17.04.07 16:49 Uhr
 22.197
 

15-Jähriger narrte YouTube und ließ hunderte von Videos löschen

Ein 15-jähriger Australier machte sich ein geltendes US-Recht zu nutze, um dem Videoportal YouTube einen Streich zu spielen und es zu veranlassen, hunderte von Videos zu löschen.

Der Teenager gab sich als Vertreter der Australian Broadcasting Corporation aus und verlangte die Löschung von mit einem Copyright versehenen Clips. Das Portal ging davon aus, dass der Jugendliche ABC.TV vertrete und ging seiner Forderung nach.

Erst als ABC.TV das frühzeitige Löschen eines Wahlkampfspots mit Hillary Clinton bei YouTube beanstandete, flog der Schwindel auf. Das Videoportal und der TV-Sender sehen von einer Anzeige gegen den Jungen ab.


WebReporter: venomous writer
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Video
Quelle: www.stuff.co.nz

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Regierung will Netzneutralität aufheben: Zwei-Klassen-Internet droht
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen
Android-Geräte verraten Google Standort, auch wenn Funktion abgeschaltet wurde

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.04.2007 16:43 Uhr von venomous writer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wow..Großkonzerne die noch Spaß verstehen und nicht sofort gerichtlich gegen einen Jugendstreich vorgehen. Hätte nicht gedacht, dass es so etwas noch gibt.
Kommentar ansehen
17.04.2007 17:09 Uhr von Cyphox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sowas darf aber eigentlich net passieren, schande über youtube... kann ja jeder kommen
Kommentar ansehen
17.04.2007 18:07 Uhr von myfurde2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor naja dann würde ja vor Gericht auch nochmal rauskommen wie "schlau" Youtube ist ...

Die Peinlichkeit wollten sie sich wohl ersparen ^^
Kommentar ansehen
17.04.2007 18:57 Uhr von SeeYa1987
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke mal so eine List: sollte nicht bestraft werden. Wie heißt es so schön, wer dumm genug ist sich veralbern zu lassen, hat nicht das Recht sich zu beklagen.
Kommentar ansehen
17.04.2007 20:12 Uhr von ottonilli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was ein idiot: solche Leute kotzen mich an...
einfach nur aus Spaß an der Freude die Sache (youtube)für alle Kaputtmachen...
Kommentar ansehen
17.04.2007 21:29 Uhr von H20+
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nun kommt: der erste april ist zwar vorbei.... aba trotzdem ein guter streich... und ich glaub nicht das you tube dadurch erheblichen schaden erlitten hat

gruß
Kommentar ansehen
17.04.2007 22:04 Uhr von Aloaman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal ehrlich ABC dürfte froh sein, dass ein junger Schnösel dafür gesorgt hat, dass Copyright geschütztes Material bei YouTube gelöscht werden musste.

@ Ottonilli

hast du mal was von Urheberrecht gehört? Scheinbar wird euch in der Schule nix mehr beigebracht in Sachen Recht und Ordnung
Kommentar ansehen
17.04.2007 22:26 Uhr von radiojohn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Plural - Singular: Autor, veranlasse doch bitte einen admin ein kleines "s" aus deiner news zu löschen.

Siehst du den Fehler?

r.j.
Kommentar ansehen
17.04.2007 23:37 Uhr von sh0rtnewser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klar Mr. Science auch wenn du gerne intelligent wärst und gerne recht hast, aber wenn dein Einwand richtig wäre, müsste "und verlangte die Löschung von versehenen Clips" Sinn machen ;)
Aber hauptsache mal rumgequakt.
Kommentar ansehen
18.04.2007 00:07 Uhr von Tichondrius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Müntesfeind: Ist in dem Fall nicht vielmehr entscheidend, wo sich der Gerichtsstand befindet, als der Ort des Klägers?
Und jetzt bitte die Juristen ^^
Kommentar ansehen
18.04.2007 00:59 Uhr von dose89
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
urheberrecht: "hast du mal was von Urheberrecht gehört? Scheinbar wird euch in der Schule nix mehr beigebracht in Sachen Recht und Ordnung"

leider hab ich in meiner schulzeit tatsächlich nie etwas über urheberrechte u. ä. beigebracht bekommen, nur ein kumpel von mir der auf ein osz für recht & ordnung oder wie das heißt geht ^^

was ein urheberrecht ist weiß ich natürlich trotzdem, allerdings leider nicht wie man sie richtig anwendet

wie wär das denn z. b. wenn ich eine szene vom dschungelbuch bei youtube oder so hochlade und in der videobeschreibung anmerke das die urheberrechte bei disney liegen, wäre das dann rechtens oder ist es mir generell verboten, ein video das disney-material zeigt, hochzuladen?

das würde mich wirklich mal interessieren...
Kommentar ansehen
18.04.2007 03:48 Uhr von cefirus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Müntesdingens: Ein 15-jähriger Australier machte sich ein >>>geltendes US-Recht<<< zu nutze

Jaja, geltendes Recht, was aber nicht bedeutet, dass jeder der dahergelaufen kommt von diesem Recht gebrauch machen darf.

ABC.TV könnte es, machen es aber nicht, da sie wahrscheinlich in Youtube eine Sendeplattform sehen, die auch noch völlig Kostenfrei ist.

"Ich denke mal,das kann garnicht bestraft werden und deshalb hat Youtube auch nichts unternommen,wohlweislich,weil sie mit einer Anzeige/Klage/Prozess auf die Nase gefallen wären."

Wohl eher, weil aus dem 15 jährigen Bengel nichts rauszuholen ist und es nur reine Geld- und Zeitverschwendung wäre.
Kommentar ansehen
18.04.2007 03:56 Uhr von Oberhenne1980
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ mr. science: "alles was hier fehlen 2 Kommas und dann ist es korrekt:"

Du wolltest doch sicher schreiben...

"alles war hier fehlt sind zwei kommas/kommata ....", oder? ;)
Kommentar ansehen
18.04.2007 11:13 Uhr von Bundespropagandamin.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dose: natürlich ist das nicht in Ordnung, denn sonst könntest du doch auch auf jeder beliebigen Tauschbörse DVD´s von z.B. Disney anbieten, gleichzeitig angeben, dass das Urheberrecht bei Disney liegt und kämst straffrei davon. Nur die Inhaber des Urheberrechts haben auch das Recht ihr Material in Tauschbörsen genauso wie auf YouTube zur verfügung zu stellen. Warum ich Youtube mit einer Tauschbörse vergleiche? Weil man bei YouTube genauso die Videos runterladen kann wie bei Kazaa oder auch Bittorrent. Der Unterschied besteht nur darin, dass man sich bei YouTube nicht strafbar macht, wenn man sich Videos ansieht und/oder sie runterlädt. Nur das hochladen von Urheberechtlich geschütztem Material ist strafbar, außer natürlich man hat diese Rechte.

Bis dann
Kommentar ansehen
18.04.2007 15:09 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Author: Spaß: Die wollten eher kein Präzedenzurteil schaffen, dem sie selber zum Opfer fallen, wenn sie den Trick des Jungen nutzen, um lästige Wahlkampfvideos der Konkurrenz löschen zu lassen. :-)

Ich finde das Kerlchen pfiffig.

Vor allem, weil hier ja nun wirklich mal kein Schaden entstanden ist, denn jeder, der meint, dass sein ach so toller Beitrag unverzichtbar ist, kann ihn doch jederzeit wieder hochladen. Das Original ist ja nicht weg.

(Diese Argumentation sollte doch gerade den jungen Musiktauschverteidigern bekannt vorkommen.) *fg*
Kommentar ansehen
18.04.2007 22:18 Uhr von neo2002
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Cyphox: Viacom ist da auch nicht anders: Hatte mal ein Video irgendwo gefunden gehabt (...) - ne Art Comedy, bei der ich von nem TV-Ausschnitt ausgegangen bin und hatte den bei YouTube gepostet. Hatte nach ca. ´ner Woche von dort ne eMail bekommen (direkt an mich, nicht über YouTube), mit der bitte das Video unverzüglich zu entfernen, da dieses NICHT zur Veröffentlichung vorgesehen war. Die Mail war (genau wie das Urheberrecht vom Video) von Viacom. Eine (obwohl möglich und in Deutschland leider durchaus übliche) kostenpflichtige Abmahnung blieb Gott sei dank aus.

Gibt also tatsächlich noch Firmen, die einem nicht direkt den Hintern aufreissen, sondern freundlich reagieren.

In meinem Fall hab ich das Video im Übrigen natürlich dann sofort gelöscht.


Alles Gute

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?