18.04.07 21:29 Uhr
 332
 

Mindestens 25 Tote bei Gewaltwelle in Rio

In der brasilianischen Metropole Rio sind bei Kämpfen zwischen rivalisierenden Drogenbanden mindestens 25 Menschen getötet und zahlreiche verletzt worden.

Begonnen hatte laut Polizei alles mit einem Streit zwischen rivalisierenden Drogenbanden der Slumhügel Mineira und Fallet. Die Verbrecher hätten sich von den Hügeln aus gegenseitig beschossen.

Die Gefechte hielten über 15 Stunden lang an. In der Nacht zu Mittwoch stürmten dann Spezialeinheiten der Polizei einen der Hügel. Die meisten der Opfer gehörten zu den Drogenbanden, aber auch ein Polizist und ein Passant wurden getötet.


WebReporter: venomous writer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Gewalt, Rio de Janeiro
Quelle: www.oe24.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rio de Janeiro: Polizei erschießt versehentlich spanische Touristin
Rio de Janeiro: "City of God"-Darsteller soll Polizisten umgebracht haben
Rio de Janeiro: Sohn von syrischem Machthaber nimmt an Mathematik-Olympiade teil

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rio de Janeiro: Polizei erschießt versehentlich spanische Touristin
Rio de Janeiro: "City of God"-Darsteller soll Polizisten umgebracht haben
Rio de Janeiro: Sohn von syrischem Machthaber nimmt an Mathematik-Olympiade teil


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?