21.04.07 13:05 Uhr
 6.039
 

Formel 1-Bolide verliert gegen Kampfjet ein Beschleunigungsrennen

Volkel: Christijan Albers trat im Spyker Formel 1-Rennwagen gegen Ralph Aarts in einem F16-Kampfjet an, um ein Beschleunigungsrennen über ein Kilometer zu gewinnen. Er verlor aber.

Auf den ersten 300 Metern führte noch der Formel 1-Bolide. Doch dann zog der F16-Kampfjet an dem Wagen vorbei. Am Ende betrug der Vorsprung des Kampfjets, der eine Höchstgeschwindigkeit von 450 km/h erreichte, an die zwei Autolängen.

Mehr als 10.000 Zuschauer waren begeistert zum Luftstützpunkt der niederländischen Luftwaffe erschienen.


WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Formel 1, Kampf, Formel, Kampfjet, Bolide, Beschleunigung
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Abschaffung der so genannten Grid Girls wird erwogen
Formel 1: Training Großer Preis von Mexiko - Vettels Feuerlöscher geht los
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.04.2007 11:07 Uhr von Extr3m3r
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
War bestimmt ziemlich laut das Ganze. Aber auch interessant, obwohl der Kampfjet wohl als Favorit galt.
Kommentar ansehen
21.04.2007 13:54 Uhr von IYDKMIGTHTKY
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
GEWONNEN: somit hat der formel 1 wagen gewonnen.

man muss es alles relativ sehen. das max. was der f1 renner kann und nur damit kann man auch andere vergleichen. der f1 bolide hat den kampfjet bei der beschleunigung besiegt.

verloren hat er in der höchstgeschwindigkeit
Kommentar ansehen
21.04.2007 16:01 Uhr von hady
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja was neues ist das ja nicht. Michael Schumacher hat das vor 1-2 Jahren auch mal gemacht. Mit seinem F1-Ferrari gegen einen Eurofighter.
Da sah das Ergebnis ähnlich aus. Der F1-Renner beschleunigt besser, aber der Jet hat die höhere Endgeschwindigkeit.
Und zwei Autolängen also 8-10 Meter bei einer Strecke von 1000 Metern ist ja wirklich nur ein hauchdünner Vorsprung.
Kommentar ansehen
21.04.2007 17:42 Uhr von Timmer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ein wahren Verlierer gibt es aber die Umwelt^^
Kommentar ansehen
21.04.2007 19:42 Uhr von herbieinspain
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
was soll der scheiss??
jeder halbidiot haette das ergebnis vorhersagen koennen. wie waers mit einem test fahrrad gegen motorrad, oder einem bremstest: oeltanker gegen mofa. genau wie timmer sagt: die umwelt hat verloren und sonst ist gar nix neues passiert.
Kommentar ansehen
21.04.2007 21:32 Uhr von Merke
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@herbieinspain: Ja, haste absolut recht.

Naja, ein BMW-Sauber hätte es geschafft!!!

MfG

PS: Wie kommt ihr bloß darauf, ich wäre BMW Fan??
Kommentar ansehen
21.04.2007 22:26 Uhr von Extr3m3r
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das es nicht darum ging wer gewinnt, sondern die Show an sich in Vordergrund stand, scheint hier völlig unterzugehen.
Kommentar ansehen
21.04.2007 23:36 Uhr von herbieinspain
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nur show wie waers wenn sie noch ein paar gummireifen verbrennen, als rauchhintergrund? und das ganze rennen auf einer schoen polierten tropenholzpiste? und zum aufwaermen vielleicht noch eine kleine grosswildjagd und einem wett-robben-schlachten?

begreif endlich.... die zeit fuer solche shows sollte vorbei sein!!!!!
Kommentar ansehen
21.04.2007 23:56 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was soll so ein Event denn bitte mit Robbschlachten und der Regenwaldvernichtung zu tun haben?
Kommentar ansehen
22.04.2007 01:48 Uhr von cruzcampo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@SpanienKaefer: Nun komm mal wieder runter. Du selbst beanspruchst ja auch, zwischen Madrid und Barcelona fuer ein paar Fussballspiele hin und her zu fahren. ES LEBE DER UMWELTSCHUTZ.
Total bekloppt. Wenn schon, dann die fahre ich die 120 km bis Valencia. :-)
Saludos,
cruzcampo
Kommentar ansehen
22.04.2007 11:04 Uhr von Shaft13
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Klar: Je länger die Strecke ist,um so größer sind die Chancen des Flugzeuges.
Zumal das ja auch abhebt und dann nur noch Luftwiderstand hat,keinen Rollwiderstand.

Auf 500 Meter verkürzt wäre das alles deutlich knapper geworden.
Kommentar ansehen
22.04.2007 12:39 Uhr von herbieinspain
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@cruzcampo: ich fahre mit dem zug!!! also ganz langsam mi den jungen pferden.
und so ein scheiss"rennen" zu veranstalten ist ja wohl auch noch ein ganz anderes kaliber
Kommentar ansehen
22.04.2007 13:37 Uhr von Nobunaga
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
beweist doch nur dass formel 1 überflüssig is.
Kommentar ansehen
22.04.2007 14:33 Uhr von Extr3m3r
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Link. wo man noch etwas mehr erfahren kann: http://www.motorsport-total.com/...
Kommentar ansehen
22.04.2007 23:20 Uhr von IRATARI
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beschleunigungs-Rennen? Umwelt?: Hallo Ihr Ökos und andere Ignoranten
Ihr habt wohl immer noch nicht gerafft, daß die ganze Panikmache auch wieder nur auf Abzocke hinausläuft - oder? Neben diesen ganzen paranoiden Panikmachern, gibt es auch noch ernsthafte Wissenschaftler, die sich an Fakten und Zahlen halten. Nach diesen Zahlen (weltweit fahrende Autos) läßt sich der gesamte Schadstoffausstoß recht genau beziffern. Die Menge ist kurioser Weise geringer, als die Menge, welche die gesamte Menschheit täglich in die Gegend abbläst. Diese Menge an CO² wird übrigens mit dem Zusatz: "zu vernachlässigen" eingestuft. Die CO²- Menge die sämtliche Tiere ausstoßen, ist höher als der Ausstoß von Menschen und Autos zusammen. Sollen wir jetzt alle Tiere töten, da sie erwiesener Maßen den höchsten Schadstoffausstoß verursachen? Wenn aber schon wie immer den Autofahrern in die Tasche gegriffen werden soll, warum zur Abwechslung nicht mal denen, die auch die größten Autos fahren und den höchsten Anteil daran erbringen. Der Älteste Trabant mag ja als Stinker gelten, aber er schädigt durch seine geringe Motorgröße die Umwelt weniger, wie der neueste Benz. Da sollte angesetzt werden, ein Limit an CO²-Ausstoß ohne die Motorgröße dazu ins Verhältnis zu setzen. Für die Natur ist doch wohl die größere Menge schädlich, egal wie sauber der Motor auch verbrennt.
MfG

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Abschaffung der so genannten Grid Girls wird erwogen
Formel 1: Training Großer Preis von Mexiko - Vettels Feuerlöscher geht los
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?