20.04.07 13:17 Uhr
 92
 

Berlin: Warnstreiks auf den Flughäfen - Tegel und Schönefeld standen still

Die beiden Berliner Flughäfen Tegel und Schönefeld sind an diesem Freitagmorgen quasi lahmgelegt worden. Grund ist ein Warnstreik, der von 5:00 Uhr in der Früh bis um 8:00 Uhr andauerte. Maschinen konnten nicht abfliegen und es gab auch keine Hinflüge.

Der Warnstreik verhinderte die Abfertigung von Gepäck und Passagieren. Auch nach 8:00 Uhr sei immer mit Verspätungen oder auch der Annullierung von Flügen zu rechnen. Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi rief zu dem Arbeitskampf auf.

Hintergrund sei die Erzwingung eines gemeinsamen Tarifvertrages für die Abfertigungsfirmen GlobeGround Berlin (GGB) und GroundService International (GSI). Durch den Vertrag will man geplantem Lohndumping entgegenwirken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Berlin, Flughafen, Schönefeld
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"
Unilever bringt Kinderschokolade als Eis heraus
airberlin-Chef bekommt trotz Insolvenz weiter 950.000 Euro Gehalt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?