16.04.07 10:08 Uhr
 6.841
 

Schweiz: Zwei 16-jährige mutmaßliche Vergewaltiger drohen in Briefen mit Mord an Zeugen

Wie ShortNews bereits berichtete, sollen zwei 16-Jährige ein 14-jähriges Mädchen vergewaltigt haben.

Nun lassen die beiden mutmaßlichen Täter über Schulfreunde Briefe verteilen, in denen sie Schüler davor warnen, Zeugenaussagen bei der Polizei zu machen. Aus den Briefen geht hervor, dass die beiden Teenager auch vor Mord nicht zurückschrecken würden.

Die Schuldirektorin hat erst durch die Presse von der Existenz der Briefe erfahren. Nun fordert sie die Schüler auf, die solche Briefe erhalten haben, dieses entsprechend bekannt zu geben.


WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schweiz, Mord, Brief, Vergewaltiger, Zeuge
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Regierungstruppen sollen wieder Giftgas eingesetzt haben
Mittelfranken: Leichenfund - Sohn als Doppelmörder unter Verdacht
Sachsen: Rechte mit Waffen und "Halsabschneide-Gesten" bei linker Demo auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

42 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.04.2007 09:26 Uhr von Magier47058
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jugendkriminalität wird immer schlimmer und ist ein nicht zu unterschätzdens Risiko. Hier sollte man wirklich hart gegen vorgehen.
Kommentar ansehen
16.04.2007 10:20 Uhr von lordleanos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hart gegen vorgehen ist auch bitter nötig, ich frage mich nur, ob es auch was nutzt. Wahrscheinlich verstehen die beiden nicht einmal, warum. Ohne moralisch klingen zu wollen: so ein Menschenleben ist halt nicht mehr viel wert.
Kommentar ansehen
16.04.2007 10:28 Uhr von ottokar vi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schlechte Idee: Wenn die Justiz eines nicht mag, dann wenn Beschuldigte oder Angeklagte versuchen auf Zeugen Einfluß zu nehmen.
Wer soetwas tut, ist dann ganz schnell erstmal weg vom Fenster.

@ Autor: Du schreibst von den beiden Tätern. Mit solchen Äußerungen wäre ich sehr vorsichtig. Das kann unter Umständen teuer werden. Denn nur der Richter stellt fest, wer Täter ist. Vorher sind sie der Tat verdächtigt und gelten je nach Verfahrensstand als Beschuldigte, Angeschuldigte oder Angeklagte. Das hat mit unserer Unschuldsvermutung zu tun.
Kommentar ansehen
16.04.2007 10:31 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Autor Verdächtige schon verurteilt? Es handelt sich hier um Tatverdächtige bzw. Angeklagte und nicht um verurteilte Täter. Die SN-Regularien sind sehr deutlich darüber, wie man dann in so einem Fall seine News zu verfassen hat.... jedenfalls nicht SO, wie Du es getan hast.
Kommentar ansehen
16.04.2007 10:34 Uhr von Nihilist1982
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
surprise surprise: "Schüler, die mit der Polizei sprechen wollen, erhalten von Freunden der beiden 16-Jährigen, MIGUEL und TOLGA"

*kein Kommentar*
Kommentar ansehen
16.04.2007 10:41 Uhr von reziprok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der wichtigste Absatz der Quelle: ist der letzte, wo die Gründe für die steigende Gewalt aus der subjektiven Sicht eines betroffenen Schülers genannt werden. Hätte man ja ruhig noch in der News erwähnen können...
Kommentar ansehen
16.04.2007 10:49 Uhr von las.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schon beim lesen der überschrift: konnte ich mir zu 90% sicher sein, dass das ganze wieder mit migranten zu tun hat. kommentare wie "hätten auch genauso gut schweizer oder deutsche sein können" haben aus erfahrung langsam nur noch begrenzte gültigkeit.

"Laut Daniel sind die Gründe für die Gewalt klar: «Ausländische Schüler organisieren sich zu Banden. Als Schweizer steht man alleine da.» Und die Schulleitung tue nichts dagegen. "

ja ja... will mich jemand wegen volksverhetzung anzeigen?
Kommentar ansehen
16.04.2007 11:02 Uhr von Spiegelbild
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Strafen wie in Amiland? Das wäre es doch mal. Nicht so übertrieben gesehen wie mit Todesstrafe, aber ich finde in Amerika wird da aufjende Fall härter durchgegriffen und das ist auch wirklich notwendig. Ich mein ein 16 Jähriger verwaltigt ein Mädchen und würde vor einem Mord nicht zurückschrecken? Ich glaube das sagt alles. 10 bis 20 Jahre ins Gefängnis und der Bursche und alle anderen wissen bescheid.
Kommentar ansehen
16.04.2007 11:33 Uhr von carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: einfache lösung: die täter bis zum prozess mit einer kontaktsperre belegen. ausserdem alle die diese briefe verteilt haben in u-haft stecken und wegen zeugenbeeinflussung und beihilfe anklagen.
Kommentar ansehen
16.04.2007 11:42 Uhr von Monkeypunch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sarkasmus und Ironie in einem: Ja genau alle Migranten und alle die nicht irgendwie Schweizerisch oder Deutsch aussehen einen Gelben Stern verpassen und in ein bestimmtes Gebiet verfrachten, das wollt ihr doch oder nicht?
Kommentar ansehen
16.04.2007 11:50 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Déjà vu? "Wie Shortnews bereits berichtete, sollen zwei 16-Jährige ein 14-jähriges Mädchen vergewaltigt haben."

Ich hab das Gefühl, solche Meldungen kommen bei SN spätestens jeden zweiten Tag - wenn´s überhaupt langt...
Kommentar ansehen
16.04.2007 12:17 Uhr von Schramml
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Monkeypunch: Nein, "wir" wollen nur dass Kriminelle (in diesem Beispiel muss erstmal bewiesen werden, ob die beiden das Mädchen vergewaltigt haben), die nicht die Staatsbürgerschaft des entsprechenden Landes haben, in Ihre Heimatländer abgeschoben werden.
Kommentar ansehen
16.04.2007 12:20 Uhr von Tauphi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich wäre für todesstrafe: wäre zumindest mal eine gute abschreckung für alle anderen, die sich in fremden ländern nicht benehmen können
Kommentar ansehen
16.04.2007 12:31 Uhr von Superhecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aufschlussreich: wie schnell die nazikeule doch gleich wieder rausgeholt wird oder formaljuristische krümelkackereien herhalten müssen ...
Kommentar ansehen
16.04.2007 12:32 Uhr von beisser1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Pisser: Diese Pisser gehören zu ein paar "Warmen Brüdern" in die Zelle,dann wissen sie,was Vergewaltigung wirklich heisst.Ob sie dann immer noch so ein großes Maul haben ?
Kommentar ansehen
16.04.2007 12:49 Uhr von newsguck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schweiz: Zwei 16-jährige Vergewaltiger drohen in B: Wenn sich die Schweizer Justiz sich so etwas gefallen lässt sind das auch so arme Warmduscher wie unsere Justizbehörde. Nur Steuersünder bekommen richtig was auf die Hose, alles andere ist wohl nicht so wichtig. Uns so was nennt sich Zivilisation ?????
Kommentar ansehen
16.04.2007 13:19 Uhr von nickmck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ tauphi und andere: todesstrafe hat ja auch eine soooo abschrekcende wirkung auf andere! deswegen haben länder mit todesstrafe auch ja so auffällig wenig morde und andere gewaltverbrechen.

@ autor:

wenn du ein wenig ahnun ghättest, wüsstest du, dass die kriminalität NICHT schlimmer oder mehr wird. das nur so am rande. und gegenüber tatverdächtigen ein hartes vorgehen zu fordern ist auch mehr als nur blöd.

@ monkeypunch:

danke für deinen comment, sehe ich genauso.
ich dachte übrigens schon du könntest nur "und so was will in die eu" posten, aber da hast du mich ja eines besseren belehrt.

gruß
Kommentar ansehen
16.04.2007 13:19 Uhr von a_i_r_o_w
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hehe: naja die Schuld der beiden ist ja schonmal bewiesen... denke nicht dass ein unschuldiger sich zu drohbriefen verleiten lassen würde!

wenn sie schon dabei sind können sie die beiden deportieren... in die Alpen oder so...
Kommentar ansehen
16.04.2007 13:20 Uhr von atemnot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
is doch egal: hallooooooooo !!! in der Türkei is ein schaf vom Dach gefallen. Was spielt es den für eine rolle, wenn jemand Vergewaltigt wird? is doch viel besser über die Türkei zu lästern, als sich um die eigenen probleme zu kümmern.

Was die "Kinder" bekommen, wird eine bewehrungsstrafe von max. 6 monaten sein. schöne heile DEUTSCHE gesetze.
Kommentar ansehen
16.04.2007 13:26 Uhr von reziprok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ tira2 @ nickmck: Schaut Euch Statistiken an und ihr werdet sehen, dass die Jugendkriminalität gestiegen ist, insbesondere auch die Brutalität bei Taten. Da könnt ihr auch sehen, welche Bevölkerungsgruppen besonders auffällig sind.
Kommentar ansehen
16.04.2007 13:31 Uhr von Faibel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@monkey: nicht aufregen, unsere nationalen patri(d)oten haben wieder mal was gefunden an denen sie ihr weltbild festmachen können und nutzen es zur stimmungsmache.

lg
Kommentar ansehen
16.04.2007 13:41 Uhr von pr1me
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tatsache ist tatsache: Ich kann mich den Leuten nur anschliessen, die sagen, dass die Linke in der Schweiz einfach zu viel beachtung kriegt. Eine gesunde Politik achtet auch auf die Imigranten aber nicht nur. Es ist eine unbestreitbare Tatsache, dass die Schweiz auf die Ausländer angewiesen ist. Sei es im Baugewerbe welches stark von balkan- und portugiesisch stammenden Leuten geprägt ist oder das Gesundheitswesen, welches stark auf deutsche Unterstützung angewiesen ist.

Doch ist es einfach so und da spreche ich aus mehrfacher eigener Erfahrung, dass sich hauptsächlich die aus dem Balkan stammenden Leute sehr oft wie Daniel S. sagt zu Gruppen formieren und hobbymässig andere verprügeln, normalerweise Spitalreif nur aufgrund ihrer schweizerischen Herkunft. Und jetzt soll man diese Leute in Schutz nehmen die andere aufgrund ihrer Herkunft hetzen, vor Menschen die sie wegen Herkunft missachten ?? Das ist meiner Meinung nach ein klarer widerspruch in sich.
Das ganze ist einfach ein verzwickter Teufelskreis der seit langem versucht wird zu brechen durch die SVP.
Doch sogar ein grosser Teil der schweizer Bevölkerung missachtet die SVP wie in Deutschland die NPD. Obwohl das nicht ansatzweise das gleiche ist.
Naja, es wird bestimmt noch mehr derartige Schlagzeilen geben da es einfach nur zum Trend wird.
Kommentar ansehen
16.04.2007 13:42 Uhr von Syro028
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Nitropenta, MikeBison gleiche Meinung Gleiche Meinung...

Leider gibt es genug naive Leute die SP und Grüne wählen. Für mich persönlich sind es zu viele. Aber was soll man dagegen machen? Das ist Demokratie und jetzt folgt die Quittung. Aber über kurz oder lang tauchen immer wieder Gestalten in der Politik auf die vollkommen realitätsfremd sind und sagen, dass dies eine Ausnahmeerscheinung sei. Ich war vor 3 Jahren noch in solchen Schulen und da war dies schon schlimm. Jetzt möchte ich keinen Fuss mehr in solche Schulen setzen.

Ich bin der Meinung, dass jeder den man einbürgen kann, eben so leicht auch wieder ausbürgen kann und sollte!! Ach ja, die Eltern sollten entlich für Ihre Kinder haftbar gemacht werden! Und zwar so, dass es schmerzt!
Kommentar ansehen
16.04.2007 13:49 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lesen können sie, aber verstehen das ist zu schwer.

Wenn es der Bevölkerung wirtschaftlich schlechter geht, dann müssen eben die Eltern mehr arbeiten. Diese haben weniger Zeit für Kinder. Und daher sind die Kids krimineller. Das ist eine schwere Situation, mit der "gebildete" Menschen besser umgehen können als die "weniger gebildeten". Daher trifft so etwas auch meistens die Armen. Und da die Ausländer meistens ärmer sind, betriff die Jugendkriminalität auch die Ausländer. Zudem sind sie nicht so fest famillier in der Gesellschaft verankert (Oma wohnt nicht imHaus neben an und die Nachbarn sind auch nicht zusammen seit Generationen aufgewachsen).

Was gibts daran nicht zu verstehen?

Ihr könnt euch solange aufregen wie ihr wollt, aber bei der derzeitigen Reichtumsverteilung wird sich die Statistik wieder gerade biegen und bald werden genauso viele perspektivlose, einheimische Kids kriminell sein, wie "als Ausländer gebranntmarkte". Dann ist wieder alles in Ordnung.

Anstatt für eine sozialere Gesellschaft zu plädieren, wird hier munter weitergehetzt. Seit Jahrhunderten hat das zu nix geführt, aber die weitergabe von Dummheit ist ja "offensichtlich" laut Rassenlehre vererbbar.

Also von mir einen schönen Gruß an unsere rassistischen Kommentatoren von der Rasse der Ewigblöden und Ewiggestrigen.
Kommentar ansehen
16.04.2007 13:52 Uhr von las.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Syro28: "Ich bin der Meinung, dass jeder den man einbürgen kann, eben so leicht auch wieder ausbürgen kann und sollte!! "

vielleicht sollte man vor der einbürgerung lieber ganz genau hinschauen, wem man da die staatsbürgerschaft überreicht. das wäre sinnvoller, denn ein deutscher sollte nicht die angst besitzen, aus dem eigenen land zu fliegen.
zum aufbau einer deutschen identität gehört auch, dass man sich hier sicher fühlt.

Refresh |<-- <-   1-25/42   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niki Lauda erhält Zuschlag für insolvente Airline Niki
Massenschlägerei nach Kinderstreit in Aachen
Syrien: Regierungstruppen sollen wieder Giftgas eingesetzt haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?