21.04.07 13:15 Uhr
 624
 

Dunkle Materie: Neuer Versuch zum direkten Nachweis von Partikeln beginnt

Britische Wissenschaftler der Königlichen Astronomischen Gesellschaft (RAS) gaben am vergangenen Mittwoch bekannt, dass die Suche nach dem direkten Nachweis von dunkler Materie in einer tiefen Salz- und Pottaschemine in Yorkshire fortgesetzt wird.

Dazu soll der bisherige Detektor Zeplin-II innerhalb der nächsten beiden Jahre mit dem dann weltweit empfindlichsten Nachfolger Zeplin-III verbunden werden, der dann die bisher empfindlichste Methode CDMS noch um den Faktor 30 übertreffen soll.

Zeplin-II enthält 31 kg flüssiges Xenon, das auf -110° Celsius gekühlt ist. Trifft ein Partikel dunkler Materie den Detektor, soll er theoretisch ein winziges Signal auslösen, das von Lichtsensoren registriert wird, was bis jetzt noch nie gelungen ist.


WebReporter: Hier kommt die M...
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Neuer, Versuch, Materie, Nachweis
Quelle: www.sciencedaily.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein
Vereinigte Arabische Emirate gründen Ministerium für Künstliche Intelligenz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.04.2007 12:20 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es tut mir leid, dass ich das hier nicht ausführlicher erklären kann, bitte lest in der Quelle nach. Aber das Thema ist wahnsinnig kompliziert und umfangreich, ich kann hier leider keine Backgroundinfos in der News selber machen:)
Kommentar ansehen
21.04.2007 21:18 Uhr von Leeson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das wurde schonmal. mit riesigen Wasser(stoff?) behältern versucht... Scheinbar ohne Erfolg....
Kommentar ansehen
22.04.2007 01:08 Uhr von FirstBorg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@leeson: Nein, das was du meinst ist glaube ich ein riesiger Neutrinodetektor.
Das Prinzip ist aber das gleiche.
Kommentar ansehen
22.04.2007 03:44 Uhr von vorGebrauchschütteln
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verstehe ich nicht: bin wohl zu blöd dafür. Ich verstehe einfach nicht, wie man etwas detektieren kann, was sich in einer anderen "Phase" also der "Antiphase" bewegt.

Ich kann mir das nur so vorstellen, dass wenn Antimaterie auf Materie trifft, dabei sich beide Phasen aufheben und Energie freigegeben wird, die dann detektiert werden kann. Anders kann ich mir das sonst nicht vorstellen. :-)
Kommentar ansehen
22.04.2007 18:36 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da habe ich es schwer: mit den Astronomen so fundiert in die Materie
einzugreifen. Was bringt es der Menschheit....
Kommentar ansehen
22.04.2007 18:42 Uhr von my_mystery
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lässt sich im Heimversuch nachweisen Nachts das Licht ausschalten und mit dem Kopf gegen den Türrahmen rennen ...

Die Dunkle Materie des selbigen sorgt umgehend für jede Menge hellster Sternchen ...

(c:

Kommentar ansehen
23.04.2007 11:32 Uhr von mikrosoftxp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vorGebrauchschütteln: ja so ähnlich: @vorGebrauchschütteln
Du kommst der Sache schon recht nahe. Die Dunkle Materie ist natürlich nicht direkt nachweisbar (weil nicht gleichgeartet mit normaler Materie und normalen Messgeräten). Lediglich indirekt, aufgrund von Reaktionen mit normaler Materie, ist die Existenz von Dunkler Materie nachweisbar.

Manche Wissenschaftler gehen davon aus, dass "Nichts" oder "Leerer Raum" nicht existieren kann. Jeder noch so scheinbar leere Raum ist gefüllt von einer Substanz, welche nur gleichgeartete Substanzen oder Lebensformen sie wahrnehmen können. Unsere verdichtete und grobe materielle Umgebung/Ebene/Schicht/Stofflichkeit erlaubt uns lediglich das zu sehen und zu messsen, was unmittelbar in und an dieser Umgebung/Ebene/Schicht/Stofflichkeit angrenzt. Darüber hinaus siehts für uns düster aus, auch wenn "unendlich" -im wahrsten Sinne des Wortes- mehr da ist.

Folglich: Ohne das "Darüber", "Darunter" und "Darin" würde unser 3dimensionaler Raum gar nicht existieren. Unser Raum ist lediglich eine Konstante in einem noch höheren Raum, so wie die erste und zweite Dimensionalität eine Konstante in unserem Raum ist.
Kommentar ansehen
25.04.2007 15:59 Uhr von Luissds
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gibts nicht: Also ich glaube, dass es Dunkle Materie gar nicht gibt.
Dunkle Materie wurde nur eingeführt um etwas zu finden das die Lücken in den uns bekannten Formeln füllt.
Denn mit der uns bekannten Materie die wir nachweisen können kommt man nicht auf die Gravitation die herrschen muss um das Universum zusammen zu halten,
aber anstatt auf die Idee zu können die Formel sei falsch kommt man natürlich ersma auf die Idee, dass es da noch dunkle materie geben muss die man natürlich nicht sehen kann :P

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?