12.04.07 10:45 Uhr
 1.665
 

Linux: DirectX-Klon in neuer Version verfügbar

Transgaming Technologies hat den kostenpflichtigen DirectX-Klon "Cedega" nun in der Version 6.0 auf den Markt gebracht.

Eine der Neuerungen ist der erweiterte Support von DirectX 9 Grafikkarten sowie die Unterstützung des Pixelshader 2.0 Effektes. Die neue Version ist für alle Abonnenten für fünf Euro im Monat zugänglich.

Momentan werden u.a. folgende Spiele unterstützt: "Battlefield 2142", "Elder Scrolls IV: Oblivion", "Need For Speed: Carbon" und "Madden 2007". Auch Spieler von "World of Warcraft" dürfen sich freuen, da es sich durch Updates wohl sehr verändert hat.


WebReporter: chilby
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Version, Linux, Klon, DirectX
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Tesla ist Schuld an weltweitem Batterie-Engpass
Ex-Facebook-Manager: "Meine Kinder dürfen den Scheiß nicht nutzen"
Tinder sperrt angeblich Accounts von Transgender-Usern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.04.2007 11:31 Uhr von Beta-Tester
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hätte mir mehr gewünscht: Warum nur Shader-Model 2 und nicht 4? Außerdem ist die Zeit von DirectX 9 bald abgelaufen. Ich will nicht auf Windoof angewiesen sein, wenn ich zocken wil.
Trotzdem finde ich es gut, dass es so Projekte gibt.
Kommentar ansehen
12.04.2007 12:38 Uhr von maddi88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Direct10: Ich glaube nciht dass die Zeiten von Direct9 gezählt sind und sich Direct10 durhcsetzt. Es haben noch nciht mal 1% aller Spieler die Dx10 Karte und die Spielehersteller können es sich noch lange nicht leisten, ausschließlich Dx10 anzubieten, 9er kompabilität gibt es sicher noch lange
Kommentar ansehen
12.04.2007 12:42 Uhr von Zap0xfce2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Finde es eine Sauerei das es manche Softwarefirmen einfach nicht gebacken bekommen Platformunabhängig zu programmieren. Besonders wenn es um Spieleprogrammierung geht sollte das doch ein Anreiz sein um viele neu Kunden zu gewinnen. Aber nein da muss erst eine Firma kommen mit einem Monatsabonnement die es möglich macht Spiele zu Portieren. Ich habe ja nichts gegen Transgaming Technologies aber die Entwickler von Spielen sollten sich echt mal mehr mühe geben siehe Doom3 oder UT2004 da gehts doch auch das Games nativ unter Linux laufen.
Kommentar ansehen
12.04.2007 13:24 Uhr von Zelgadis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Cedega: heißt das, nicht "Cetega", wie es zum jetzigen Zeitpunkt in der News steht. Und den "Abonenten" fehlt ihr zweites n ;)
Kommentar ansehen
12.04.2007 14:21 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Zap0xfce2: Wieso sollten sie plattformunabhängig programmieren, wenn der größte Teil der Kundschaft nunmal Windows benutzt?
Wirtschaftlich lohnt es sich da überhaupt nicht, auch noch für Linux zu programmieren.
Kommentar ansehen
12.04.2007 14:28 Uhr von Stix022
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
linux: nutzen doch nur nerds und halt server,, das bringt sicher kaum gewinn
Kommentar ansehen
12.04.2007 14:53 Uhr von Zap0xfce2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jimyp & @Stix022: Tja es geht eben nicht nur um Linux im Klassischen sinne ich denke da nur an ein Unix Basierendes Betriebsystem mit einem Apfel als Firmenlogo. Und wenn Platformunabhänig Programmiert wird wäre es für den Softwareentwickler nur ein kleiner schritt zu einer weiteren Kundentür. Ich persönlich habe keinen Mac aber ein großteil meiner Bekannten / Verwandten sind komplett vom PC auf den Mac umgestiegen und ich glaub nicht das, das Nerds sind. Die Entwicklung von Cedega kann ich aber auf jedenfall befürworten (auch wenn kostenpflichtig) denn irgentwann ist es soweit das ich mit meiner Gentoo-Kiste auf eine Lan gehe und alle Games mitzoggen kann ohne permanent in mein Windows zu booten :-P
Kommentar ansehen
12.04.2007 16:21 Uhr von tillus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Stix022: meine Mutter hat keine Ahnung von PCs und kann mit Windows nur schlecht umgehen, mit Linux (Ubuntu) kommt sie wunderbar klar ^^

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann überfällt Polizist in Zivil
Erdogan-Vertraute wollten Jan Böhmermann durch Schlägertrupps "abstrafen"
Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?