13.04.07 16:39 Uhr
 242
 

Kräftiger Beitragsanstieg bei Pflegeversicherung geplant

Nach Berichten der "Financial Times Deutschland" plant die Bundesregierung einen Anstieg der Beiträge zur Pflegeversicherung um 0,4 %, den die Versicherten nach Forderung der Union alleine tragen sollen.

Als Gegenleistung für die Verschonung der Arbeitgeber ist die Union bereit, von ihren Plänen für eine einkommensunabhängige Zusatzprämie abzuweichen.

Die hierdurch kalkulierten Mehreinnahmen von 3,2 Milliarden Euro sollen in zusätzliche Leistungen und den Aufbau einer Kapitalreserve fließen, da in den nächsten Jahren mit einem Anstieg der Pflegefälle gerechnet wird.


WebReporter: Besitzstandswahrer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Sicherheit, Beitrag, Pflege
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Florida: Wegen Rede von Rechtsnationalist Richard Spencer Notstand ausgerufen
Sachsen-Anhalt fordert Abschaffung von ARD inklusive "Tagesschau"
Donald Trump soll über Vize gesagt haben, dass dieser Schwule "aufhängen will"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.04.2007 16:36 Uhr von Besitzstandswahrer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Hintergrund eines Beitraganstiegs mag ja nachvollziehbar sein. Bedauerlich ist aber, dass nun auch hier, wie schon beim Zusatzbeitrag in der Krankenversicherung, ein Systemwechsel eingeläutet wird, bei dem die Arbeitgeber aus ihrer sozialen Verantwortung enlassen und die Lasten den Versicherten alleine aufgebürdet werden.
Kommentar ansehen
13.04.2007 18:15 Uhr von Besitzstandswahrer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Terrorstorm: Da steht ziemlich viel, schwer nachzuvollziehen, was du ausdrücken willst.
Habe auch keine Lust, Romane zu schreiben. Auf einschlägigen Internetseiten findest du die entsprechenden Punkte.

P.S. Borgir schrieb von Zuständen in Altenheimen, hier geht es um die Pflegeversicherung, die auch für heimische Pflege zuständig ist.
Darüber hinaus ist das Thema so breit gefächert, dass es - wenn du eine ernsthafte Diskussion willst - nett wäre, etwas konkretere Statements abzugeben.
Kommentar ansehen
13.04.2007 19:44 Uhr von Besitzstandswahrer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Terrorstorm: Die Kritik an den Zuständen in Altenheimen ist sicherlich berechtigt (wurde ja auch schon häufig drüber berichtet), aber selbst wenn die Gebühren für Pflegeplätze gesenkt würden, bleiben notwendige Mehrkosten für angemessene bezahlung, bessere Versorgung usw..
Außerdem sind die Sätze für Pflege in der Familie oder durch Nachbarn viel zu niedrig.

"Die Frage drängt sich auf, WO um alles in der Welt das viele Geld hinfließt"
Wie allgemein im Gesundheitswesen gibt es gravierende Fehlversorgungen (An der einen Stelle Über- an anderen Stellen Unterversorgungen).
Das ist auch das Manko an der Gesundheitsreform - es wird kaum an Effektivitätsverbesserungen gearbeitet und die Leistungserbringer kommen fast immer ungeschoren davon.

Was die Pflegeversicherung angeht:
Hier wurden bereits Pflegebedürftige sofort mit hereingenommen, erhalten Leistungen, obwohl sie nie eingezahlt haben (was ja in Ordnung ist, anders müßte das Geld aus anderen Töpfen kommen).
Bei der Privaten Pflegeversicherung wandern die Beiträge erst einmal in einen Kapitalstock und bringen Zinsen (Zumal Personen mit Vorschäden und schlechten Risiken gar nicht erst in das System hereinkommen, wer wahrscheinlich Geld kostet, darf zu den Gesetzlichen).

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung
Brachstedt: Hobby-Jäger erschießt Ehefrau, weil sie ihn mit Tigerbalm eincremte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?