17.04.07 19:32 Uhr
 1.416
 

Prozessauftakt gegen 48-fache Vergewaltiger, die Frauen im Hundekäfig hielten

Zwei Männer im Alter von 41 und 53 Jahren müssen sich seit dem heutigen Dienstag vor dem Landgericht Verden wegen 48-facher Vergewaltigung, Geiselnahme von drei Frauen und 24 Fällen von sexueller Nötigung im Einklang mit Menschenhandel verantworten.

Die beiden Täter haben übers Internet drei Frauen im Alter von 18, 19 und 23 Jahren kennengelernt, die auf Job- bzw. Wohnungssuche waren (sn berichtete). Eine Frau sollte sogar eine weitere Frau anwerben, was aber misslang.

Aufgefallen sind die Männer, weil einer Frau die Flucht gelang. Die Frauen wurden teilweise im Hundekäfig gefangen gehalten. Für den Prozess sind zunächst 15 Verhandlungstage festgelegt worden. Letzter Verhandlungstag ist vorerst der 30. Juli 2007.


WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Prozess, Hund, Vergewaltiger, Prozessauftakt
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Mannheim: 14-Jähriger mit vier Identitäten von Polizei gefasst
Florenz: Tourist in Kirche von Stein erschlagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.04.2007 19:03 Uhr von Magier47058
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Quelle weist noch viele weitere Tatdetails auf. Das war wirklich ein Martyrium für die drei Frauen. Leider reichen die KA nichts aus um alles unterzubringen.
Kommentar ansehen
17.04.2007 19:44 Uhr von nissart
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mit dem Mund auf die Anhängerkupplung drücken, mit Tape gut fixieren und dann eine gemütliche Überlandfahrt machen- was anderes haben solche Schweine nicht verdient.
Meine Meinung.
Kommentar ansehen
17.04.2007 19:45 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: wie deine News zu den 1000-fachen Vergewaltigungen-- da bin ich sprachlos..
Kommentar ansehen
17.04.2007 22:00 Uhr von Frezz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bin auf die strafe gespannt: etwas anderes als lebenslänglich ist eigentlich nicht tragbar,oder? Man wird sehen, was die Justiz für angemessen hält..
Kommentar ansehen
17.04.2007 23:11 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Vorredner: Lebenslänglich ist nicht drin, da es auf Vergewaltigung eine zeitig begrenzte Strafe gibt (2-10 Jahre glaub ich(?)). Die Einzelstrafen werden aufgerechnet, mit den folgenden Kriterien:

(a) Handelt es sich nur um zeitig begrenzte Strafen, so darf die Gesamtstrafe nicht lebenslänglich sein (egal wie viele Einzelstrafen!)

(b) Die Gesamtstrafe darf nicht höher sein als 15 Jahre (das ist die höchstmögliche zeitig begrenzte Freiheitsstrafe).

Hört sich verrückt an, ist aber so. Dehalb hat vor ein paar Jahren der Terrorhelfer auch nur 15 Jahre für Beihilfe zum 3000-fachen Mord bekommen, da das StGB für die Beihilfe zum Mord halt nur eine zeitig begrenzte Freiheitsstrafe vorsieht, also darf auch die Gesamtstrafe nicht länger als 15 Jahre sein :-(
Kommentar ansehen
17.04.2007 23:13 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachtrag (peinlich) es heißt zeitlich statt zeitig...
Kommentar ansehen
18.04.2007 07:54 Uhr von lucky strike
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
freispruch: die armen männer hatten bestimmt ne schwere kindheit. außerdem haben sie doch keine steuern hinterzogen.
sind ja nur die abartigsten verbrechen gegen menschen gewesen. ABER hauptsache keine Steuern hinterzogen.

Von daher spart kosten. sprecht sie frei. sparen wir zumindest geld bei verhandlung und unterbringung

der beiden männlichen opfern.

dieser Beitrag enthält ein höchstmaß an ironie
Kommentar ansehen
18.04.2007 09:17 Uhr von Mezelfezz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Problem ist nach wie vor, dass diese (naja Menschen möchte ich sie nicht nennen, ehr Triebgesteuerte :::Zensiert:::) im knast noch ein Dach und vernünftige Nahrung bekommen, irgendwie muss man die Abschreckwirkung von deutschen Gefängnissen überdenken.
Wenn die Russen damals nicht so wilkürlich waren bei ihren verurteilungen, würde ich ja das Arbeitslangersystem nach russischem Vorbild vorschlagen.
BESONDERS FÜR KINDERSCHÄNDER
Kommentar ansehen
18.04.2007 10:07 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn: die Täter den richtigen Anwalt haben wird es wieder einige Überraschungen geben die dann zu einer geringen Strafe führen.
Kommentar ansehen
18.04.2007 13:52 Uhr von Schramml
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die sollen: halt 100 Sozialstunden ableisten, dann passt das wieder.
Kommentar ansehen
18.04.2007 15:43 Uhr von Bumelchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: Frauen, Frauen, Frau, Frau, Frau, Frauen... dieses Wort kommt ziemlich oft vor. Versuch mal es durch "Opfer" oder so zu ersetzen.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?