20.04.07 11:56 Uhr
 515
 

"heute journal" mit Harald Schmidt holt hohe Einschaltquote

Dank des Gastauftritts von Harald Schmidt konnte die ZDF- Nachrichtensendung "heute journal" hohe Einschaltquoten verzeichnen. Insgesamt schalteten 4,24 Millionen Interessierte zu.

Die Sendung vom Donnerstag der vergangenen Woche hatten nur 2,74 Millionen Zuschauer gesehen.

Allerdings zeigen die Quoten auch, dass vorwiegend ältere Zuschauer den Auftritt verfolgten. Denn in der werberelevanten Zielgruppe erzielte man nur eine Quote von 0,88 Millionen Zuschauer.


WebReporter: AMIO
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Harald Schmidt, Einschaltquote
Quelle: www.dwdl.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozess gegen Stalker von Harald Schmidt beginnt: Todesdrohungen gegen Moderator
Gregor Gysi und Harald Schmidt machen gemeinsamen Jahresrückblick bei n-tv
Leser können abstimmen: Soll Harald Schmidt für "Spiegel Daily" schreiben?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.04.2007 12:09 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich: habe es nicht gesehen. Warum auch? Wegen H Schmidt bestimmt nicht.
Kommentar ansehen
20.04.2007 12:49 Uhr von mages
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Johnny Cash: Ich hab es auch nicht gesehen...
Warum auch? Wegen TV bestimmt nicht.
Kommentar ansehen
20.04.2007 13:05 Uhr von HERODOMI
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
0,88 Mio != Quote, gute Sendung: Also zunächst einmal sind 0,88 Mio Zuschauer keine Quote sondern eine fixe Menge/Zahl an Zuschauern.

Ansonsten find ich das heute-journal grundsätzlich ne gute Nachrichtensendung, die ich diesmal aber nicht geschaut habe unabhängig ob da nun HS dabei war oder nicht.
Kommentar ansehen
20.04.2007 14:44 Uhr von müslimonster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das erschreckende an der news ist, dass in der altersgruppe der 3- bis 49-jährigen nur 0,88 mio. menschen die heute-nachrichten schauen, die wohl nach der tagesschau die beste nachrichtensendung deutschlandweit ist. weil der rest dieser zuschauergruppe schaut vermutlich diesen boulevard-dreck auf rtl und wird den rest seines lebens im glauben verbringen, dass antonia rados wirklich aus dem irak berichtet....
in wahrheit steht die wahrscheinlich vor ner fototapete....guck ich lieber heute...
Kommentar ansehen
20.04.2007 16:45 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
uninteressant: Schmidt wirkte hölzern und versuchte krampfhaft der Sendung seinen Stil aufzudrücken. Was völlig daneben ging.
Auch in der Abmoderation verhaspelte er sich und vergass sogar den Hinweis auf die folgende Sendung.
Da hat er wohl vorher den Mund zu voll genommen.
Denn so toll war das gestern nicht.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozess gegen Stalker von Harald Schmidt beginnt: Todesdrohungen gegen Moderator
Gregor Gysi und Harald Schmidt machen gemeinsamen Jahresrückblick bei n-tv
Leser können abstimmen: Soll Harald Schmidt für "Spiegel Daily" schreiben?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?