14.04.07 14:07 Uhr
 286
 

Forscher erfanden Gerät, das bedrohliche Flüssigkeiten im Handgepäck aufspürt

Wissenschaftler des Forschungszentrums Jülich konstruierten eine Mikrowellen-Vorrichtung, die bedrohliche Flüssigkeiten im Handgepäck von Fluggästen feststellen kann.

Forschungsleiter Norbert Klein berichtete, dass sich Mikrowellen bei Säuren und Lösungsmitteln andersartig verhalten als bei harmlosen Flüssigkeiten mit hohem Wassergehalt.

Dies kann das gebaute Mikrowellengerät bei einem Handgepäckstück mit einem Sensor registrieren und sofort Alarm schlagen.


WebReporter: poeta doctus
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Gerät, Flüssigkeit
Quelle: www.szon.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Menschen, die gerne ausschlafen, sind intelligenter
Mexiko/Maya-Kultur: Weltweit längste Unterwasserhöhle entdeckt
Schlaustes Kind der Welt ist 13-jähriger Junge aus Ägypten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.04.2007 12:37 Uhr von poeta doctus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gut Sache. Ich glaube allerdings, dass es wieder irgendwelche Terroristen gibt, die auch dieses Sicherheitssystem aushebeln können. Fliegen ist und bleibt risikoreich!
Kommentar ansehen
14.04.2007 14:51 Uhr von horror2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: wieso wieder?
angeblich sind doch diese überterroristen erwischt worden, ganz davon abgesehen das es niemals möglich gewesen wäre aus den genannten flüssigkeiten im flugzeug ein sprengstoff herzustellen.
die frage ist doch warum terroristen nicht so klever sind statt in den bestbewachten flughäfen der erde einfach in irgendwelchen 3.welt flughäfen in touristik fliegern einzuchecken oder sogar garnicht erst ein zusteigen sondern einfach bei der landung oder start mit ner panzerfaust die dinger runterzuholen .
tja vermutlich machen sie das nicht weil es keinen schutz davor gebe und das wiederum ermöglicht es den regierungen nicht terrorgesetze die unsere freiheiten noch mehr einschränken zu erlassen.
die frage für mich ist schon lange ob terroristen oder unsere eigenen regierungen gegen unsere freiheit sind.
ich bin überzeugt das es letztere sind sonst würden sie unsere freiheiten nicht bei jeder gelegenheit noch mehr einschränken mit total überwachung.
übrigens bin ich nicht generell gegen den gläsernen menschen, ich finde politiker müssten für jeden von uns jederzeit überwachbar sein, komischerweise haben es die burschen geschafft der bevölkerung einzureden das es besser ist uns selbst zu überwachen als die.
also wenn die alles über mich wissen möchte ich auch alles über sie wissen das wäre der richtige weg zumal diese leute in meinem auftrag tätig sind und verdammt gut bezahlt werden.
Kommentar ansehen
14.04.2007 15:04 Uhr von poeta doctus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@horror2: Wieso nicht wieder? Es gab doch schon genug Terroristen, die Sicherheitssysteme umgangen und ein Passagierflugzeug in ihre Gewalt brachten.

"...das es niemals möglich gewesen wäre aus den genannten flüssigkeiten im flugzeug ein sprengstoff herzustellen."

Schon mal daran gedacht, dass nicht nur Sprengstoff ein Sicherheitsrisiko für ein Flugzeug sein kann. Außerdem ist es durchaus möglich mit Hilfe der oben genannten Flüssigkeiten und einigen anderen Hilfsmitteln einen Sprengstoff herzustellen.
Kommentar ansehen
14.04.2007 16:42 Uhr von guaranajones
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@peta doctus: fliegen ist risikoreich?
man man man, bei solch einer lebenseinstellung kann auch der gang aufs klo risikoreich sein.

geh leben.
Kommentar ansehen
14.04.2007 16:54 Uhr von poeta doctus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ guaranajones: Stimmt!
Kommentar ansehen
14.04.2007 19:24 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Poeta: hä ... fliegen bleibt riskant?

Sag mal, wie oft fliegst Du? Bzw. wie oft schmiert eine Maschine ab, es sei denn aus mangelhafter Wartung?

Gefährlich könnte es werden, wenn Rolli Woli seine Pillen nicht genommen hat und eine zivile Maschine vom Himmel holen läßt, dann ja, dann stimme ich Dir zu.
Kommentar ansehen
14.04.2007 20:08 Uhr von poeta doctus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich find schon, dass Fliegen risikoreich ist. Aber vielleicht hängt das ja auch mit meiner Flugangst zusammen. Andere mögen nicht so denken. Und ich weiß auch, dass das Flugzeug als das sicherste Verkehrsmittel gilt. Ich finds trotzdem gefährlich, da man nicht selbst die Kontrolle wie z.B. beim Autofahren hat. Außerdem kann bei so vielen Reisenden immer ein Verrückter dabei sein, der sich mit dem Flugzeug ins Paradies zu seinen Jungfrauen befördern will.

P. s.: @ " ...wenn Rolli Woli seine Pillen nicht genommen hat und eine zivile Maschine vom Himmel holen läßt..."
lustiger Comment :-) Wusste erst nicht wer gemeint ist. Hab mich dafür um so köstlicher amüsiert, als ich drauf gekommen bin. lol
Kommentar ansehen
14.04.2007 20:28 Uhr von peld
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@weimargg: Tjoa, du kannst ja schon mal anfangen ^^
Kommentar ansehen
14.04.2007 21:13 Uhr von JCR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bla bla bla Man kann Sprengstoffe wie C4 (RDX) durch jede Kontrolle schmuggeln, weder Sensoren noch Hunde können diese Stoffe aufspüren (deswegen sind kommerzielle RDX-Mischungen mit Metallpulver gemischt, eben um das zu verhindern, aber man kann´s auch selbst herstellen).

Daher sind diese neuen Gerätschaften vollkommen überflüssig.
Kommentar ansehen
15.04.2007 13:34 Uhr von CarbonBird
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja ja - und dann gibts ja dummerweise: auch Detektoren für Mikrowellen. Und die können auch was Anderes "zünden" als eine Leuchtdiode....

Circulum virtuosum...
Kommentar ansehen
16.04.2007 10:44 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer vorhat ein: Flugzeug zum Ansturz zu brigen, der schaft es schon - wenns auch immer wieriger wird. Aber eine
absolute Sicherheit wird es nie geben...

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

YouTube: "Zeitreisender" behauptet, im Jahr 6000 gewesen zu sein
USA: Neunjährige setzt Mitschüler versehentlich unter Drogen - Sechs Verletzte
Fußball: Cristiano Ronaldo zückt nach Platzwunde am Kopf sofort Handy


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?