13.04.07 15:13 Uhr
 841
 

Neue Forbes-Liste: Die teuersten Scheidungen der Welt

Das US-Magazin "Forbes" ist der Ansicht, dass US-Basketballer Michael Jordan bald eine neue Rangliste anführen wird. Seine Scheidung wird vermutlich die teuerste Scheidung, die jemals vollzogen wurde.

Bisher führt diese "Bestenliste" der Sänger Neil Diamond an. Dessen Scheidung kostete 150 Mio. Dollar. Nach Schätzungen des Magazines Forbes, dürfte Jordans Trennung von der früheren Bankangestellten Juanita Vanoy Jordan diese Summe übersteigen.

Jordans Privatvermögen wird auf 350 Millionen Dollar geschätzt. Das "Forbes"-Magazin veröffentliche eine derzeitige Übersicht über die teuersten Scheidung. Star Regisseur Spielberg liegt dort auf Platz drei. Seine Trennung kostet nur 100 Mio. Dollar.


WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Welt, Liste, Scheidung, Forbes
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erdogan-Vertraute wollten Jan Böhmermann durch Schlägertrupps "abstrafen"
Netflix plant Reboot von Zeichentrick-Kult "She-Ra"
Angelina Jolie angeblich mit Frau liiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.04.2007 15:09 Uhr von Magier47058
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja wenn Stars sich trennen wird sowas teuer. Das ist doch logisch dass die Ex-Partner da Geld rausziehen wollen.Schließlich haben die sich auch an einen gewissen Lebensstandard gewöhnt.
Kommentar ansehen
13.04.2007 15:50 Uhr von Chilby
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
du glaubst gar nicht wie schnell man süchtig nach geld werden kann. wenn man einmal gerochen hat das mehr zu holen ist, dann versucht man das auch...

außerdem haben die meisten bestimmt nur eine zugewinngemeinschaft (oder wie das heißt). also muss man sich alles mit dem partner teilen was man seit der eheschließung verdient hat...

Gruß,
Chilby
Kommentar ansehen
13.04.2007 22:13 Uhr von TheTrash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja da hätte er wohl mal einen ordentlichen Ehevertrag abschließen sollen. Der Partner der mit nix in die Ehe gekommen ist, der sollte dann auch nix bekommen, egal ob es sich hierbei um die männliche oder um die weibliche Person handelt.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann überfällt Polizist in Zivil
Erdogan-Vertraute wollten Jan Böhmermann durch Schlägertrupps "abstrafen"
Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?