21.04.07 14:59 Uhr
 1.805
 

Berlin: Im Koffer verbrannt - Opfer war ein 14-jähriges Mädchen

Wie bereits bei SN berichtet wurde, ist am Montagabend eine unbekannte Person bewusstlos in einen Rollkoffer gesperrt und angezündet worden.

Wie nun die Berliner Polizei mitgeteilt hat, handelt es sich bei dem Opfer um ein 14-jähriges drogenabhängiges Mädchen.

Die Identität konnte anhand der gerichtsmedizinischen Untersuchung und der Recherchen in Vermisstenanzeigen festgestellt werden.


WebReporter: TheTrash
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Mädchen, Opfer, Feuer, 14, Koffer
Quelle: www.ln-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leipzig: Linksradikale verprügeln aus Versehen Linke
Saarbrücken: Angeklagter gibt vor Gericht Mord an Flüchtlingsberater zu
Moskau: Mann sticht Moderatorin bei kremlkritischem Radiosender nieder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.04.2007 14:56 Uhr von TheTrash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr traurig, dass ein solches junges Leben bereits zu Ende ist und dann auch noch auf so eine brutale Art. Einfach schrecklich.
Kommentar ansehen
21.04.2007 15:26 Uhr von kirov
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor, Nur weil jemand unter Drogen steht oder: leider gesagt stand, bedeutet das nicht, das sie drogenabhängig war.
Mir fallen viele Gründe warum jemand das Mädchen verbrannt hat.

Der Verbrennungstod ist mit einer der schlimmsten Todesarten.

Erinnert mich an indische Männer, und Leute aus anderen Volksgruppen die ihre Frauen mit brennenden Spiritus überschütten, damit diese für ihr Leben entstellt sind, weil die Frauen "aufsässig" waren oder sich vom Ehemann trennen wollten.
Kommentar ansehen
21.04.2007 15:42 Uhr von kirov
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachtrag: Wenn sie den/die Täter schnappen sollten, dann sollte man nicht nur eine 8jährige Haftstrafe verhängen.

Man tötet auf unmenschliche Weise einen jungen Menschen aus wahrscheinlich niedrigen Beweggründen.

Da werden Mütter die ihre Kinder nach der Geburt (Geburtsschock) töten oder liegen lassen und die Babys danach sterben härter bestraft.
Kommentar ansehen
21.04.2007 16:56 Uhr von Dwight_Monroe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kirov: "Man tötet auf unmenschliche Weise einen jungen Menschen aus wahrscheinlich niedrigen Beweggründen."

Wenn man einen Menschen gleichgültig welchen Alters auf unmenschliche Weise tötet dann dürften das nicht nur bei Minderjährigen niedrige Beweggründe sein !
Kommentar ansehen
21.04.2007 18:59 Uhr von LinkeKlebe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sowas passiert: Sowas kann halt schnell passieren, wenn man sich mit Drogen einlässt.
Kommentar ansehen
21.04.2007 19:49 Uhr von LynxLynx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@LinkeKlebe: Selten einen blöderen Kommentar hier gelesen.Nur weil jemand mit Drogen in Kontakt kommt,findest du so eine Tat in Ordnung?
Kommentar ansehen
22.04.2007 00:11 Uhr von justin_sane
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Sowas kann halt schnell passieren, wenn man sich mit Drogen einlässt."

Junge Junge, was hast du dir denn für drogen gegeben so einen kommentar zu schreiben? Das Mädchen war 14, das einzige was heftig daran is, is das das überhaupt mit in dem artikel stand das sie drogenabhängig war,
Sie wurde in einem Rollkoffer verbrannt...so was verdient niemand...dazu kommt nich jeder abhängige is ein schlechter mensch...Denk ma n bisschen nach!
Kommentar ansehen
22.04.2007 10:51 Uhr von RiXa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die schlimmsten Grausamkeiten: begeht der Mensch, er kann die schlimmste Bestie auf Erden sein.

Was ich diesem Unmenschen von Täter wünsche behalte ich lieber für mich.


Ich hoffe, dass er schleunigst gefasst wird!
Kommentar ansehen
25.04.2007 12:17 Uhr von kirov
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Opfer war Gymnasiastin und 14 Jahre alt: Wird immer unwahrscheinlicher das sie drogenabhängig war. Sieht eher nach einer Verschleierung eines Verbrechens wie Vergewaltigung aus.

Tatort : Berlin Neukölln

Täterbeschreibung:

Südländer - 18 bis 25 Jahre alt

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leipzig: Linksradikale verprügeln aus Versehen Linke
Saarbrücken: Angeklagter gibt vor Gericht Mord an Flüchtlingsberater zu
Helene Fischer trinkt während Auftritt eine Maß Bier auf Ex aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?