12.04.07 20:37 Uhr
 514
 

Verona Pooth erhält nach Gerichtsstreit von Produktionsfirma 35.000 Euro

Verona Pooth erhält von der Produktionsfirma Grundy Light Entertainment 35.000 Euro. Beide einigten sich auf einen Vergleich, den die Zivilkammer des Kölner Landgerichts vorgeschlagen hatte.

Verona hatte die Produktionsfirma auf 42.700 Euro verklagt, weil sie für die Moderation der von Grundy Light Entertaiment produzierten Sendung "The Swan" nur 73.000 Euro statt der versprochenen 100.000 Euro plus Mehrwertsteuer erhalten hat.

Weil Verona während der Dreharbeiten "erhebliche Mehrkosten" verursacht haben soll, hatte sie damals nicht das volle Honorar erhalten.


WebReporter: shampoochan
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Gericht, Produkt, Produktion, Verona Pooth
Quelle: unterhaltung.de.msn.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verona Pooth irritiert ihre Fans mit neuen sexy Fotos im Bikini
Verona Pooth verabschiedet sich wegen "ekligen" Kommentaren von Facebook
Verona Pooth über Erziehung: "Ich fliege Business Class, meine Kinder Economy"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verona Pooth irritiert ihre Fans mit neuen sexy Fotos im Bikini
Verona Pooth verabschiedet sich wegen "ekligen" Kommentaren von Facebook
Verona Pooth über Erziehung: "Ich fliege Business Class, meine Kinder Economy"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?