17.04.07 20:16 Uhr
 5.857
 

Uni-Attentäter wird zum Internethype

Vom Attentäter, dessen Amoklauf an der Virginia Tech Universität in Blackburn, USA, gestern über 30 Todesopfer gefordert hat (sn berichtete), ist Cho Seung-Hui jetzt auf unrühmliche Art und Weise zum Internethype geworden.

Möglichst viele Menschen weltweit möchten wissen, wer der Täter war, und welches womöglich seine Motive für seine Bluttat waren, und so rangiert der Name des Täters in den Toplisten der Suchworte in Suchmaschinen noch vor Paris Hilton.

Bei Wikipedia, dem öffentlichen Online-Lexikon, gibt es bereits die Biographie des Täters. Auch wurden bereits Domains mit den Namen des Täters registriert. Choseunghui.com hat sich Virginia Tech selbst gesichert, um Missbrauch zu verhindern.


WebReporter: venomous writer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Internet, Uni, Attentäter
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Polizei evakuiert nach möglichen Schüssen Oxford-Station-U-Bahn-Station
Schweizer Konvertitin vergleicht Burka-Verbot mit Holocaust an Muslimen
Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.04.2007 22:00 Uhr von dirkka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Motiv warum die Frage nach einem Motiv ?

Der Typ war ganz sicher ein Killerspielprogrammierer, und er wollte nur noch mal schnell die physics seiner Grafikengine in der Realität überprüfen, bevor er bzw. seine Firma das neueste, hyperrealistische Egoshootergame auf den Markt bringt.

PS : Das Denglisch wurde extra gewählt ;P
PPS: Wer irgendwelche Ironie bzgl. Killerspielen entdecken sollte..... Recht hat er ^^
Kommentar ansehen
17.04.2007 22:58 Uhr von cyprexx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wann kommt endlich der Film raus? Kanns kaum erwarten bis der Film ´The Virginia Tech massacre´ rauskommt...*ironie off*

Zu Cho Seung-Hui (laut wikipedia): "...and note that permanent residents in Virgina may legally purchase firearms with proof of residency..."

WAS ZUM TEUFEL?!?!
Waffen ohne irgendwelche Probleme mit einer permanenten Aufenthaltsbestätigung kaufen?! Da sehen wir es mal wieder...typisch Amis..
Kommentar ansehen
17.04.2007 23:12 Uhr von Hartz IV
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dirkka: er war nicht nur ein Killerspielprogrammierer, sondern auch gleichzeitig der Marketingchef einer Killerspielentwicklungsfirma. Er brauchte internationale Publicity...

Womöglich wurde er jedoch von Hollywood beauftragt, realistische Vorlage für den neuen Spielberg-Streifen zu schaffen...
Kommentar ansehen
17.04.2007 23:36 Uhr von papsmurf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nich wirklich die och so stolzen Amis zeigen Betroffenheit, G dobble u B flagt Halbmast.
Lächerlich.
Anscheind waren es noch zu wenig unschuldige Opfer, um mal über das System nachzudenken.

Wahrheiten wollen die ja nicht hören.

Sagen wir ja auch nicht...sind ja gut Freund.





Kommentar ansehen
17.04.2007 23:43 Uhr von Tichondrius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jaha: die Killerspiele...wer sonst? Hmm, vielleicht ja auch die Bibel?
http://www.heise.de/...
Kommentar ansehen
17.04.2007 23:44 Uhr von Tichondrius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sry für den Doppelpost, aber hat zufällig jemand die E-Mailadresse vom Herren Beckstein?
Kommentar ansehen
18.04.2007 01:21 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ tichondrius: Wenn du eine Email an Herrn Beckstein schreibst, fuege doch bitte das an:

"Several Korean youths who knew Cho Seung Hui from his high school days said he was a fan of violent video games, particularly Counterstrike [...]."
Kommentar ansehen
18.04.2007 01:36 Uhr von Tichondrius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das allerdings: dürfte ihm den Rest vor lauter Freude geben.
Kommentar ansehen
18.04.2007 07:58 Uhr von Ixxion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Liebeskummer: Ich hatte gestern gehört das der Auslöser wohl Liebeskummer o.ä. gewesen sein soll.

Sollte man jetzt nicht darüber nachdenken Liebesbeziehungen zu verbieten bzw. generell Fleischeslüste an den Pranger zu stellen?
Was da alles passieren kann!
Kommentar ansehen
18.04.2007 09:53 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Damals: beim Columbine Attentat war es doch das selbe. Manche Menschen sind eben "speziell"
Kommentar ansehen
18.04.2007 11:49 Uhr von FEDIA
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hype: Ich denke chop-sui sind die Sicherungen durchgeknallt. Gemobbter Einzelgänger...wie viele seiner Kollegen auch. Hast Du heute keine Markenschuhe an, bist du der Looser und stehst in der Pause alleine rum. Der Streit mit der Freundin war das I -Tüpfelchen. Sicher schluss gemacht und mit einem anderen gepoppt. Problematisch sicher auch, dass man Antidepressiva in den USA frei erwerben kann denn diese setzen oft das bisschen Energie frei, dass zur Zündung noch fehlt.
Eine arme Sau, genau wie seine Kollegen. Dieser Hype ist nicht nachzuvollziehen. Das waren alles Looser. Keine Helden.

F.E.D.I.A

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition
Großbritannien: Mann erblindet wegen intensivem Orgasmus auf einem Auge
Dschungelcamp: Dr. Bob ist besorgt wegen Teilnehmerinnen mit Silikon-Busen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?