14.04.07 15:41 Uhr
 218
 

Fußball/Italien: Manipulationsskandal wirft erneut Schatten

Die Staatsanwaltschaft von Neapel wird erneut tätig im Manipulationsskandal um den ehemaligen Präsidenten von Juventus Turin Luciano Moggi. Italien hat sich um die Ausrichtung der EM 2012 beworben. Die Vergabe erfolgt in fünf Tagen in Cardiff.

Demnach hat Luciano Moggi noch mehr Komplizen gehabt. 48 Funktionäre und Schiedsrichter werden nun wegen Sportbetrug angeklagt. 21 wird gar vorgeworfen, Mitglied einer kriminellen Vereinigung zu sein.

Der Schiedsrichterverband sperrte sofort acht Schiedsrichter. Insgesamt geht man nun von 39 manipulierten Spielen aus. Mariano Fabiani, ehemals Sportdirektor von Messina, gilt nun als einer der Hauptdrahtzieher.


WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Italien, Manipulation
Quelle: www.weltfussball.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia: Nord- und Südkorea laufen bei Eröffnung mit einer Flagge ein
Handball: Nationalspielerin klagt an - In Männerteam kursieren Nacktfotos von ihr
Handball-EM: Sloweniens Einspruch gegen Siebenmeter für Deutschland abgelehnt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.04.2007 14:57 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn nun die EM 2012 noch an Italien geht, ist die Komödie perfekt. Mittelfeldspieler Gennaro Gattuso meint, damit sei die Unschuld des AC Milan bewiesen. Für mich ist etwas ganz anderes nun bewiesen. :(
Kommentar ansehen
14.04.2007 16:20 Uhr von Playa4life
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
EM 2012 wird in Italien sein! einfach aus dem Grund weil die anderen Bewerber mit Polen/Ukraine und Kroatien/Ungarn überhaupt nicht mit Italien mithalten können.

Die Stadien in Kroatien oder Ungarn oder Polen sind ziemlich veraltet (stammen zum Teil aus der Nachkriegszeit) und außerdem ist die Kapazität der Stadien in diesen Ländern nicht größer als 20.000. Es gibt in diesen Ländern nur ein Stadion das für das Land Super ist, das aber für solche großen Turniere wie EM oder WM Standard-Norm hat. Der Rest ist einfach nicht ausreichend!
Was auch noch wichtig ist, ist die Infrastruktur. Z.B. wenig und vor allem kleine, enge Straßen die zum Stadion führen und die bei so einem Massenerlebnis wie eine EM ziemlich schnell voll und überlastet wären. Sehr wenige Übernachtungsmöglichkeiten für die ganzen Millionen von Touristen, die dann kommen würden.
Also ich will bei der EM Spiele in Stadien erleben wie dem Guiseppe-Meazza (85.000) oder dem Olympiastadion in Rom (82.000) oder das Stadion in Floren (47.000) oder das in Verona (42.000) usw.
Und nicht Spiele in irgendeinem Stadion z.B, in Rijeka-Kroatien (10.275) oder in Stettin-Polen (17.000) oder Györ-Ungarn (16.400). Die Stimmung kann von mir aus zurzeit in Italien etwas schlechter sein als in Kroatien oder so, aber wenn eine EM stattfindet, ist in jedem Stadion und überall super Stimmung!! Und da ist einfach die Kapazität der Stadien entscheidend.

Selbst bei solchen 60.000 oder 80.000 Stadien ist die vorhandene Ticketzahl nicht annähernd ausreichend, weil soviele Menschen die Spiele sehen wollen. Und wenn dann die Stadien nur so um die 20.000 wären, dann gute Nacht!

Deshalb EM 2012 in ITALIEN! (trotz Skandal)
Kommentar ansehen
14.04.2007 17:08 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So gesehen @Playa4life hast Du schon Recht. Noch wäre ja Zeit um wenigstens 2 oder große Arenen zu bauen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Zwölfjähriger als Messerstecher vom Hauptbahnhof ermittelt
Cottbus: schon wieder Messerangriff am Einkaufszentrum
Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?