18.04.07 12:03 Uhr
 470
 

Fußball-EM 2012 wird im Osten Europas stattfinden

Am heutigen Mittwoch hat die UEFA in Cardiff darüber abgestimmt, wo im Jahr 2012 die Fußball-Europameisterschaft stattfinden wird. Beworben hatten sich Italien sowie Polen/Ukraine und Ungarn/Kroatien.

Bei der Abstimmung entschieden sich die Mitglieder des Exekutivkomitees für die Gemeinschaftsbewerbung von Polen und der Ukraine.

Damit wird erstmals seit 1960 die Europameisterschaft im Osten des Kontinents ausgespielt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: AMIO
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Europa, EM, Osten
Quelle: de.sports.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League
Fußball: Everton-Hooligan prügelt in Stadion mit seinem Kind auf dem Arm
Fußball: Mesut Özil soll seinen Wechsel zu Manchester United verraten haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.04.2007 12:12 Uhr von Powerline86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So muss das sein! Die bestechlichen und aggressiven Italiener brauchen sich gar nicht zu beschweren,dass sie die EM nicht gekriegt haben. Für mich sind sie seit dem WM-Gewinn und dem Manipulationsskandal eines der unsympathischen Fussballländer (dicht hinter England).
Kroatien hätte es auch verdient gehabt,aber Ungarn nicht. Daher sehe ich Polen und die Ukraine als sehr gute Wahl an!.
Kommentar ansehen
18.04.2007 12:18 Uhr von patjaselm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@powerline: "Für mich sind sie seit dem WM-Gewinn und dem Manipulationsskandal eines der unsympathischen Fussballländer (dicht hinter England)."

und für mich ist deutschland das unsypathischste fussball-land - dennoch fand ich die letzte wm toll!
Kommentar ansehen
18.04.2007 12:50 Uhr von Frasier2004
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch gut: *Ironie*
Ist doch gut dann können wir uns unsere Autos zurück holen die sie letztes Jahr mitgehn lassen haben.
*Ironie*
Kommentar ansehen
18.04.2007 12:57 Uhr von CroNeo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wundert mich ein wenig das Kroatien/Ungarn gar keine Stimme bekommen haben. Kroatien dürfte eines der fußballverrücktesten Länder Europas sein. Zugegeben, bei den Ungarn ist es eher das genaue Gegenteil. :-/
Kommentar ansehen
18.04.2007 13:05 Uhr von germano_mosconi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Powerline86: Tja, die Ansichten eines schlechten Verlierers, der mit einem großen Brett vor dem Kopf die Schmiergeld- und Manipulationsskandale im eigenen Land nicht sieht...
Kommentar ansehen
18.04.2007 13:22 Uhr von Fopinion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr schön: Wer wollte nicht schon immer mal nach Donezk, Kiew, Dnjepropetrowsk, Lwiw oder nach Danzig, Posen, Warschau und Breslau Reisen?

Ist die politische Stabilität der Ukraine abzusehen? Und Polen hat ja auch eine Korruptionsaffäre gehabt, wo die FIFA sich einmischen wollte. Der Ostblock ist für mich keine Reise Wert. Mir reicht schon unser Osten.
Kommentar ansehen
18.04.2007 13:56 Uhr von tino_k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
seit 1960? also ulli höness weiß es vielleicht auch nicht besser.

der belgrader nachthimmel ist zu schön um auf ihn zu schießen.
Kommentar ansehen
18.04.2007 14:01 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Fopinion: Gerade Leuten wie dir würde der Blick über deinen sehr beschränkten Horizont hinaus gut tun.
Da drüben gibt es sehr viele schöne, alte Städte, die freilich unter dem 40-jährigen Stillstand des Kommunismus gelitten haben, aber inzwischen zumindest in den Innenstädten wieder hergerichtet und modernisiert wurden. Diese Städte müssen sich hinter westeuropäischen Metropolen nicht verstecken. Krakau hat mich z.B. sehr beeindruckt.

Im Übrigen geben gerade solche Veranstaltungen wie eine EM den Austragungsorten einen enormen Schub, quasi Entwicklungshilfe und gleichzeitig möglicher Weise auch neue politische Stabilität.
Und nach 52 Jahren EM-Historie wird es einfach Zeit, dass der ehemalige Ostblock mit einbezogen wird.
Kommentar ansehen
18.04.2007 14:25 Uhr von cosmo-kramer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Anfahrt: Haben wir was Polen betrifft ja mal wieder nicht so eine weite Anreise.
Kommentar ansehen
18.04.2007 14:26 Uhr von Jean_Scorpio
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Fopinion: Deine Sichtweise ist unkultiviert und beschränkt.
Du tust ja gerade so, als ob es dort kein Leben und keine Kultur gäbe.
Mach es wie der kleine Junge Marco. Verlasse mal dein Provinznest :-)

Ich persönlich freue mich auf die EM im "Osten".
Es ist eine Chance, die sie nutzen sollten und diese sicherlich auch nutzen werden um sich in Europa genauer vorzustellen.


Diese Veranstaltung wird hoffentlich die vielen Vorurteile, die wir täglich über diese Länder ablassen, beiseite wischen.
Die Engländer waren von der WM in Deutschland ja auch ganz erstaunt.
Kommentar ansehen
18.04.2007 14:35 Uhr von ?xyz?
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schade: schade dass nicht Ungarn/Kroatien gewonnen hat!!!
Kommentar ansehen
18.04.2007 14:38 Uhr von Doc1899
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sicherheit: Da muss sich dann in Polen noch viel an der Sicherheit tun, wenn man sich mit Fußballrandale beschäftigt ist was in Italien oder anderswo im Westen absspielt "lächerlich" im Vergleich was in Polen los ist.
Kommentar ansehen
18.04.2007 16:07 Uhr von golddagobert
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Frasier2004: Jo, das war auch das erste woran ich gedacht habe.

Die Deutschen Fans werden wohl viele viele Autos wieder finden. Grins :-)

Der Vorteil ist aber man kann im Zug oder Flugzeug anreisen und mit seinem Auto wieder zurück fahren. HeHeHeHeHe
Kommentar ansehen
18.04.2007 16:42 Uhr von TheKingmitdemDing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
HaHa 1. Schlechte Ironie von den meisten leuten wahrscheinlich schlechte Erziehung!
2. Gerade den Leuten die den "Osten" so verabscheuen, guck mal in dein Familienstammbaum wahrscheinlich sind 99% aus dem Osten depp du!

Zum Thema:
Ich freue mich eigentlich sehr auf die EM in Polen und Ungarn da man sich das Land nebenbei anschauen kann und neues entdecken kann!
Kommentar ansehen
18.04.2007 17:48 Uhr von guaranajones
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@theking: polen und ukraine.
lesen bildet. ;)
Kommentar ansehen
18.04.2007 18:44 Uhr von Sting24
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schone Frauen günstig saufen und feiern: Die EM kann kommen. Kenne viele die schon im Polen zur Besuch waren und die waren begeistert von der Kultur und dem Land selber, dessen Geschichte und Werdegang viele nur aus Vorurteilen kennen.
Kommentar ansehen
18.04.2007 19:39 Uhr von Hartz IV
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Doc1899: In Deutschland sind in den letzten Jahren höchst irrationale Ängste bezgl. der Kriminalität in Polen geschürt worden. Für Polen- Kenner eine sehr bedenkliche Entwicklung, weil hier natlos deutsche diskriminierende Vorurteile fortgeführt werden, die eine lange Tradition haben und in der Nazi- Zeit einer der Gründe für Massenmord an Teilen der polnischen Bevölkerung waren. Es wird dringend Zeit, daß ähnlich wie bei dem ehemaligen "Erzfeind Frankreich" eine Aussöhnung mit Polen im "deutschen Bewußtsein" stattfindet, die voraussetzt, daß Polen anhand der Fakten beurteilt wird.

Daher hier einige Fakten zum Thema:

Die Kriminalitätsrate in Polen liegt deutlich unter der Deutschen.

Der durchschnittliche Pole ist streng katholisch und wesentlich ehrlicher, als ein durchschnittlicher Deutscher.

In Polen wurden in 1998 ca. 8000 deutsche Autos gestohlen(Quelle:ADAC), in Deutschland im selben Jahr ca. 300000 Autos.

Autodiebstahl

Das Risiko eines Autodiebstahls ist in Polen, statistisch gesehen geringer, als in Deutschland. Besondere Vorsicht ist geboten in den touristisch vielbesuchten Großstädten, wie Danzig, Krakau und Warschau, sowie an den Haupt- Transitrouten. Überall in Polen gibt es bewachte Parkplätze, auf denen Sie in der Regel Ihr Auto sicher und gemessen an deutschen Parkplatzgebühren auch sehr preiswert abstellen können. In Kleinstädten ist es in der Regel unnötig, bewachte Parkplätze zu benutzen, wie auch in Dörfern und auf Landstraßen.
Kommentar ansehen
18.04.2007 19:59 Uhr von Zwiebeljack
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Hartz IV: herrlich gelacht, ich danke dir dafür, wer hat denn die 300000 Autos in deutschland geklaut ? hoffentlich nicht die polnische autoschiebermafia *lol* und warum sollte die polen ihre eigenen schrottkarren klauen...ich lach mich tot...
Kommentar ansehen
18.04.2007 20:31 Uhr von Hartz IV
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Zwiebeljack: hier ein interessanter Link für dich:
http://www.bpb.de/...
und
http://www.isp.org.pl/...

Über Vorurteile jetzt zu diskutieren, halte ich für zwecklos.
Kommentar ansehen
18.04.2007 20:46 Uhr von Zwiebeljack
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Hartz IV: danke kein bedarf polen als ganzes interessiert mich nicht weil ich deren kultur nicht mag...
und wenn das ein vorurteil ist, dann ist das italiener gerne pizza und pasta essen für dich wohl auch eins ? lol
Kommentar ansehen
18.04.2007 21:10 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also: das erste was ich gedacht habe war......hat bush nachgeholfen....ausgerechnet die staaten die ihn unterstuetzen in seinem programm
Kommentar ansehen
18.04.2007 21:22 Uhr von Hartz IV
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zwiebeljack: wenn dich Polen nicht interessiert, dann nehme ich an, dass du auch die Kultur gar nicht kennst. Dein Polen-Bild basiert daher letzlich nur auf Vorurteilen, auf die in den beiden Artikeln eingegangen wird.

Man lernt die Kultur eines Landes nicht durch irgendwelche Zeitungsartikel kennen, sondern erst dann, wenn man unmittelbar mit der Kultur in Kontakt tritt. Oder anders ausgedrückt: wenn du eine Pizza nie gegessen hast, dann weißt du auch nicht, ob sie dir schmeckt.

Ich war schon so ziemlich überall in Europa.
Ich habe in Polen keine Schrottautos gesehen. Ausnahme war vielleicht die verarmte Ostregion Polens. Die Parties waren dort mit die besten, die ich je erlebt habe.
Kommentar ansehen
18.04.2007 21:47 Uhr von Zwiebeljack
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Hartz IV: ich weiß immer noch nicht wo das ein vorurteil ist, ich behaupte doch nicht das alle polen alle deutschen autos klauen aber ein überdurchschnittlicher prozentsatz in vergleich zu anderen ländern
außerdem ist schrottauto nicht wörtlich gemeint sondern sinnbildlich

ich war mehr als einmal in polen auch wenns schon ein paar tage länger her ist also kann ich schon sagen das ich die kultur nicht mag
ich kann übrigens die türken auch nicht leiden dafür symphatisiere ich mit den holländern und skandinaviern wiederum, was aber nicht heißt das es keine ausnahmen gibt

warum können manche menschen eigentlich nicht akzeptieren wenn eine anderer eine ablehnung gegen etwas hat was sie selber mögen? ich versuche doch auch nicht dich vom gegenteil zu überzeugen...
Kommentar ansehen
18.04.2007 22:11 Uhr von Hartz IV
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zwiebeljack: "ich weiß immer noch nicht wo das ein vorurteil ist, ich behaupte doch nicht das alle polen alle deutschen autos klauen aber ein überdurchschnittlicher prozentsatz in vergleich zu anderen ländern"

Du musst unterscheiden zwischen Vorurteilen und Stereotypen. Wenn ich von Stereotypen geschrieben hätte, dann hättest du wohl recht.

Und dein Vorurteil mit dem überdurchschnittlichen Prozentsatz an Polen, die Autos klauen, habe ich bereits ausgeräumt. In Deutschland werden viel mehr Autos geklaut als in Polen.
Kommentar ansehen
18.04.2007 22:27 Uhr von Zwiebeljack
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Hartz IV: wahrscheinlich willst du es nicht verstehen...deine statistik ist in diesem zusammenhang fürn ar... glaubst du etwa deutsche autos werden in deutschland nur von deutschen geklaut? und wo fahren wohl deutlich mehr deutsche autos in polen oder in deutschland? und in welchem land sind die autos im schnitt mehr wert?
aber was solls ich will dir polen nicht madig machen...

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?