17.04.07 13:09 Uhr
 3.074
 

Straubing: 43-Jähriger vermutlich von Kreuzotter gebissen

Innerhalb des Stadtbereiches im bayerischen Straubing wurde ein 43-jähriger Mann von einer Schlange gebissen. Nach diesem Ereignis ging der Mann zur Polizeiwache und wollte zunächst nur eine Auskunft über seine verlorene Krankenkarte.

Am Rande erwähnte dann der Mann, dass er im Garten des Straubinger Hauses von einer etwa 1,20 Meter langen Schlange gebissen wurde. Nach den Beschreibungen des Gebissenen handelte es sich wahrscheinlich um eine Kreuzotter.

Da der Biss der Kreuzotter giftig ist und ein weiterer Schlangenangriff auf Menschen verhindert werden soll, suchten Polizeibeamte nach der zick-zack gemusterten Schlange. Bisher jedoch ergebnislos. Im Klinikum wird der Mann derzeit beobachtet.


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kreuz, Biss, Straubing
Quelle: www.mittelbayerische.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.04.2007 13:53 Uhr von dasevilchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jaja: Kreuzottern sind giftig, aber für einen gesunden erwachsenen Menschen würde die Dosis nicht ausreichen. Da der Mann ja auch zur Polizei gehen konnte wird er wohl nicht allergisch reagiert haben. Und die Schlange jetzt zu jagen, damit niemand gebissen wird ist Schwachsinn. Die Viecher beißen auch nur einen Menschen wenn sie sich bedroht haben und nicht fliehen können. Außerdem ist es wohl Sinnlos in Bayern eine Kreuzotter zu jagen. Dafür gibts dort zu viele davon.
Kommentar ansehen
17.04.2007 13:56 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und zudem braucht die Kreuzotter das Gift um ihr Essen zu jagen. Daher werden bei den meisten Angriffen nur kleine bis gar keine Mengen an Gift abgesondert.
Kommentar ansehen
17.04.2007 14:51 Uhr von das_Tümpelchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
an den über mir: wie bist du den drauf? wens dich nich intressiert lies es doch einfach nicht. dein blöder kommentar war doch soooo was von überflüssig!
mich intressiert so was und ist auch nich alltäglich.
Kommentar ansehen
17.04.2007 14:53 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Killerschlangen! Angriff der Killerschlangen, und nur die Polizei kann die Invasion noch stoppen und den mörderischen Bestien das Handwerk legen...
Kommentar ansehen
17.04.2007 17:35 Uhr von WMD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kampfpudel - du Optimist: die Polizei kann doch nicht mal einen Osterhasen stoppen :-)

(News-ID:663511)
Kommentar ansehen
17.04.2007 18:10 Uhr von megakerl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ wmd: doch den hamse doch erschossen oder? ;)
Kommentar ansehen
17.04.2007 18:53 Uhr von WMD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
megakerl: Mit viel Glück, der war noch erschöpft vom Kampf gegen die 74-jährige Rentnerin. Sonst hätte das böse ausgehen können *g*
Kommentar ansehen
17.04.2007 19:07 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also `ne Kreuzotter in: der City und dann noch 1,20 lang. Glaub eher
das der einem Terrarium-Freak entfleucht ist.
Kommentar ansehen
17.04.2007 22:18 Uhr von dynAdZ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Trotzdem Gefährlich: Das Gift ist schwach und tötet natürlich keinen normalen Menschen. Aber man muss sich schonmal überlegen was mit Alergikern oder herzkranken Leuten passiert wenn die gebissen werden. Also ich möchte es nicht unbedingt testen ^^
Kommentar ansehen
17.04.2007 23:34 Uhr von chrisnirvanafan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dynadz: ich aber!! ich will die volle dosis nein scherz, ich seh das genauso wie du auch wenn es mehr als albern klingt, weil sie das vieh eh nicht kriegen.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?