14.04.07 15:01 Uhr
 288
 

Schweizer Alpen: Untersuchung des Absturzes eines Tornados angelaufen

Nachdem ein Bundeswehr-Tornado in den Schweizer Alpen abgestürzt ist, konnte am Freitag die Black-Box gefunden werden. Bei einem Übungsflug kam der 27 Jahre alte Pilot ums Leben, der 34-jährige Waffensystemtechniker überlebte das Unglück.

Wie es zu diesem Unfall kam, ist derzeit noch nicht bekannt. Jetzt muss ein Expertenteam der Bundeswehr den Unfall untersuchen. Ob es ein technischer Defekt oder menschliches Versagen war, muss erst noch ermittelt werden.

Der Tornado soll sehr tief geflogen sein. Die Absturzstelle ist auf etwa 3.230 Meter Höhe, darum könnte es etwas dauern, bis die Untersuchung der deutschen und Schweizer Behörden auf der schwer zugänglichen Absturzstelle abgeschlossen sind.


WebReporter: ringella
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schweiz, Absturz, Untersuchung, Alpen
Quelle: de.news.yahoo.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.04.2007 13:27 Uhr von ringella
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich frage mich warum dieser so tief geflogen ist. Möglicherweise hatte er er einen technischen Defekt?
Kommentar ansehen
15.04.2007 01:51 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schon seltsam: dass der so tief geflogen ist....naja, wird wohl die black box ans tageslicht bringen...
Kommentar ansehen
15.04.2007 11:35 Uhr von Der_Wasserhahn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lärmbelästigung: angeblich war der Tornado doch auf Rückflug aus Korsika. Generell sollte gelten, dass die Dinger in mind 10km Höhe fliegen. Das schont die Anwohner und sie können gegen keinen Berg fliegen.
Sowas sollte doch schon das Unglück in Italien mit der Seilbahn gezeigt haben.
interessant ist, dass der Waffenoffizier überlebt hat. Also hat der Tornado auf dem Berg ne Bruchlandung hingelegt oder beide sind mit dem Fallschirm abgesprungen.
Wenn es ne Bruchlandung war, muss der Pilot parallel zur Flanke geflogen sein.
Und wenn es ein Fallschirm war, kann einer alleine ja nicht abspringen, ist ja ne doppelkapsel.
schon sehr mysteriös.
Alternative: Da stand nen Taliban aufm Berg und sie haben versucht ihn zu bekämpfen :D
Kommentar ansehen
15.04.2007 19:05 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da warte ich auf die News: das die Taliban in A. dort eine Pha. runterholen.
Wäre sehr traurig. Das in der Schweiz, da warten wir mal auf die Black-Box...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?