15.04.07 09:39 Uhr
 473
 

Niedersachsens Innenminister fordert staatliche Prüfstelle für "Killerspiele"

Wie der niedersächsische Innenminister Uwe Schünemann (CDU) nun in einem Interview sagte, habe die Freiwillige Selbstkontrolle (FSK) in seinen Augen versagt. Daher fordert er eine staatliche Prüfstelle für die sogenannten "Killerspiele".

In dieser staatlichen Prüfstelle sollen neben Pastoren und Sozialarbeitern auch Kriminologen sitzen und einen Blick auf die genannten Spiele werfen.

Grund für den geforderten Zusammenschluss der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) und der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) ist, dass aus der Sicht von Schünemann ein Zusammenhang zwischen "Killerspielen" und Amokläufern besteht.


WebReporter: da_don
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Niedersachsen, Killer, Innenminister, Killerspiel
Quelle: www.computerbase.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Für Programmiersprache C++: Facebook führt neue Zeiteinheit Flick ein
Intel gibt nun Warnung vor eigenem Sicherheits-Update heraus
Saudi-Arabien: Neuer Parfüm-Automat verspricht jeden Tag einen neuen Duft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.04.2007 09:57 Uhr von Enrico Bartsch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal wieder klar würde ich am liebsten Amok laufen wenn ich eine Level in einem Spiel nicht geschaft habe, z.B. 20 Leute in einer Minute mit deiner Kettensäge zu töten. Das ist doch klar, da dreh ich voll ab.
Kommentar ansehen
15.04.2007 10:14 Uhr von Zealot 13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Würg "Killerspiele". Allein schon wenn ich dieses Schimpfwort höre, wird mir schlecht. Man sollte doch spielen dürfen, was man will! Und die Spielefirmen haben diese Spiele doch sicher nicht dazu programmiert, dass man nach dem Spielen erstmal amoklaufen muss! Also wirklich!
Kommentar ansehen
15.04.2007 10:40 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es besteht: kein zusammenhang zwischen killerspielen und amokläufen. nimmt man dies als ursache für amokläufe, müsste jeder soldat amok laufen, jeder action-film-seher amok laufen, jedes kind amok laufen (wenn man so sieht, was nachmittags an zeichentrick-brutalität im fernsehen läuft).

der spieler eines shooters schießt auf pixel, nichts anderes. spiele sind genausowenig grund für gewalt wie es die viel verschriehene metal-musik ist.

liebe politiker, geht doch nicht den leichtesten weg. schaut euch mal an, was in deutschland los ist. perspektivlosigkeit bei jugendlichen, amerikanisierung der jugendlichen, keine ausbildungsplätze, kinderarmut (ja ja, die gibt es nicht nur in afrika)....da sollte man das problem mal bei der wurzel packen und nicht an albernen spielen rummäkeln.
Kommentar ansehen
15.04.2007 10:40 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und: wie beurteilt man das? Da wird dann ein 70jähriger hingesetzt der noch nie ein Spiel gespielt hat und der beurteilt das dann.

Gruß von einem Nicht - Spieler
Kommentar ansehen
15.04.2007 11:07 Uhr von Dragonix712
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ahja >„Wir dürfen nicht warten, bis spektakuläre Einzelfälle von >jugendlichen Amokläufern – wie 2002 in Erfurt – zu Opfern >führen, sondern müssen präventiv handeln.“
Also hier präventiv handeln, aber wenn irgendwelche Flugzeuge einen Fehler haben, dann wird der erst ausgebessert, nachdem so viele Leute draufgegangen sind, dass es sich rentiert. Genau! Hier würd ich (Stief)Vater Staat mal aktiv werden lassen...
Kommentar ansehen
15.04.2007 11:55 Uhr von lsdangel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum FSK? Die FSK ist für Videospiele gar nicht zuständig, sondern für Filme. Ob den Fehler jetzt die Quelle gemacht hat durch Einsetzen der falschen Abkürzung oder ob das der Schünemann selber verbockt hat, weiß ich nicht.
Kommentar ansehen
15.04.2007 12:01 Uhr von (O-O)
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In dieser staatlichen Prüfstelle sollen neben Pastoren und Sozialarbeitern auch Kriminologen sitzen und einen Blick auf die genannten Spiele werfen.

Pastoren? Haben die nicht was mit der Kirche zu tun??
Kommentar ansehen
15.04.2007 13:48 Uhr von ockoveit
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jup, das haben die....eigentlich ne tolle Idee ! Schlachtet die bösen Ungläubigen ! RPG in der Zeit der Kreuzzüge, kämpfe in der IRA in Irland, jage als Inquisitor Hexen, verbrenne Ketzer !!! Die würden doch sowas zulassen ^^

und die Bibel ist ja auch brutal genug....also jetzt mal ehrlich, die einzigen, die versagen sind die Medien, Familien und Freunde !
Kommentar ansehen
15.04.2007 14:11 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bullshit: "sollen neben Pastoren und Sozialarbeitern auch Kriminologen sitzen"

Der weiß aber schon das er Blödsinn redet.
Aber hey, er ist ja Politiker.
Kommentar ansehen
15.04.2007 14:35 Uhr von Sonatine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Zitat: von Schünemann in Spiegel Online:
"Nicht jeder, der Killerspiele auf dem Computer hat, wird zum Amokläufer. Aber die überwiegende Zahl der Amokläufer, die wir in den letzten Jahren hatten, hat solche Spiele betrieben. Es gibt also Zusammenhänge."

Das Zitat kann man ja auch so umformen:
"Nicht jeder, der im Schützenverein ist, wird zum Amokläufer. Aber die überwiegende Zahl der Amokläufer, die wir in den letzten Jahren hatten, war Mitglied in einem Schützenverein. Es gibt also Zusammenhänge."

Der Herr Schünemann macht es sich viel zu einfach und mit dieser Aussage hat er ja wohl den Vogel abgeschossen. Bei meiner umgeformten Aussage würde er sicher sagen, dass sie nicht stimmt (er ist ja Mitglied in einem Schützenverein), obwohl sie genauso aufgebaut ist wie seine, nur dass sie nicht gegen Killerspiele gerichtet ist.
Das ist für mich eine heuchlerische Doppelmoral, die der Schünemann da hat. Und außerdem: wieviele Amokläufe gab es eigentlich?
Kommentar ansehen
15.04.2007 15:36 Uhr von sanfterRebell
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jau: Genau das brauchen wir jetzt^^
Und vor allem: Pastoren und Sozialarbeiter und Kriminologen??? Dann kommmt ja jedes Spiel auf den Index. Wenn schon eine Prüfstelle sein muss, dann sollte auch wenigstens irgendwer dabei sitzen, der Ahnung von solchen Spielen hat.
Ich meine für solche Leute ist wahrscheinlich schon das Nachmittagsprogramm zu brutal für die volljährigen Personen unter uns...
Kommentar ansehen
15.04.2007 18:10 Uhr von wossie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das tägliche Zeitungslesen ist viel gefährlicher als ein "Killer"spiel.
Ein Mensch mit durchschnittlicher Intelligenz unterscheidet doch zwischen Spiel mund Realität.
Wenn man aber Tag fpr Tag liest, dass Lügen und Gewalt der Schlüssel zum Erfolg sind, verdirbt einen das für das ganze Leben.
Kommentar ansehen
15.04.2007 20:13 Uhr von broken14
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also killerspiele sind meiner ansicht nach ein guter weg um aggresionen etc. abzubauen....bin jetzt grade achtzehn geworden ...davor hab ich mit 14 auch sog. "killerspiele" besorgt und gespielt..... das machen millionen von jüngeren....mit 13 spielt man schon "doom" und andere solcher spiele.....

und "nur" weil es ein paar amokläufe gab kann man nicht davon sprechen das "killerspiele" daran schuld wären.....

diese "politiker" sollten anstatt so nen stuss zu reden mal lieber andere probleme lösen....

warum gibt es amokläufer?

viele amokläufer sind krasse aussenseiter.....nehmen sich evtl. das leben....manche auch das leben anderer.....ich würde lieber mal daran arbeiten....aussenseiter wieder zurück ins leben führen...

broken
Kommentar ansehen
15.04.2007 22:41 Uhr von baneny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zusammenhänge :-): die amokläufer haben jeden tag gegessen, besteht da ein zusammenhang?!

im endeffekt kann man wirklich alles im zusammenhang bringen...hier kann man sich nur noch an den kopf fassen...
Kommentar ansehen
15.04.2007 23:09 Uhr von chaos/a.d.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@broken14: jop, da geb ich dir recht...

@news: fordert, fordert, fordert... soll er´s doch selber kontrollieren, wenn er da so scharf drauf ist, der liebe herr Schünemann. oh... da muss man ja mal selber was tun und der stuhl ist auch net so bequem.
Kommentar ansehen
16.04.2007 11:26 Uhr von TheJack86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
USK?!!!!!!!!!!!! alles wo USK18 druff steht ist nix für minderjährige - wenn eltern meinen ihren 14 jährigen sohn sowas aufm pc kommen zu lassen ist das eine strafftat ... is halt wie mit ander "ab 18"-produkten ...

und hier versagt 100%ig das eltern haus !!!!!!!

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Posse in Brandenburg: AfD-Politiker konvertiert zum Islam
Seniorenrat-Chef vom HSV will Mitglieder der AfD rauswerfen
Zusammenstoß zwischen Kleinflugzeug und Hubschrauber - Vier Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?