14.04.07 13:38 Uhr
 684
 

Verbot von Schönheits-OPs für Minderjährige?

Die CDU des Bundestages fordert, Schönheits-Operationen für Minderjährige nur noch zuzulassen, wenn sie medizinisch notwendig sind und zwei Ärzte unabhängig voneinander dies bestätigen.

Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD) fasste diesen Vorschlag positiv auf und sagte, dass es unverantwortlich ist, Minderjährigen zum Beispiel Geld für solche Operationen zu schenken.

Das Problem besteht jedoch darin, zweifelsfrei den Unterschied zwischen medizinisch notwendigen und überflüssigen Operationen festzustellen. Rund 100.000 Jugendliche unterziehen sich derzeit jährlich in Deutschland einer Schönheits-Operation.


WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Verbot, Schönheit, Minderjährige, Schönheitsoperation, Minderjährig
Quelle: www.pr-inside.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.04.2007 11:20 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich halte es auch für unmöglich, dass sich Jugendliche zum Beispiel die Brüste vergrößern lassen. Anders sehe ich diese Operationen bei Unfallopfern, die danach entstellt sind oder wenn massive psychische Probleme eine Rolle spielen.
Kommentar ansehen
14.04.2007 13:40 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eine absolut: hervorragende idee. darüber hinaus sollten die leute, die sich unbedingt operieren lassen wollen, auch die folgen von etwaigen nachoperationen und komplikationen übernehmen....was in vielen fällen die krankenkasse macht....unnötigerweise, wollten die leute sich doch selbst auch unnötigerweise unter´s messer legen.
Kommentar ansehen
14.04.2007 14:04 Uhr von wixbubi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
borgir: ist das nicht seit neuestem so?

Hab da irgendwas mit Piercing/Tattoo gehört...

-----------
Rund 100.000 Jugendliche unterziehen sich derzeit jährlich in Deutschland einer Schönheits-Operation

-----------
Und wieviele sind davon entstellte Unfallopfer?
Kommentar ansehen
14.04.2007 14:22 Uhr von müslimonster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
waren diese OPs nicht: immer schon verboten? Mein Nachbar ist 6 und hat so eine "Augenkranheit" (seine Augenlider gehen nicht richtig hoch). Aber die OP wurde ihm untersagt....
Im Übrigen: "CDU des Bundestages"....eine haarsträubende Formulierung. In der Quelle ist von Unionsfraktion die Rede. Das ist nicht nur die CDU des Bundestages....
Kommentar ansehen
14.04.2007 14:41 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wird zeit: ist ja nicht normal und unverantwortlich wie leichtsinnig einige eltern solche geschenke machen koennen....aber auch aerzte muss man hier kritisieren.......wieso lehnen sie bei jugendlichen diese operationen nicht ab.
Kommentar ansehen
14.04.2007 14:41 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch: mit Einverständnis der Eltern sollte man das verbieten. Ausnahmsweise mal ein vernünftiger Vorschlag.
Kommentar ansehen
14.04.2007 15:01 Uhr von landlord
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So ein Schwachsinn: Glaubt den wirklich jemand das ändert was.
Wenn es um Geld geht finden sich immer zwei Ärzte und eine Begründung, oder man geht ins Ausland.
Jeder vernünftige Arzt sprich Eltern lehnen bestimmte Operationen ab und alle anderen werden bestimmt einen Weg finden dies zu umgehen.
Kommentar ansehen
14.04.2007 15:41 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oder: es wird wieder in einer hinterhofgasse operiert....es gibt viele wenn und aber ....das problem wird bleiben......oder die aertze sagen wirklich schluss ....das wird sich ja bald zeigen.....
Kommentar ansehen
14.04.2007 16:19 Uhr von wixbubi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@weimargg: Und wegen 0,000001 % der Deutschen hat man uns doch glatt das Morden verboten....
Kommentar ansehen
14.04.2007 17:13 Uhr von SpyBreakOne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wird ja auch mal zeit: das der schwachsinn endlich ein ende hat. ich bin 21 aber als ich 14 war gab es sowas unter jugendlichen noch nicht so krass. und notwendig ist sowas nur in den wenigsten fällen. punkt!
Kommentar ansehen
14.04.2007 17:39 Uhr von a_i_r_o_w
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
find ich ehrlich gesagt nicht in Ordnung. Eine Kollegin von mir liess sich als Kind ihre abstehenden Ohren operieren. Wo liegt das Problem?

und mal ehrlich wer von euch kennt irgend einen Jugendlichen, der sich einer SchönheitsOP unterzogen hat? Wieder mal ein Thema das total aufgebauscht wird...
Kommentar ansehen
14.04.2007 17:57 Uhr von WMD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich würde bessere Eltern fordern: aber das ist ja nicht so einfach, zum Pimpern und Kinder kriegen muss man ja nicht qualifiziert sein.
Kommentar ansehen
15.04.2007 12:44 Uhr von Karl der Krasse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein weiterer Schritt in Richtung "2. Klasse Mensch Jugendlicher".

Schon jetzt kann man das halbe Grundgesetz ausser Kraft setzen wenn man den einfachen Satz "Zum Schutze der Jugend" hinzufügt. Natürlich, alles zum SCHUTZ der Jugend. Kommt jetzt aber einer daher und beschneidet die Rechte von Schwarzen um sie vor dem ganzen rechtsextremen Abschaum zu SCHÜTZEN ist das Geschrei wieder groß. Mein Gott Jungs und Mädels, geht endlich auf die Straße! Wofür leben wir in einer Demokratie?
Kommentar ansehen
15.04.2007 12:54 Uhr von mcSteph
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Medizinisch notwendig: ist ein sehr dehnbarer Begriff. So ist es z.B. mdizinisch absolut nicht notwendig, selbst rechtwinklig vom Kopf abstehende Segelohren anzulegen. Das Kind würde auch in dem Fall nicht vom Wind hinweg getragen werden. Aber psychologisch ist es für den armen Menschen eine Katatrophe.
Ebenso ein derber Buckel auf dem Nasenrücken, der das ganze Gesicht entstellt, schadet dem Kind gesundheitlich keineswegs. Aber ..... siehe oben.

Hier mischt sich der Rabenvater Staat wieder mal in Dinge ein, wo er nichts zu suchen und von denen er keine Ahnung hat.

Und die Blödzeitungslesenden Massen jubeln diesem Unsinn auch noch zu.....

Erschütternd!!!
Kommentar ansehen
15.04.2007 17:30 Uhr von poeta doctus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Ulla Schmidt: "Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD) fasste diesen Vorschlag positiv auf und sagte, dass es unverantwortlich ist, Minderjährigen zum Beispiel Geld für solche Operationen zu schenken."

Ich finds unverantwortlich so Politik zu führen. Da macht mach solch Pillepalle zum Problem, nur um vom eigentlichen großen Problem abzulenken. Jeder, wie er will!
Kommentar ansehen
15.04.2007 20:02 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ahja eigentlich sollten ja alle Ärzte so verantwortungsvoll sein, Schönheitsoperationen nicht bei Heranwachsenden durchzuführen. Das Problem ist wohl eher, dass jeder Arzt mit einer minimalen Zusatzausbildung sich Schönheitschirurg nennen darf und vermutlich machen genau solche Leute dann eine Praxis auf, denen es nur um Profit geht. Ich finde, man sollte erstmal da eingreifen.
Kommentar ansehen
15.04.2007 20:08 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe eine tolle Vision: Lasst uns das Verbot verbieten!
Nein ehrlich warum muß jeder Schieß reguliert und verboten werden, wichtig wäre es doch eher das die Eltern klare Grenzen ziehen sollten bei ihren Sprößlingen.
Kommentar ansehen
16.04.2007 11:02 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Noch im Wachstum: und dann schon nicht risikoarme OPs durchführen lassen? Ob nun Schlankheits-Busen-Oberschenkel und weis der Teibel noch Korrekturen.
Wenn da noch die vermögenden "Alten" mitspielen... Unerverantwortlich..
Kommentar ansehen
16.04.2007 11:24 Uhr von nasa01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ mcSteph: Ich stimm dir zu 100 Proz zu.
@jsbach
Wer redet denn von Busenvergrößerungen?
Wer sich allerdings die Quelle ansieht......
Nun mit 2 Brustimplantaten macht das ganze Thema natürlich gleich viel mehr Sinn.
So sehen wir also wieder mal den Sinn der Medien.
Als ob Schönheitsoperationen nur aus Brustvergrößern bestehen würden.
Das muß schon gleich richtig hochgepeitscht werden. Dann steigt auch gleich die Auflage. Allen voran die der "Blöd"zeitung
Dazu fällt mir immer wieder folgender Satz ein:
"Selbstmörder sprang vom 20. Stockwerk in den Tod. BILD sprang mit.
Kommentar ansehen
16.04.2007 23:37 Uhr von Davtorik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
richtig so: es gibt einige, die später mal echt drunter leiden würden, und dann halte ich es auch für angebracht
Kommentar ansehen
16.04.2007 23:46 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bogir: Wie kann man blos so viele dämmliche kommentare ablassen, wir melden dich mal für das Guinessbuch der Rekorde an!

Ansonsten veruch doch mal über junge Mädchen mit einer übergroßen Hackennase nachzudenken. Und lass dieses nichtsbringende Sparrgedöns für Stammtischreden daheim übrig. Denn du kannst ja auch nix für deine Intelligenz und trotzdem werden wir dich durchfüttern müssen. Das ist halt das Opfer das wir für Leute wie dich erbringen, die unbedingt dinge tuen müssen, die andere nicht für sinnvoll halten. Da fallen mir Stürze von Besoffenen, Lungenkrebspatienten oder Jahrmarktbesucher ein!

Freiheit ist eben auch mal unsinniges Zeug zu tun ohne mit der Angst leben zu müssen, siene Seele dafür zu verkaufen!
Kommentar ansehen
17.04.2007 18:50 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke man muss das 2 Arten von Schönheitsoperationen unterscheiden...

1. OPs die meinstens schon im Kindesalter gemacht werden, damit das Kind sich wohler fühlt und nicht gehänselt wird, z.B. Hasenscharte, abstehende Ohren etc. oder eben OPs, nach einem Unfall

und
2. OPs die Jugendliche gemacht haben wollen damit sie (aus ihrer Sich) schöner sind als alle anderen (z.B. Nasenverkleinerung, Brustvergrößerung, Fettabsaugen)

Bei 1. sehe ich in den meisten Fällen keine Probleme, bei 2. sollen die Jugendlichen gefälligst warten, bis sie 18 sind. Ich kann Eltern nicht verstehen, die ihr Kind darin auch noch unterstützen und dieses zahlen...
Kommentar ansehen
21.04.2007 21:08 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn: es medizinisch nicht notwendig ist, bin ich durchaus dafür !!! Man kann es auch übertreiben mit dem Schönheitswahn !!!

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schul-Mord von Lünen: Opfer (14) soll Mutter des Täters "provozierend angeschaut" haben
Posse in Brandenburg: AfD-Politiker konvertiert zum Islam
Seniorenrat-Chef vom HSV will Mitglieder der AfD rauswerfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?