15.04.07 19:02 Uhr
 748
 

Chavez möchte in Venezuela den Sozialismus des 21. Jahrhunderts initiieren

Auf einer Pressekonferenz gab Hugo Chavez, der Staatspräsident des südamerikanischen Landes Venezuela bekannt, dass er in seinem Land den Sozialismus des 21. Jahrhunderts aufbauen möchte.

Chavez meint, dass das sozialistische Modell der Sowjetunion nicht falsch war, aber den Mangel der Parteinomenklatur hatte. Chavez meint weiter, dass man in Venezuela bestrebt ist die sozialistische Philosophie wieder neu zu beleben.

Chavez sagt: "Natürlich muss jeder neue Ideenprozesse erzeugen - wir sind dabei, den Sozialismus neu zu begreifen und das venezolanische sozialistische Modell zu bilden."


WebReporter: Ingo_S
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Venezuela, Jahrhundert, Sozialismus
Quelle: de.rian.ru

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Militäroffensive in Nordsyrien hat begonnen
"Shutdown": US-Haushaltssperre in Kraft
Fast jeder sechste Hartz-IV-Empfänger ist ein Flüchtling

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.04.2007 18:44 Uhr von Ingo_S
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So richtig schlau wird man aus den in der Quelle dargelegten Gedanken des Herrn Chavez nicht (ich lass mich gern aufklären) aber egal, was er und sein Gefolge sich da zusammen "denken" ist meiner Meinung nach ein sozialistisches und/oder kommunistisches System auf dieser heutigen Welt nicht mehr up to date...
Kommentar ansehen
15.04.2007 19:11 Uhr von tillus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ganz einfach er will einen demokratischen Sozialismus abseits der "Parteinomenklatur", d.h. nicht mit EINER Partei an der Macht, sondern eben auf basisdemokratischem Grund. Mal schauen, was draus wird, wenn er seine Aussage einhält, bekommen wir vielleicht doch noch ein wirklich gerechtes Staatskonzept zu sehen...
Kommentar ansehen
15.04.2007 19:57 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@tillus: Vorher wird Venezuela zerbombt. Müßig zu erwähnen von wem...
Kommentar ansehen
15.04.2007 20:02 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vielleicht hilft das weiter: "Eine Nomenklatur (lateinisch nomenclatura) ist eine Sammlung von Richtlinien, nach denen sich die Benennung von Objekten in einem bestimmten Themengebiet richten soll."

http://de.wikipedia.org/...

und Chávez will sich an der Nomenklatur des Befreiers Südamerikas, Simon Bolivar, orientieren. Der wiederum hat seine Befreiungs"theologie" aus jenen Strömungen entlehnt, die zur französischen Revolution führten. Nix Kommunismus, sondern es geht um Opposition und Machtkampf zu den Etablierten Industriestaaten mittels eines eher weichen Sozialismus.
Kommentar ansehen
15.04.2007 22:14 Uhr von Ingo_S
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
DANKE für die Info´s: Hätte ich auch selber drauf kommen können mal Google oder Winki zu befragen :0) *peinlich* *kopf senk*
Kommentar ansehen
16.04.2007 11:10 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie: immer werden die Ideale und guten Ansätze irgendwann über Bord geworfen und es sieht dann aus wie in Kuba.
Kommentar ansehen
16.04.2007 12:35 Uhr von moddey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Prima: Gebt dem man eine Chance!! Wenn es gut gemacht wird, dann kommt es dem ganzen Volk zugute.
Kommentar ansehen
16.04.2007 14:02 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann schauen wir mal: Lasst ihn das mal versuchen. Vielleicht klappts ja sogar. Wobei der Karren da immer noch recht tief im Dreck steckt.
Kommentar ansehen
16.04.2007 17:59 Uhr von Frezz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
super: schön, dass das mal wo probiert wird. ist wahrscheinlich nicht ganz leicht, aber man muss nur einmal nachrichten zu sehen um zu wissen das der kapitaismus keine lösung ist. vlt. ist es der "echte" sozialismus (nicht das aus der UdssR)
Kommentar ansehen
17.04.2007 00:41 Uhr von Cpt.Proton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal wieder: wirds versucht, den diesmal auch 100%igen echten wahren autentischen realen Sozialismus zu schaffen.... dies mal jetzt aber wirklich .... LOOOL
Kommentar ansehen
17.04.2007 11:07 Uhr von toffa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beitrag: "Chavez meint, dass das sozialistische Modell der Sowjetunion nicht falsch war, aber den Mangel der Parteinomenklatur hatte"

Ich hätte nicht gedacht dass es mal so weit kommt dass ich Hernn Chavez recht geben muss, aber nun ist es tatsächlich so weit ... dass die "Parteinomenklatur", oder anders gesagt, der Bonzenstaat ein Mangel war ist sicherlich richtig.

Dass man aber ein System für "nicht falsch" hält, welches durch die Ermordung von schätzungsweise 15 - 25 Millionen Menschen etabliert worden ist, zeugt davon, dass Herr Chavez recht wenig Geschichtsbewusstsein hat, eine schlechte Ausgangsbasis für den Versuch, nun endlich das Marxsche Ideal zu erreichen.

Wenn ich ein System, welches ganz Osteuropa wirtschaftlich in den Totalbankrott getrieben hat, einfach nur neu verpacke und "21. Jahrhundert" draufschreibe, wird das nix bringen, die Folgen werden schlussendlich die gleichen sein.

Wenn er wirklich was neues machen will, dann soll er mal mit den populistischen Floskeln aufhören und Taten folgen lassen, dann kann man den Typen auch bewerten. Denn klar ist: Auch Venezuelas Öl geht irgendwann zu Ende, mal gucken ob es dort dann auch noch so paradiesische Zustände gibt.

Ganz ebgesehen davon, dass sich Chavez seltsamerweise genau die Leute als Verbündete sucht, die ich nicht so gerne als Nachbarn sehen würde, wie Lukaschenko, Ahmadinedschad usw.

Der Typ ist ein Provokateur, ein verblendeter Idealist der das Glück hat, ein stinkreiches Land zu regieren. Soll er doch sein Arbeiter- und Bauernparadies aufbauen, dann hört er evtl wenigstens mal auf, ständig gegen den schlimmen Westen zu hetzen. Und wenn dann Venezuela technologisch und wirtschaftlich auf einem Level mit uns steht, dann sehen wir weiter. Vorher bleibe ich bei meiner Meinung, dass der Mensch kein Wesen ist, dass zum Sozialismus passt. Los Hugo, belehr mich eines besseren!

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche gaben im vergangenen Jahr 13,8 Milliarden Euro für Süßigkeiten aus
Massaker von Las Vegas 2017 - Schütze handelte allein
Russland: Polizei findet zwei Meter langes Krokodil im Keller eines Wohnhauses


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?