19.04.07 09:27 Uhr
 253
 

Trotz Gesundheitsgefahren: Steigender Tabakkonsum in Deutschland

Das Bundesamt für Statistik in Wiesbaden hat in seinem jüngsten Bericht darauf hingewiesen, dass die Verkäufe von Zigarillos und Zigarren gegenüber den ersten drei Monaten 2006 um 46,1 Prozent gestiegen sind.

Obwohl die Diskussion wegen des drohenden Rauchverbots unvermindert anhält, wurde ein Anstieg beim versteuerten Zigarettenkonsum von 6,8 Prozent festgestellt.

Die Branche beziffert den versteuerten Verkaufswert aller Tabakerzeugnisse auf 6,2 Milliarden Euro, was einer Steigerung gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum von 3,9 Prozent entspricht.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Gesundheit, Tabak
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schicht im Schacht - Chat-Dinosaurier AOL Messenger abgeschaltet
Eine der weltgrößten Bitcoin-Börsen vermutlich von Nordkorea gehackt
Air Berlin-Pleite: Politiker kritisieren Millionenkredit für Fluggesellschaft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.04.2007 08:11 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Zahlen drücken dass derzeitige Konsumverhalten aus.
Ob sich nach den geplanten rigorosen Gesetzesmaßnahmen
wieder eine rückläufige Tendenz bemerkbar macht?
Kommentar ansehen
19.04.2007 10:12 Uhr von adsci
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na geil: die menschen verdummen weiter. mir kams eigentlich so vor, als wenn die neuen generationen langsam rausbekommen, dass tabak die langweiligste uncoolste und dazu noch schädliche "droge" ist.

tabaksteuer rauf und verbot in der öffentlichkeit. das vermindert etwas die neuen süchtlinge. bei vielen bestandsrauchern stellt sich ja wie im kindergarten sone trotzreaktion ein: "ich rauche und keiner darf was gegen sagen! das ist meine gesundheit - ich mache was ich will! sollen die doofen nichtraucher halt woanders hingehen, wenn ich die schachtel zücke! bääääh!"

ja, ich bin begeistert.
Kommentar ansehen
19.04.2007 10:16 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lüge: Das glaube ich auf keinen Fall. Die Zahlen sind seit Jahren rückläufig. Nur bei jungen Mädchen gab es einen Anstieg.

Grüße von einem Nichtraucher
Kommentar ansehen
19.04.2007 10:41 Uhr von Cpt.Proton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also: Tabaksteuern erhöhen und Rauchverbote ausweiten.
Kommentar ansehen
19.04.2007 12:01 Uhr von traveler25
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bringt nix: denn aufgrund der eigentlich rückläufigen zahlen hat die tabakindustrie den nikotingehalt heimlich erhöht, damit die jetzigen raucher bloß nicht aufhören können - hab ich zumindest gehört!
Kommentar ansehen
19.04.2007 13:08 Uhr von LinkeKlebe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schlimm: "Das glaube ich auf keinen Fall. Die Zahlen sind seit Jahren rückläufig. Nur bei jungen Mädchen gab es einen Anstieg."

Und grade das finde ich schlimm, da Mädchen auch noch viel eher davon Krank werden als Männer. Ausserdem sehen rauchende Frauen meistens 10 Jahre älter aus als sie sind, einfach schrecklich.
Kommentar ansehen
19.04.2007 14:40 Uhr von 500105
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@traveler25: Ich glaube nicht, dass die die Nikotinmenge erhöht haben. Das eigentliche Problem ist sowieso die Gehirnwäsche, die schon nach kürzester Zeit einsetzt, die Menge des Nikotins ist wohl nicht ausschlaggebend.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frau missbrauchte 13-jährigen Nachbarsjungen, muss aber nicht ins Gefängnis
Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?