21.04.07 17:48 Uhr
 6.079
 

Sony präsentiert drei und zehn Millimeter dünne Fernseher

Auf einer Bildschirmmesse in Tokio, präsentierte Sony den staunenden Besuchern Fernseher die drei mm (Bildschirmdiagonale 28 cm) und zehn mm (Bildschirmdiagonale 69 cm) dick sind. Durch Verwendung der OLED-Technologie ist dies möglich geworden.

Der größte Vorteil gegenüber LCD- und Plasma-TV ist der deutlich geringere Stromverbrauch und damit eine geringere Erwärmung des Geräts und der hohe Blickwinkelbereich. Die Serienproduktion des kleineren Geräts soll bald beginnen.

Beim größeren Gerät (Auflösung 1.920 mal 1.080, also HDTV geeignet) ist noch Entwicklungsarbeit zu leisten. Bei der OLED-Technologie gab es Probleme in der Produktion zu überwinden, was Sony gemeistert hat. Philips forscht bereits an OLED-Lampen.


WebReporter: port
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Fernsehen, Sony, Fernseher
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Netzagentur: Internetanschlüsse viel langsamer als von Anbietern behauptet
Google-Produkte sorgen für Ausfälle bei WLAN-Netzen
Mittels Google-App kann man seinen "Doppelgänger" auf Kunstwerken finden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.04.2007 19:01 Uhr von style17
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
festigkeit? Da muss man ja angst haben, dass die dinger durchnknicken =) !
Kommentar ansehen
21.04.2007 20:12 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ob ich meinen Traum noch erlebe dass ich um mich herum eine Bildschirmwand von mehreren Metern Länge habe, die auch bezahlbar ist?
Ich meine nicht zum TV gucken sondern z.B. in einem Tonstudio, wo man gezwungenermassen mit einem Dutzend TFTs arbeitet um die ganze Peripherie abzubilden.
Kommentar ansehen
21.04.2007 20:55 Uhr von Hino-Ken
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich seh´s schon kommen in ein paar Jahren wird der 0,2mm dicke Bildschirm vom Markt genommen, weil er im Haushaltsgebrauch zu oft mit einem Blatt Papier verwechselt und so unbrauchbar gemacht wird.
Kommentar ansehen
21.04.2007 21:19 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In Tapetenform zum anbriegen an die Zimmerwände und man kann selber entscheiden an welcher ecke der wohnung das tv- o- pc- bild erscheint, sogar auf der toilette... :D
Kommentar ansehen
21.04.2007 21:59 Uhr von Tzvi_Nussbaum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist schon erstaunlich wie sich, der ach so böse und schon fast tote konzern sony, wieder nach vorne spielt. wetten das in spätestens 2 jahren auch wieder die ps3 vorne mitmischt?
Kommentar ansehen
21.04.2007 22:09 Uhr von dingeling
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
freut mich das der erfinder der dvd wieder solche technischen prachtstücke herzaubert
Kommentar ansehen
21.04.2007 23:13 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dingeling: nun hör aber auf, sony hat nie im leben die DVD erfunden, es waren mehrere firmen dran beteilig.

ausserdem hat SONY bisher absolut nix mit OLED zu tun gehabt, dran beteiligt waren LGE, Samsung SDI, RiTdisplay, Univision, Pioneer und TDK die auch ihre geräte bereits vor mind. einen jahr vorgestellt haben.

da hinkt sony ganz schön hinterher, im gegensatz zu ihrem berüchtigten marketing.

am witzigsten an den geräte finde ich aber die spezielle auflösung "WSVGA mit 1280 mal 600 Bildpunkten" sony hat das ei mal wieder neu erfunden es als neu zu vermarkten.

*kopfschüttel* wer noch immer an das gute an sony glaubt, dem kann ich auch nimmer helfen.

aber die monopolisten, manipulieren jeden....
Kommentar ansehen
21.04.2007 23:46 Uhr von port
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@pinok: "ausserdem hat SONY bisher absolut nix mit OLED zu tun gehabt, dran beteiligt waren LGE, Samsung SDI, RiTdisplay, Univision, Pioneer und TDK die auch ihre geräte bereits vor mind. einen jahr vorgestellt haben."

Sony wird das erste Unternehmen sein, dass schon dieses Jahr einen OLED Fernsehr auf den Markt bringen wird. Der schärfste Konkurrent auf diesem Gebiet ist Toshiba, die erst in 3 Jahren soweit sein werden.
http://www.it-times.de/...

"da hinkt sony ganz schön hinterher, im gegensatz zu ihrem berüchtigten marketing."

Nö, sieht nicht so aus, s. oben.
Kommentar ansehen
22.04.2007 03:06 Uhr von vorGebrauchschütteln
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Deutschland muss mithalten: Verdammt, nicht dass schon wieder eine Zukunftstechnologie im Ausland entwickelt und produziert wird....
Kommentar ansehen
22.04.2007 08:05 Uhr von dingeling
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@pinok: sony hat mit phillips zusammen die compact disk erfunden und auf den markt gebracht ....

sony hat den ersten transistorradio auf den mark gebracht-...

Der Walkman, ein kleiner, tragbarer Kassettenspieler, wurde von Sony entwickelt und ab 1979 sehr erfolgreich vermarktet

Als digitaler Nachfolger der Musikkassette (MC) wurde von Sony in den 1990er Jahren die MiniDisc (MD) entwickelt




also was willst du von mir? :)
Kommentar ansehen
22.04.2007 08:07 Uhr von dingeling
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@pinok nachtrag: "ausserdem hat SONY bisher absolut nix mit OLED zu tun gehabt, dran beteiligt waren LGE, Samsung SDI, RiTdisplay, Univision, Pioneer und TDK die auch ihre geräte bereits vor mind. einen jahr vorgestellt haben.

da hinkt sony ganz schön hinterher, im gegensatz zu ihrem berüchtigten marketing"



komisch.....wenn man bedenkt das sony das erste unternehmen sein wird, das in diesem jahr oled fernseher presentieren wird
Kommentar ansehen
22.04.2007 10:59 Uhr von Hydra3003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mal abwarten bis die OLED-Fernseher die Bildschirmdiagonale von Plasmas und LCD-Fernseher erreichen. SONY will ende des Jahres OLED´s mit 28cm auf dem Markt bringen. Bis die Technologie so weit ist, das es auch bezahlbare Bildschirme mit mind. 100cm Grösse gibt, dürften wohl noch ein paar Jahre vergehen. Die Wettbewerber ( u.a. Joint Venture Toshiba Matsushita Display Technology Co.) planen erst in 3 Jahren die OLED-Technologie auf dem Markt zu bringen. Vielleicht sind das gleich grosse Geräte. Wem 28cm reicht, sollte bei SONY zuschlagen ;-)
Kommentar ansehen
22.04.2007 12:17 Uhr von thrice
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
geringe lebensdauer: soweit ich weiß haben doch diese oleds eine sehr geringe lebensdauer, da sie aus organischen materialien bestehen.
so verliert z.b. die substanz die für Rot zuständig ist nach 1-3 jahren ihre leuchtkraft um bis zu 50% aber die substanz für Blau erst nach 10 jahren.

so kann es zu bildfehlern kommen...aber wenn sony fleißig daran arbeitet klappts viellcieht ;-)
Kommentar ansehen
22.04.2007 16:00 Uhr von citron
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
OLED: OLED Organische Leuchtdiode ( „organic light-emitting diode“) ist ja sehr interessant. mal was nachlese...

obwohl ne horrorvorstellung überall an hauswänden nur flackerde werbe banner. *heul*
Kommentar ansehen
22.04.2007 16:10 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das mit der: festigkeit ist sicher fraglich. wäre interessant gewesen, darüber was zu lesen. bei der geringen dicke wäre das erwähnenswert gewesen.
Kommentar ansehen
22.04.2007 17:38 Uhr von MMafio
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
habe mich auch schon interessiert: besonders im Beamer Bereich hab ich mich für OLEDs interessiert. Es gibt zwar schon was aber die Leuchtkraft is noch ziemlich mikrig und die auflösung max. 800x600.
sobald bezahlbare full HD beamer mit OLED technik kommen muss ich mir sowas holen. die dinger haben ne lebensdauer von min. 10 jahren mit konstanter leuchtkraft und man muss nix austauschen (also glühbirnen).

Weil bis OLED sich richtig durchsetzt wird es nicht wirklich nen grossen Sprung geben. LCD sowie Plasma technik is noch nicht perfektioniert aber in naher zukunft schon und kann selbst dann nicht mit der farbtreue, lebensdauer sowie stromverbrauch von OLED mithalten.
Kommentar ansehen
22.04.2007 23:51 Uhr von SpyBreakOne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
will haben: jetzt mal ehrlich die bringen alle hammer teile raus und keiner kann sich die dinger leisten was für ein schei#.
Kommentar ansehen
23.04.2007 08:04 Uhr von lancelovepump
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer jetzt auf hd-ready umsteigt: ist selbst schuld :) gerade die 40-42 zoll lcd sind eigentlich jetzt schon völlig überflüssig. gerade mit einem analogen signal liefern diese nur schlechte bis sehr schlechte qualität. digitale hd-signale werden sich erst in den nächsten jahren etablieren und wenn ich die oled-technik in den nächsten 5 jahren nach vorne preschen sehe, dann kann ich ruhigen gewissens warten, bis ich 2000€ für nen tv ausgebe :) alle anderen sind im moment die gearschten :)))
Kommentar ansehen
23.04.2007 19:30 Uhr von MMafio
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Claren, @ lancelovepump: sorry hab das verwechselt, hast absolut recht. Hätte mich eigentlich auch gewundert, weil die Beamer nich besonders teuer sind. Schon allein 800x600 wäre wohl schwer zur Zeit mit OLED technik. Die Lebensdauer der versch. Farben, ich denke das wird in Griff zu kriegen sein und auch die allgemien Lebensdauer von OLED wird bei ausgereiften Geräten mehr als genug Dauer haben.

@lancelovepump, habe mit trotzdem nen LCD geholt obwohl am schlechtesten bei PAL analog. Aber mein Hauptkriterium war eben als zweiter PC bildschitm zwecks serien und videos und überhaupt zum angenehmen sitzen auf der couch. HD is voll die verarsche und ich finde man sollte da ne unterschriften aktion oder so voranbringen. ALLE haben sie geschrien "kaufts HD fernseher" und was hat sich seitdem im programm bereich getan NIX.

Nichmal das PAL programm läuft mit voller Auflösung. Schon mal Tierdokus auf 3Sat gesehen. Wenn das Bild so wäre, dann könnt ich auch nich länger auf HD verzichten aber der Mist der da gesendet wird (meine die Bildquali, inhaltlich is ne andere geschichte) is doch nich normal. Wozu zahlt man immer mehr Gebühren und lässt sich mehr Werbung andrehen wenn nix getan wird in dem Bereich. Von wegen wenn die Geräte verbreitet sind dann gibts auch nen Boom im Programmbereich.

Jedes Kind weiss doch, dass dann alle Produktionen teurer werden, weil man immer besser Fehler kaschieren muss wegen der hohen Auflösung und Schärfe. Die Filme werden meist so oder so in der Quali aufgenommen und dann wird es schön brav runtergesampelt (warum auch immer) auf irgendwelche unnützen Formate.
Kommentar ansehen
24.04.2007 09:53 Uhr von Bloedi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist richtig geil.. :o) denn das größte Problem an den derzeitigen Flachbild-Guckern ist der wahnsinns Energieverbrauch..

In den Elektronikmärkten steht immer jeder Mist auf den Verkaufsschildern.. nur nicht der Energieverbrauch, der bei großen Displays oft bei einigen Hundert Watt liegt, was wirklich sehr viel ist..

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Zwölfjähriger als Messerstecher vom Hauptbahnhof ermittelt
Cottbus: schon wieder Messerangriff am Einkaufszentrum
Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?