18.04.07 16:39 Uhr
 1.336
 

NRW: Einbruch mit 3.000 Euro Sachschaden für 70 Cent Beute

In Bad Salzuflen in Nordrhein-Westfalen haben Einbrecher mehr Schaden verursacht, als sie Beute machen konnten. Die Einbrecher sind durch ein eingeschlagenes Fenster in ein Bildungszentrum eingedrungen.

Doch dort war nichts zu holen, auch ein gründliches Durchsuchen der Schränke brachte keinen Erfolg. In der Kaffeekasse wurden die Einbrecher dann fündig: Sie traten mit ihrer Beute im Wert von 70 Cent den Rückzug an.

Der Sachschaden, den die unbekannten Einbrecher verursachten, liegt bei 3.000 Euro.


WebReporter: ringella
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Euro, Nordrhein-Westfalen, Einbruch, Cent, Beute, Sachschaden
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Venedig: Restaurant will japanischen Touristen 1.110 Euro abknöpfen
Passagiermaschine muss wegen pöbelndem Fluggast zwischenlanden: "Alles Nazis"
Russland: Bei Hausdurchsuchung entdeckt Polizei ein Krokodil im Keller

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.04.2007 16:19 Uhr von ringella
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde, dass war schon ein Lohnender Einbruch. Denn wenn man für 3.000 Euro Sachschaden verübt und dann immer hin 70 Cent stehlen kann war dies schon Erfolgreich.
Kommentar ansehen
18.04.2007 17:01 Uhr von slice123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einbrecher könnten wenigstens dadurch Charakter beweisen, wenn sie einem nicht die ganze Wohnung verwüsten würden, auch wenn sie nichts finden

Wenn bei mir einer einbricht und Wertgegenstände (sofern da überhaupt welche sind :o) mitgehen lässt, ist es zwar ärgerlich, aber ich bin versichert.
Wenn der aber ein Chaos hinterlässt und ich nachher die Wohnung generalsanieren muss, dann bin ich stinksauer! Und für ihn machts keinen Unterschied.
Noch dazu ist es für ihn wahrscheinlich strafverschärfend falls er erwischt wird.
Kommentar ansehen
18.04.2007 19:46 Uhr von yanec
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
krass: wegen nur siebzig cent heisst die anklage jetzt nicht nur einbruch sondern auch noch diebstahl. hat sich doch schon gelohnt.
Kommentar ansehen
18.04.2007 20:12 Uhr von delauer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hehe: Wenn man das proportional hochrechnen würde, müsste man einen Sachschaden von 4285,71€ verursachen, um einen Euro zu stehlen. Ist man auf einer Beute von 1.000.000€ aus, müsste man schon einen Sachschaden von stolzen 4.285.714.285,71€ verursachen!

Einfach nur blöd. *gg*
Kommentar ansehen
18.04.2007 21:27 Uhr von mad_justice
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Glück im Unglück: Denn hätten die Einbrecher nichts mit genommen,würde
sich die Versichung weigern zu zahlen.
Kommentar ansehen
19.04.2007 00:09 Uhr von King Kobra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was: würden die erst für 1000€ alles schrotten

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Transformers" gleich neunmal für "Goldene Himbeere" nominiert
Zwangs-Rückruf bei Audi: Sind Sie betroffen?
Venedig: Restaurant will japanischen Touristen 1.110 Euro abknöpfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?