19.04.07 13:58 Uhr
 1.382
 

Neuartiges Medikament gegen Diabetes reduziert auch Übergewicht

In Deutschland ist seit gestern ein neuartiges Medikament gegen Diabetes Typ 2 zugelassen. Dieses sogenannte Inkretin-Mimetikum namens Byetta ist als Alternative zu Insulinspritzen gedacht, wenn eine Tablettentherapie nicht ausreicht.

Der enthaltene Wirkstoff Exenatide wurde zuerst im Speichel von Gila-Krustenechsen gefunden und ahmt künstlich hergestellt das Darmhormon GLP-1 (Inkretin) nach. Inkretin regelt die Produktion von Insulin beim Patienten je nach momentanem Bedarf.

Das Medikament Byetta muss zwar ebenso wie Insulin gespritzt werden, hat aber im Gegensatz dazu den Vorteil, dass es außerdem beim Patienten eine Gewichtsabnahme verursacht. Die Behandlung von Diabetes kann durch Übergewicht erschwert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hier kommt die M...
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Medikament, Übergewicht, Diabetes
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Nur zwei Stunden Sport pro Woche sorgen für zehn Jahre Verjüngung
Transfusionen: Blut von Männern führt zu weit weniger Komplikationen
Studie: Halluzinogene Pilze "rebooten" das Gehirn von depressiven Menschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.04.2007 13:28 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das nenn ich jetzt mal zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen:)
Es ist ja wirklich oft so, dass auch das Insulin eine starke Gewichtszunahme beim Patienten bewirkt, was dann wiederum den Diabetes verstärken kann. Ich bin gespannt, wie sich das Exenatide langfristig bewährt.
Kommentar ansehen
19.04.2007 14:55 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
urinstein: Wenn ich das richtig gefunden habe, kosten 3 der Pens ca. 350 €, wobei das die Dosis für 3 Monate ist.
Kommentar ansehen
19.04.2007 23:27 Uhr von Magier47058
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
interressant wäre es auch wenn die sowas für typ 1 entwickeln würden. weil typ 2 sind oftmals selber schuld.
Kommentar ansehen
22.04.2007 16:05 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bei dem preis: den hier kommt die m.... genannten hat, eine echte alternative....und vor allem mit einem besseren effekt als insulin wenn die patienten sogar abnehmen, was die medikamentendosis und die langzeitkomplikationen deutlich reduzieren kann. auf den ersten blick eine feine sache.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?