20.04.07 14:27 Uhr
 3.448
 

Amok-Alarm an Bielefelder Schule

Am gestrigen Donnerstag wurde an dem Bielefelder Rudolf-Rempel-Berufskollegs aufgrund der Angst durch einen Amoklauf alle 2.200 Schüler und 120 Lehrer evakuiert.

Eine Schülerin hatte angeblich einen Mann beobachtet, der einen länglichen Gegenstand unter dem Pullover trug. Daraufhin wurde die Schule vorsorglich geräumt.

Nachdem die Polizei ankam, stellte sich heraus, dass es sich offenbar nur um eine Falschmeldung handelte. Der gesuchte Mann konnte durch die Beschreibung der Schülerin jedoch nicht gefunden werden.


WebReporter: Tyrann@Work
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schule, Alarm, Bielefeld, Amok
Quelle: www.pr-inside.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Antwerpen: Bei Explosion kommen zwei Menschen ums Leben
Wiesbaden: Autofahrer stirbt in Parkhaus - Wagen kracht eine Etage tiefer
Kalifornien: Eltern hielten ihre 13 völlig unterernährte Kinder gefangen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.04.2007 14:07 Uhr von Tyrann@Work
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meiner Meinung nach hat sich die Schulleitung völlig korrekt verhalten. Derzeit kann man einfach nicht vorsorglich genug sein bei solchen Fällen. Die Schulleitung der Universität in Blacksburg/Virginia hätte sich genauso verhalten sollen, auch wenn es schwieriger gewesen wäre die über 20000 Menschen zu evakuieren.
Kommentar ansehen
20.04.2007 14:47 Uhr von guaranajones
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja klar: wir können auch den lieben, langen tag alle zuhause bleiben.

wer weiss, vielleicht gibt es dann einen starken, statistisch belegbaren anstieg an unfällen während des toilettengangs. :D

was dann? nicht mehr aufs klo gehen.
konsequenterweise, ja. :D
Kommentar ansehen
20.04.2007 14:49 Uhr von SenkiRenegade
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schwer zu sagen: Ich finde die Reaktion mehr als übertrieben. Auf meiner Schule sind mehrere Leute in Trenchcoats, andere haben aus unbekannten Gründen Sporttaschen dabei. Ein länglicher Gegenstand? Der hat wohl beim Bäcker ein Baguette gekauft ^^

Allerdings möchte ich nicht in der Haut des Direx stecken, wenn nach so einer Warnung wirklich mal etwas passiert.

P.S. Das Mädel sollte mehr Killerspiele spielen, dann wüsste sie was gefährlich ist und könnte den Jungs in Grün gleich sagen womit man rechnen muß.
Kommentar ansehen
20.04.2007 15:36 Uhr von enryu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wow meine: schule macht mal schlagzeilen :D
Kommentar ansehen
20.04.2007 16:01 Uhr von barryW
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und in china is schon wieder ein sack umgefallen.......denke wird auch morgen so sein ;)
Kommentar ansehen
20.04.2007 16:09 Uhr von Labia pudendi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
immer schön angst haben!!! am besten den ganzen tag zuhause bleiben und die läden geschlossen halten, die musik so leise halten dass man jedes knacken eines fensters oder einer tür wahrnehmen kann. warum auch noch rausgehn, gibt doch genug "home entertainment" spielzeuge um sich von der gefahr da draussen ablenken zu können.




ich hoffe das hat niemand ernst genommen :-)
Kommentar ansehen
20.04.2007 16:23 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: ob man solchen Vorfällen nun mit Paranoia begegnen muss ist doch sehr fraglich. Es hätte ja auch ein ganz normales französisches Baguette unter dem Pullover versteckt werden können... zugegeben etwas seltsamer Ort.. aber könnte ja sein.
Kommentar ansehen
20.04.2007 16:37 Uhr von Peter_Pils
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht: wollte das Mädchen nur nicht die Matheklausur schreiben
Kommentar ansehen
20.04.2007 17:06 Uhr von Gothicfreak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"derzeit": Habe an dem "derzeit´" des Autors etwas zu meckern, das hört sich ja an als ob Amok-laufen zurzeit "in" wäre....

Und ab wann muss man dann nicht mehr so vorsorglich handeln?

Amok-läufe wird es warscheinlich immer geben.
Daran sind keine "killerspiele" schuld, sie sind höchsten eins weiterer vieler Faktoren di e eine solche Tat auslösen können.
Kommentar ansehen
20.04.2007 18:52 Uhr von doeneraffe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Polizeiaufgebot reicht! Auf jeder Etage 3 Beamte mit MP´s hinstellen und schon hat es sich erledigt!!!Ich will damit aber nicht sagen das es reicht aber so würde der Schulbetrieb weiter gehen können!
Kommentar ansehen
20.04.2007 19:38 Uhr von BVBorussia09Dortmund
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Völlig falsche Reaktion seitens der Schulleitung!
Das ganze stachelt doch nur weitere Schüler dazu an,zu melden,dass sie irgendjemanden mit einem pistolenähnlichen Gegenstand in der Schule gesehen haben.Sie wissen ja,dass dann an dem Tag Schule frei ist,da die ganze Schule geräumt wird...
Kommentar ansehen
20.04.2007 21:38 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Korrekt verhalten??? Die haben doch alle einen an der Waffel!
Ist das neuerdings die ganz normale Assoziation: Länglicher Gegenstand - Irrer mit Knarre?
Ist die Welt wirklich schon so verblödet?
2 Monate Fernsehverbot für die paranoide Schülerin!
Kommentar ansehen
20.04.2007 21:56 Uhr von leonard85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Amoklauf = Normalität: ich habe heute 4 nachrichten über verschiedene amokläufe auf SN gelesen... kann es sein, dass jetzt alle nach dem amoklauf an der amerik. universität einen riesen trubel um amokläufe machen???

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unwort des Jahres 2017 ist "Alternative Fakten"
Kultusministerkonferenz für Schüleraustausch zwischen Ost- und Westdeutschland
Handball-WM: Deutschland dank Videobeweis in letzter Sekunde weiter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?