21.04.07 15:26 Uhr
 4.610
 

Robbenjäger müssen nun selbst um ihr Leben bangen

Bereits seit mehreren Tagen gibt es für die Robbenjäger-Boote kein Entrinnen aus dem Packeis vor Neufundland. Insgesamt 90 Boote stecken dort seit zwischen acht und zehn Tagen fest.

Die Robbenjäger müssen nun selbst um ihr Leben bangen, denn die Brennstoff- und Nahrungsmittelvorräte gehen aus. Schuld ist ein starker Wind aus Nordosten, der Eisschollen in Richtung Neufundland treibt und die Robbenfänger nun gefangen hält.

Bislang konnten die Retter am gestrigen Tag insgesamt zehn Schiffe befreien und in Häfen schleppen. Das gelang aber nur, weil der Sturm etwas nachgelassen hatte. Die Arbeiten können erst wieder aufgenommen werden, wenn der Wind die Richtung ändert.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Leben, Robbe
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Cranberries"-Sängerin Dolores O’Riordan im Alter von 46 Jahren verstorben
Plauen: Tunesier mit 14 Identitäten beschäftigt deutsche Behörden
Vermisste 16-Jährige aus Hamburg in Algier aufgegriffen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

51 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.04.2007 15:18 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was soll man dazu sagen. Hat man die Bilder vom abschlachten der Robbenbabys im Hinterkopf, denkt man sich natürlich, recht geschieht es ihnen. Und irgendwie sehe ich das auch so. Hätten sie eben die Robben in Ruhe lassen sollen. Die Natur rächt sich eben immer.
Kommentar ansehen
21.04.2007 15:40 Uhr von Krusinator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum: habe ich nur überhaupt kein mitleid :>

Ich meine, ich bin kein militanter Tierschutzfanatiker, der Robbenjäger am liebsten selbst ins Grab bringen würde, aber wer sich aufs töten einlässt, wird wohl auch damit in kauf nehmen müssen selbst getötet zu werden. Naja, Berufsrisiko würd ich mal sagen.
Kommentar ansehen
21.04.2007 15:40 Uhr von hIdd3N
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: bei deinem kommentar könnt ich wegplatzen.. hoffentlich schlägt dir ein ziegelstein den kopf ein wenn du das nächste mal auto fährst oder wenn du dein haus heizt und co2 produzierst... die natur rächt sich... du solltest mal daran denken das die "robbenkiller" auch nur menschen sind die familie haben und ihren lebensunterhalt verdienen! wenn du jemanden anklagen willst, richte dich an den staat kanada - der hat das robbentöten nähmlich legalisiert!
Kommentar ansehen
21.04.2007 15:54 Uhr von HEINZMEMBER
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hidd3n: hat besagte Bilder offensichtlich noch nicht gesehen. Ich sehe mich durch meinen CO2-Ausstoss wirklich nicht damit auf eine Stufe gestellt.

Ich sage nicht es ist cool wenn die verrecken aber es tut mir nicht leid wenn sie von dem was sie vorhatten nicht zurückkehren.
Kommentar ansehen
21.04.2007 16:04 Uhr von gift.zwerg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hIdd3N: sehe ich ähnlich: Auch in Kanada gibt es solche, die - wie anscheinend so viele bei SN - jeden Job annehmen würden, wenn´s denn nötig ist. Und manche tun es vielleicht sogar schweren Herzens.
Allerdings rechtfertigt das natürlich nicht die teilweise barbarischen und grausamen Praktiken und Methoden ... wer einem noch lebenden Tier das Fell abzieht, der frisst auch kleine Kinder!
Kommentar ansehen
21.04.2007 16:37 Uhr von ticarcillin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Robbenjäger: müssen nun selbst um ihr Leben bangen - sagt die Quelle.

Sie bringen unschuldigen Tieren einen grausamen Tod.
Vielleicht haben sie jetzt ja mal Gelegenheit, darüber nachzudenken.
Kommentar ansehen
21.04.2007 16:43 Uhr von Dwight_Monroe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@HEINZMEMBER: So wie du das mit dem CO2 siehst, so tun das auch Millionen andere Menschen...

....und woher kommt unsere Klimakatastrophe ?

Es waren immer andere, nie man selbst ...
Kommentar ansehen
21.04.2007 16:47 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Seeeeeeeeeeehr traurig ich kann für diese Typen absolut kein Mitleid empfinden. Ich wünsche niemand etwas Schlechtes ... von daher möge das Schicksal entscheiden über diese Leute.
Kommentar ansehen
21.04.2007 17:07 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hoffe mal,: dass alle Kommentatoren hier veganer sind.
Kommentar ansehen
21.04.2007 17:23 Uhr von HEINZMEMBER
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Dwight: Du verstehst mich etwas falsch. Ich bin sehr ökologisch eingestellt. Ich fahre möglichst wenig Auto, laufe viel / fahre Fahrrad wenn das Wetter brauchbar ist, kaufe möglichst Bio-Produkte und versuche Strom zu sparen wo es geht.

Dennoch denke ich, daß mein persönlicher Beitrag zur Umweltverschmutzung, den ich sicher trage nicht damit zu vergleichen ist wenn jemand loszieht und Robbenbabys mit einem Knüppel totprügelt. Noch dazu auf sehr blutige und qualvolle Weise.
Kommentar ansehen
21.04.2007 17:44 Uhr von Moloche
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hüstel: tja, shit happens.
Hat sie ja niemand gezwungen auf Eis zu fahren um Robben abzuschlachten.
Kommentar ansehen
21.04.2007 18:13 Uhr von nessl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich find auch ihnen geschiehts recht des heißt jetz nich dass ich will dass die da auf dem boot verhungern
aber:
sie werden ja sowieso gerettet...

ich bezweifle aber dass sie deshalb jetzt das robbenjagen aufhören werden
Kommentar ansehen
21.04.2007 18:13 Uhr von govegan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ohje ohje: die armen robbenmörder :D
Kommentar ansehen
21.04.2007 18:36 Uhr von ika
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ha-Haaa würde es bei den Simpsons jetzt heißen.
Kommentar ansehen
21.04.2007 18:40 Uhr von darkboarder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bawde: Eigentlich wollte hIdd3N anworten, dass es kein notwendigen Grund gibt Robben zu töten. Im Gegensatz aber Co2 zu produzieren. Wir können ohne tote Robben leben aber nicht ohne Heizung, Verkehrsmittel, PC,usw.

Aber jetzt zu dir. Nach deiner Meinung nach kann ich jetzt in den Iran auswandern denen beim Atomwaffenbau helfen und es dann eigenhändig abfeuern. Immerhin habe ich damit einen Job bekommen um meine Familie zu ernähren Die Menschen die ich dabei töte sind mir egal. Da ich ja nur an mich und meine Familie denke. Sehr sinnvoll...
Kommentar ansehen
21.04.2007 18:53 Uhr von gift.zwerg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@darkboarder: Lies doch mal die Kommentare zu den ganzen News, in denen es um Hartz IV geht. Da lassen massenhaft Leute verlauten, sie würden ausdrücklich JEDEN Job annehmen, nur um nicht arbeitslos zu sein. Das nur mal dazu.
Kommentar ansehen
21.04.2007 18:59 Uhr von vorGebrauchschütteln
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Keine Rettungshilfen??? Man weiss, dass die Probleme haben und keiner hilft Ihnen? Wollen die ihre Boote nicht liegenlassen oder kann sie keiner da rausholen?

Sehr seltsam
Kommentar ansehen
21.04.2007 19:06 Uhr von Zylon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hIdd3N: Dann platz mal. So jemanden wie dich brauche ICH sowieso nicht. Ich wette, du könntest dir nicht 1 Minute lang ansehen, wie Robben und ihre Baby..."gejagt" werden. Ich bevorzuge den Begriff grausamst abgeschlachtet und gefoltert.

http://www.stopptdierobbenjagd.de/...

Schau dir das mal an, dann sag mir nochmal, dass dies nur "arme Menschlein sind, die sich ja ernähren müssen" Wer zu solchen Taten fähig ist, ist meiner Meinung nach krank. Wie kann man am tag TAUSENDEN von Robben das Fell abziehen, während sie noch leben? Ein schlag mit einem Knüppel oder einer stumpfen Axt in den Rücken reicht weder zur Betäubung noch zum Töten der armen Dinger aus. Menschen wie dir wünsche ich einmal annähernde Schmerzen. PFUI!
Kommentar ansehen
21.04.2007 19:27 Uhr von Webmamsel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das bild wo eine robbe ein baby getötet hat? ich weiß leider nicht, wie es heißt und kann deshalb auch bei google nicht suchen.
aber vielleicht kennt jemand hier dieses bild.

da ist eine erwachsene robbe mit einem baseballschläger in der schnauze abgebildet und auf dem boden liegt ein blutendes menschenbaby und es ist eine sehr gute illustration.

diese grafik sagt echt alles.

und nein, mir tut diese leute auch nicht leid, ist ein ganz entsetzlicher job den die dort ausüben.
und falls das robbenbabyfell für mäntel und jacken benötigt wird *kotz*
Kommentar ansehen
21.04.2007 19:52 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mi-Ka, Topic: Dein Vergleich hinkt. Es ist nun mal ein Unterschied, ob Zuchttiere, die dafür extra gezüchtet werden professionell geschlachtet werden, oder ob man wilden Robbenbabys mit einem Stahlzinken den Schädel einschägt und sie dann verbluten lässt, oder nicht?

Ich bin kein Veganer, und habe auch nicht vor einer zu werden. Trotzdem will ich nicht, das Wildtiere, von denen 90% aller Arten sowieso schon vom Aussterben bedroht sind oder zumindest gefährdet sind, sinnlos getötet werden, nur damit ein paar hässliche und vertrocknete alte Bonzenweiber sich toll fühlen können, weil sie Pelze tragen dürfen.

Und nein, es stellt für mich keinen Gewissenskonflikt dar, das ich einen Unterschied zwischen Schlachtvieh und Wildtieren mache.

Hoffe, das die Jäger gerettet werden, aber ihre Schiffe allesamt kaputt gehen.
Kommentar ansehen
21.04.2007 20:01 Uhr von herbieinspain
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
von mir aus sollen die am eis elendiglich verrecken und dann von den robben gefressen werden. und die familien von den robbenjaegern koennen meinetwegen verhungern und die kanadische regierung elendiglich an lepra eingehen.
und damit es sich auszahlt, solls die ganzen walfaenger gleich miterwischen und ganz japan soll untergehen!
JAWOLL!!!
Kommentar ansehen
21.04.2007 20:50 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dumm gelaufen sollen sie doch robben essen und verfeuern...
Kommentar ansehen
21.04.2007 21:19 Uhr von spez
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer die gefahr sucht kommt darin um...ich reise auch nicht zum nordpol um auf eisbärenjagd zu gehen und verlange dann hilfe weil ich auf einer scholle fest sitze...und alle leute die diese felle kaufen mal nackt auf ne eisscholle n paar tage, rockt.
Kommentar ansehen
21.04.2007 21:37 Uhr von IYDKMIGTHTKY
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also ich würd: da am liebsten mit nem heli drüberfliegen und headies verteilen... solch leute haben es nicht verdient zu leben. für sowas gibt es die steinigung, leider nicht global...
Kommentar ansehen
21.04.2007 21:45 Uhr von Lord Alba
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ihr kotzt mich an. Mitleid mit ein paar Robben , die nicht einfach so zum Spaß, sondern aus einer Not heraus getötet werden, heucheln und sich als Gutmenschen profilieren, aber wenn Menschen um ihr Leben bangen müssen und deren Familien vor Sorge umkommen heißt es "geschieht ihnen recht" etc.

Refresh |<-- <-   1-25/51   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Erdogan kritisiert USA - "Wir werden diese Terrorarmee versenken"
Frankreich Fußball Ligue1: Schiedsrichter tritt Spieler und stellt ihn vom Platz
Köln: Bingo-Spiele in Seniorenzentren als illegales Glücksspiel gewertet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?