18.04.07 19:15 Uhr
 246
 

Schildkrötenschmuggler in Kairo erwischt: Er hatte 400 lebende Tiere bei sich

400 lebende Schildkröten wollte ein Mann aus Syrien kommend in einer Kühlbox schmuggeln. Beim Zoll im ägyptischen Kairo flog der Schmuggler auf.

Den Zollbeamten sei der Mann aufgefallen, weil dieser einen verstörten Eindruck gemacht hätte. Bei der anschließenden Kontrolle wurden die Schildkröten dann gefunden.

Die Tiere wurden an den Zoo von Gizeh übergeben.


WebReporter: venomous writer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tier, Schild, Kairo, Schildkröte
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Regierungstruppen sollen wieder Giftgas eingesetzt haben
Mittelfranken: Leichenfund - Sohn als Doppelmörder unter Verdacht
Sachsen: Rechte mit Waffen und "Halsabschneide-Gesten" bei linker Demo auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.04.2007 19:44 Uhr von Xiox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich hoffe: dass irgendwann der Moment kommt, an dem diese verdammte Tierquäler solche Schmerzen erlebt und er sich nur noch denkt: Hätte ich diese Scheisse mit den Tieren doch niemals gemacht!

Solche Leute gehören für mich zum untersten Abschaum, sorry

(Ich nehme jetzt einfach mal an, dass der Typ das aus freien Stücken gemacht hat und nicht gezwungen wurde. Falls doch, müssen die Auftraggeber dran kommen und nicht er)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?