17.04.07 08:36 Uhr
 138
 

NASCAR: Juan Pablo Montoya wurde trotz Unfalls Achter beim Rennen in Fort Worth

In Fort Worth fand das siebte Rennen der laufenden NASCAR-Serie statt. Juan Pablo Montoya belegte dabei den achten Platz - und das, obwohl er zuvor einen Unfall verursacht hatte.

In der 240. Runde kam es zu einer Kollision, die der Kolumbianer verursachte, zwischen Montoya, Tony Stewart und Jimmie Johnson. Während der Unfallverursacher im Rennen bleiben konnte, schieden Stewart und Titelverteidiger Johnson aus.

Jeff Burton siegte im Chevrolet. Ford-Pilot Matt Kenseth wurde Zweiter und Mark Martin landete im Chevrolet auf Rang drei.


WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Unfall, Rennen
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eisschnelllauf: Südkoreanischer Trainer suspendiert - Sportlerin geschlagen
Fußball: Leon Goretzka verlässt Schalke 04 und geht zu FC Bayern München
Fußball: BVB ohne Aubameyang nach Berlin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.04.2007 03:30 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das kann der Tiefflieger aus Kolumbien am besten. Unfälle verschulden, bei dem andere Piloten aus dem Rennen ausscheiden, während er dann weiterfahren kann.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Tochter, die aus Horrorhaus entkommen konnte, plante Flucht jahrelang
GroKo: Martin Schulz appelliert in Brief an SPD-Mitglieder
Für Vergewaltigungen verkaufter Junge: Bereits 2016 wurde gegen Täter ermittelt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?