16.04.07 21:25 Uhr
 344
 

US-Puppenhersteller Mattel will mit Gegenangriff Marktanteile gewinnen

Auf dem US-Markt für Puppen herrscht harter Wettbewerb. Der US-Spielwarenkonzern Mattel musste nun einen deutlichen Gewinnrückgang hinnehmen. Das Unternehmen verdiente im ersten Quartal 2007 rund zwölf Millionen US-Dollar (minus 60 Prozent gegenüber Vorjahr).

Während die Spielwarenmarken Fisher Price und die Matchbox-Autos noch Gewinnbringer waren, rutschten die Ergebnisse der anderen Sparten tief in die roten Zahlen. Der Quartalsumsatz betrug 940 Millionen US-Dollar (ein Anstieg von 20 Prozent).

Seit 1959 ist die Barbie-Puppe das bekannteste Aushängeschild des US-Konzerns Mattel. Doch Konkurrent MGA Entertainment konnte zuletzt mit seinen "Bratz-Puppen" den Jugendtrend besser wiederspiegeln, hieß es.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Markt, Puppe, Marktanteil, Mattel
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ab Dezember: Deutsche Bahn erhöht Ticketpreise um 0,9 Prozent
Trend zu alternativen Beerdigungen: Immer mehr Friedhöfe sterben
Bus- und Bahnfahren wird zum Jahreswechsel teurer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?