fahrplanwechsel das angebot z.T. deutlich auszudünnen. (U.a. werden zwei Schulen ab dem Wechsel nicht mehr angefahren)

Schönen Sonntag noch
Space
Kommentar ansehen
22.04.2007 13:49 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Kommentar(2): Vielleicht sind die fahrpreise so hoch, weil man die 20 Millionen€ Mindereinnahmen irgendwie reinholen soll; Leute die es sich nicht leisten können, sollte halt nich mit Bus und Bahn fahren. Sonst könnte ja jeder sagen: "Ich zahle nicht, da die Preise so hoch sind"
Wo kommen wir denn da hin?
Kommentar ansehen
22.04.2007 14:33 Uhr von Soultrader
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Preise: Die Preispolitik soll einer verstehen.Die beste Einführung war die Einzelfahrt nur noch in einer Richtung zu erlauben( und das bei einer Stadtring S-Bahn).Bei gleichen Preis: 2,10 Euro.Da haben sie den Preis verdoppelt, oder besser gesagt die Leistung halbiert. Sowas nennt man Wucher. Ich kann auch nicht zu meinem Chef gehen und sagen, es ist alles teuerer geworden und ich will das Doppelte an Lohn. Die Bvg mit ihrer Vormachtsstellung kann das machen und alle müssen mitmachen.Auch 60 euro für eine Schwarzfahrt = 120 Dm ist eine Unverschämtheit.S o schnell kann man das Geld in Berlin gar nicht verdienen, bei den Löhnen und der Arbeitslage.Nur weil irgendwo ein Aufschwung ist, machen sich die BVG und andere schon bereit dem kleinen Mann (Frau) wieder mal in die leere Tasche zu greifen.Sozial verträglich finde ich das nicht!
Kommentar ansehen
22.04.2007 15:55 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
komische Überschrift ??: Schwarzfahren soll teurer werden ... ?

Schwarzfahren bedeutet doch = umsonst

wie soll es dann teurer werden :) :):) .......
Kommentar ansehen
22.04.2007 16:22 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gute und interessante news aber: die überschrift ist in der tat ein bisschen seltsam :o)
Kommentar ansehen
22.04.2007 16:43 Uhr von Spaceball82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Terrorstorm: Die Autokrafttarife kenne ich leider nicht - hatte noch nicht das "Vergnügen" (Wie liest man deren Fahrpläne eigentlich?) Aber wenn Du mal die Abstände der Haltestellen vergleichst kommst Du bei AK um längen weiter (z.B. Linie 1: ZOB, Linden-Acarden, Fackenburger-Allee ~600m) würde ich mal so tippen.

Schönen Sonntag noch
Space
Kommentar ansehen
22.04.2007 20:32 Uhr von Saxenpaule
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
WTF is Autokraft xD?? siehe Titel
Kommentar ansehen
22.04.2007 21:58 Uhr von Playa4life
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da hab ich es besser weil ich einfach in mein Auto steige und bequem überall und vor allem jederzeit hinfahren kann, ohne dabei:

- mich auf dreckige Sitzplätze zu setzen
- den Gestank nach Schweiß, Pisse, Knoblauch etc. von anderen zu ertragen
- die laute Musik zu hören, weil irgendwelche Techno-Freaks ihre MP3-Player wieder bis zum geht-nicht-mehr aufdrehn
- das Geschrei und Gerenne von irgendwelchen Grundschülern zu ertragen, die dann beim Vorbeigehen einem dann auch noch ihren Turnbeutel halb ins Gesicht rammen
- und vor allem ohne das eine Omma kommt und mich von meinem bequemen Platz aufstehen lässt

!! Wenn Schwarzfahrer soviel mehr zahlen sollen, wieviel muss dann die Bahn/der Bus dann zahlen, wenn die jedesmal 5-7 Minuten später als auf dem Fahrplan steht, ankommen? !!
Kommentar ansehen
22.04.2007 22:57 Uhr von Spaceball82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Saxenpaule: Ich zitiere mal aus einem großen, im Netz für jeden zugänglichen Lexikon:

"Die Autokraft GmbH wurde 1945 gegründet und ist das größte Omnibusunternehmen in Schleswig-Holstein. Autokraft ist heute eine Tochtergesellschaft der Deutschen Bahn.
...
Heute betreibt die Autokraft Fernbuslinien von Schleswig-Holstein nach Berlin (über Kiel und Lübeck), sowie von Hamburg nach Berlin. Neben den Überlandfernlinien betreibt die Autokraft diverse Regionalbus- und Schnellbuslinien in Schleswig-Holstein und nach Dänemark. Der Kielius und der Traveliner verbinden Kiel bzw. Lübeck direkt mit dem Hamburger Flughafen..."
Quelle: http://de.wikipedia.org/...

Ist bei uns in SH mit seinen grünen Bussen eigentlich für jedermann ein Begriff.

Space
Kommentar ansehen
22.04.2007 23:51 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Untersuchung zeigt auch anderes so ist ein Fahrgast aus Stuttgart gewöhnt ein Ticket aus dem Automaten zu lassen und kann dann einsteigen.
In Dresden muss er dieses Ticket in der Stadtbahn aber nochmal entwerten - was er in Stuttgart nicht muss. Obwohl er eine Karte gekauft hat, gilt er dann als Schwarzfahrer.
So wurde auch festgestellt, dass viele nur deshalb Schwarzfahren weil sie in einer fremden Stadt falsch lösen.
Kommentar ansehen
23.04.2007 00:17 Uhr von megaakx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Probleme: @ oben drüber:
Ich kenne das. Wollte mal von einer Stadt in die nächste fahren und haben leider eine Linie verpasst und sind mit der nächsten gefahren. Gleiches Ziel, andere Strecke. Und wegen einem Knick von vielleicht 20 km, die mir im Grunde sowas von shice-egal waren, mussten wir mehr bezahlen - wie gesagt, gleiches Ziel, etwas andere Strecke (kleiner Knick)
Seit dem ist der ÖR gänzlich für mich gestorben und Busfahrer, die aus ner Haltebucht rauswollen können für ihre "Freundlichkeit" wenn ich vorbeifahre auch mal schön warten.
Kommentar ansehen
23.04.2007 00:25 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@stellung69: Ja ne is klar, wenn man so simpel denkt wäre der Welt schon geholfen.
Schon mal daran gedacht das es auch Menschen gibt die kein Auto haben und deshalb auf öffentlichen Nahverkehr angewiesen sind?!!!
Kommentar ansehen
23.04.2007 11:17 Uhr von SaberRider86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
fahrpreise und das schwarzfahren: also ich geh nicht davon aus das die verkehrsunternehmen die preise senken werden.. im gegenteil.. die kaputten fenster oder beschmierte wagen.. müssen ja wieder sauber gemacht werden.. also kostet es sicher einiges und das das verkehrsunternehmen es nicht aus eigener tasche zahlt ist klar.. so und wenn die leute meinen dann halt nicht zu zahlen wird das schwarzfahren eben auch teurer... vieleicht sollten die menschen die die fahrzeuge beschmieren etc. mal überlegen wer es am ende zahlen muss
Kommentar ansehen
24.04.2007 01:13 Uhr von HHAG
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aufklärung zu Preisen: > also ich geh nicht davon aus das die
> verkehrsunternehmen die preise senken werden..

Natürlich nicht. Schon allein deshalb, weil mitnichten irgendjemand sich an den Fahrpreisen dumm und dämlich verdient, sondern der ÖPNV ganz im Gegenteil sogar ein riesiges Zuschussgeschäft ist. Schließlich soll auch um Mitternacht noch eine U-Bahn fahren (Stromverbrauch, Schichtzuschlag für den Fahrer........), aber da sitzen halt nur noch 10 Männchen drin und 9 davon haben eh eine pauschale Monatskarte.

Nur 50-80% (regional verschieden) der Kosten werden durch die Fahrgeldeinnahmen gedeckt. Der Rest kommt aus öffentlichen Töpfen - und die sind leer.
Kommentar ansehen
26.04.2007 19:54 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
finde: ich okay !!! Solange die Preise eventuell dann auch sinken...aber wenn die Unternehmen nur die Gewinne einstreichen, bringt das nichts...

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?