19.04.07 19:37 Uhr
 740
 

Singapur: Preise für Kies, Sand und Zement sind um 300 Prozent gestiegen

Viele wohlhabende Länder Asiens stellen enorme Geldmengen für Öl-, Nahrungsmittel- und Devisenvorräte bereit, um in schlechteren Zeiten darauf Zugriff zu haben. Der Stadtstaat Singapur, mit derzeit rund vier Millionen Einwohnern, kauft Sand hinzu.

Der aufstrebende Staat sieht sich schon Boykott-Maßnahmen von Malaysia, Indonesien und Thailand ausgesetzt. Lieferfähige Länder nutzen dies zu Preiserhöhungen. Die Einkaufspreise für Sand und Kies haben sich gegenüber Februar verdreifacht.

Auch Taiwan hat Angst um Lieferengpässe aus dem "Mutterland" China, da Taiwan von der Volksrepublik nicht anerkannt wird. Damit Singapur dem Meer weiterhin "Land abgewinnen" kann, will die Militärdiktatur in Burma diesen Sand-Engpass ausgleichen.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Preis, Prozent, 300, Singapur, Zement
Quelle: www.faz.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tusk und Juncker bieten Briten Verbleib in EU an
Chefin der Gesetzlichen Krankenversicherung: Flüchtlinge entlasten die GKV
Bayern: Markus Söder für Begrenzung der Amtszeit von Ministerpräsidenten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.04.2007 19:16 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es werden bereits Kriege um Öl geführt, aber das jetzt einfacher
Bausand und Kies zu diplomatischen Verwicklungen führen können, war mir neu.
Kommentar ansehen
20.04.2007 08:22 Uhr von GLOTIS2006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
markt: also wenn die nachfrage drastisch steigt ist es klar, dass es die preise ebenfalls tun. hinzukommt eine künstliche verknappung der liefernden länder für den außenhandel. die sind ja nicht dumm. die wissen genau dass singapur das zeug kauft, koste es was es wolle!
Kommentar ansehen
20.04.2007 17:58 Uhr von Simbyte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: Sand gibts ja wie Sand im Meer^^

Notfalls buddeln die halt die Sahara leer^^

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?