17.04.07 08:02 Uhr
 218
 

F1: Alonso sieht Nick Heidfeld als Konkurrenten um den WM-Titel an

In der laufenden F1-Saison sind bisher drei Rennen absolviert worden. Dabei fuhr Nick Heidfeld jeweils auf Platz vier. Alonso meint, dass der Deutsche ein ernstzunehmender Konkurrent um den WM-Titel ist.

Beim Großen Preis von Bahrain wurde Alonso in der 32. Runde von dem Deutschen überholt. Als "schönsten Moment meiner Karriere" beschrieb Heidfeld das Überholmanöver.

Das sei ein Höhepunkt in der jungen Geschichte des BMW Sauber F1-Teams gewesen, lobte Chef Mario Theissen. Heidfeld, der noch kein Formel 1-Rennen gewinnen konnte, sagte: "Es ist mir egal, ob ich bester Deutscher bin. Ich will Weltmeister werden."


WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Sport
Schlagworte: WM, Formel 1, Titel, Konkurrent, Fernando Alonso, Nick Heidfeld, Nick, WM-Titel
Quelle: www.motorsport-total.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Abschaffung der so genannten Grid Girls wird erwogen
Formel 1: Training Großer Preis von Mexiko - Vettels Feuerlöscher geht los
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.04.2007 22:34 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nick Heidfeld hat sich den Respekt verdient, keine Frage. Um den WM-Titel mitfahren wird er aber wohl nur bedingt. Der BMW-Bolide hat zu wenig an Leistung, um wirklich ein ernsthaftes Wort um die WM-Krone mitreden zu können.
Kommentar ansehen
17.04.2007 08:19 Uhr von tobo81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zum Weltmeister schafft er es meines Erachtens in dieser Saison noch nicht. Dafür ist die Konkurrenz mit Ferrari und McLaren einfach zu stark (Alonso hatte ja anscheinend auch nur einen schlechten Reifen drauf..). Dafür ist BMW aber ganz klar an Renault vorbei gezogen!!

Wenn die Entwicklungskurve weiterhin so steil nach oben geht, dann müssen sich die Top-Teams aber schon Gedanken machen!!

Mich würd´s freuen!!
Kommentar ansehen
17.04.2007 16:04 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Noch zu früh: um das absehen zu können. Heidfeld könnte dann für die WM in Frage kommen, wenn BMW es schafft, die kleine Lücke, da zweifellos noch vorhanden ist (man denke an den Speed, den Massa, Hamilton und mit Abstrichen Raikkonen in Bahrain gehen konnten), zu schließen. In der jetzigen Form ist BMW zu dem in der Lage was wir am Sonntag gesehen haben: Wenns bei einem der vier Schnellen mal nicht so läuft, kann BMW ihn ärgern.

Sollten die aber in Hinwil und München noch ein bisschen was finden (3 Zehntel würden ja schon genügen!), dann wirds ein schöner Dreikampf.
Kommentar ansehen
18.04.2007 20:50 Uhr von herbieinspain
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vielleicht ist das ein ablenkungsmanoever vom guten fernando. heidfeld faehrt sicherlich ausgezeichnet, aber ist 2007 noch kein ernsthafter anwaerter auf den wm-titel.

ich glaube, dass alonso viel mehr angst vor hamilton hat, dies aber im eigenen stall nicht eingestehen will. darum eraoeffnet er nebenschauplaetze......

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Abschaffung der so genannten Grid Girls wird erwogen
Formel 1: Training Großer Preis von Mexiko - Vettels Feuerlöscher geht los
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?