12.04.07 10:41 Uhr
 1.237
 

Leistungsdruck verführt Jugendliche zu "Kampftrinken"

Der Bielefelder Gesundheitsforscher Klaus Hurrelmann hat untersucht was Jugendliche dazu verführt, regelmäßiges Rauschtrinken zu veranstalten. Er kam zu dem Ergebnis, dass gerade erfolgreiche Jugendliche aus gutem sozialen Umfeld vermehrt dazu neigen.

Diese suchen dabei nicht mehr nur Entspannung, sondern wollen sich ganz gezielt möglichst schnell in einen Rauschzustand versetzen, um ihrer Realität zu entfliehen. Diese würde die Jugendlichen zu stark unter Leistungsdruck setzen.

Außerdem macht Hurrelmann die leichte Verfügbarkeit, jugendliche Mutproben, den billigen Preis und die allgemeine Einstellung, dass Alkohol meist nicht als Droge angesehen wird, dafür verantwortlich, dass Jugendliche so oft dem Rauschtrinken zusagen.


WebReporter: Hier kommt die M...
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Kampf, Jugend, Jugendliche, Leistung
Quelle: www.net-tribune.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.04.2007 10:28 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meiner Meinung nach liegt das Hauptproblem dafür bei der Gesellschaft, die Alkohol ja wirklich als völlig normal und legitimes Entspannungsmittel ansieht. Vielleicht wäre da ein Gesetz wie in den USA nötig: kein Alkohol unter 21:)
Kommentar ansehen
12.04.2007 10:57 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
alkohol: fördert auch soziale kontakte und viele brauchen ihn um überhaupt ein mädchen kennen zu lernen.

an der stelle muss ich auch gestehn, dass ich gelegentlich mal was mit freunden trinken gehe, es ist halt lustig.


kein alk unter 21 klappt überhaupt nicht, die USA beweißt es obwohl man dort nicht öffentlich mit der flasche rumlaufen kann, der alkohol total teuer ist und man erst mit 21 trinken darf, geht es dann mächtig in die hose.

die sind dann garnicht den alkohol konsum gewöhnt und übertreiben es dafür noch mehr, grad weil sie nicht so oft trinken.

jeder der mal mit einem amerikaner getrunken hat weiß was ich meine, nach 3 flaschen bier geht da nichts mehr rein sondern nur noch raus ^^

wenn man den alkohol ganz verbieten würde oder die preise anheben würde, könnten am ende sogar noch viele ihren rausch bei harten drogen suchen, da sie dann vieleicht sogar billiger wären.
Kommentar ansehen
12.04.2007 11:11 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jugendliche: haben schon immer viel getrunken und das wird sich auch nicht ändern. Nur heute macht man ein Theater davon da jede Nachricht innerhalb von Minuten im Netz landet.
Kommentar ansehen
12.04.2007 11:12 Uhr von punisher32
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
War früher nicht anders! Nur wurde die Tatsache nicht so extrem von den Medien aufgebauscht wie heute. Komatrinker gab es zu allen Zeiten...
Kommentar ansehen
12.04.2007 11:29 Uhr von Der_Dios
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Scheiss Mediengetue: Das is alles nur scheiss Mediengetue. Wir haben früher sogar viel mehr als die jungen Menschen heute gesoffen. Auch vorallem die Studenten, denkt mal an die Verbindungen, was die früher gesprittet haben, heute geht das gar nicht mehr. Das halt einer von 1000 mal umkippt ist ganz normal. Trichtersaufen hab ich auch mal öfter mit Kumpels gemacht, weil man da schneller Knülle von wird. Das einzige was wohl wirklich anders ist, ist das Problem mit den jungen Frauen. Die saufen ja heute teilweise so wie die Männer, früher war das hier nur bei den Engländern so. (In der Stadt wohnen 10000 Briten)
Kommentar ansehen
12.04.2007 11:44 Uhr von sanfterRebell
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alkohol unter 21? Würde mich zwar wenig stören, weil ich erst 19 bin und damit nicht mehr trinken dürfte.
Aber es würde mich stören, weil ich würde das als einen Eingriff in meine persönlichen Rechte sehen zu entscheiden was ich, als (vor dem Gesetz)Erwachsener, tun und lassen kann.

Ich würde außerdem sagen, dass ein generelles Alkoholverbot für unter 21-jährige nichts bringen wird.
Erstens wird das mit Sicherheit nicht gut umgesetzt und auch 14-jährige werden weiter an ihren Alk kommen, wenn sie wissen wo.
Zweitens wird etwas verbotenes nur noch interessanter.
Drittens müsste man das erstmal den Eltern klar machen, denn bei denen liegt sicherlich auch ein Teil der Verantwortung für das Trinkveralten ihrer Kinder.
Kommentar ansehen
12.04.2007 11:49 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Leistungsdruck! Oje, jetzt sind sie alle aus Zucker und werden in der Sonne schmelzen! Und sowas will meine Rente bezahlen ...

Da sollte man schleunigst Arschtritte verteilen um den Pfeifen klar zu machen, daß das leben keine Waschmittelwerbung+DSDS ist. Das Leben ist monoton, das Leben ist Kampf, das Leben ist Krebs, das Leben ist ein Unfall, das Leben ist Scheidung der Eltern, das Leben ist Grassfressen vor Armut. Die hier gemeinte "Jugend" sollte sich daran erfreuen was sie als basis hat und hart an sich arbeiten. Die Zeiten sind weiterhin schwer, die Politik ratlos und die Medien stärker denn je. Das heißt aber noch lange nicht, daß man in Selbstmitleid versinken soll.
Kommentar ansehen
12.04.2007 11:56 Uhr von hawk74
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alkohol ab 18/21 ?! So´n Scheiß !

Das ist mal wieder eine "Super-Idee" unser Politiker.

Alkohol (Schnaps) ist erst ab 18 !! Und wer macht Kampfsaufen ?! Jugendliche .. 14...15...16...Jahre alt.

Es gibt genug Gesetze !! Sie müssen nurmal eingehalten/umgesetzt werden !

Genau so´n Scheiß wie die Steuererhöhung für Alkopops !
Höhere Preis damit Jugendliche sich das Zeug nicht mehr leisten können. Jugendlich DÜRFEN das gar nicht kaufen !
Wurden mal wieder alle mit "bestraft". (Schön extra Kohle eingestrichen).

Ich bin 33 jahre alt ... Kampfsaufen gab es schon zu meiner Jugendzeit (vor ~ 17 Jahren). Habe auch "viele" Freunde verloren (totgesoffen, besoffen Unfälle gebaut, Alkoholabhängig, ...). Wir haben viel gesoffen. Da hat keine Zeitung drüber berichtet... das war/ist allen scheiß-egal gewesen.

Aus heutiger Sicht ... Alkohol ist Teufelszeug !!
Leider merken das die Leute nicht/zu spät (Wir auch)

Bis dann...
HAWK
Kommentar ansehen
12.04.2007 13:09 Uhr von Teralon01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alle beschweren sich über trinkende jungendliche: aber keiner kommt mal auf die Idee sich über Politiker zu beschweren die geltende Gesetze nicht durchsetzen....

ich bin raus
Kommentar ansehen
12.04.2007 16:48 Uhr von sluebbers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dosenschießen: jaaa das waren noch zeiten. aber die teenies trinken ja kein bier mehr. verleugnen unserer tradition, so ist das. die biertrinkernation stirbt am schnaps. back to the roots!







nein, so ganz ernstgemeint war das nicht...;)
Kommentar ansehen
12.04.2007 17:55 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Leistungsdruck? Bescheuert! Wenn ich daran denke, dass meine Eltern noch unter Prügelandrohung seitenlange Texte auswendig gelernt haben und nach der Schule neben den Hausaufgaben noch schwere körperliche Arbeit verrichteten, will mir nicht in den Kopf, wo Jugendliche heute einen höheren Leistungsdruck haben als frühere Generationen.

Ihnen wird nur nicht mehr beigebracht, damit fertig zu werden.

Meinem Vater wurde noch erzählt, er sei nichts wert, wenn er keine Leistung bringt.

Meine Güte, es ist Sache der Eltern, ihren Sprösslingen Selbstachtung einzuhauchen, auch wen der kein Bänker oder Manager wird.
Kommentar ansehen
12.04.2007 18:02 Uhr von Peter_Pils
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bier ist das Beste. Trinkt mehr Bier!
Kommentar ansehen
12.04.2007 19:17 Uhr von poeta doctus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Als ob Ich bin selber erst 18 Jahre alt und kann aus eigener Erfahrung sagen, dass Hurrelmanns Ergebnisse für den Müll sind. Aus meinem Bekanntenkreis saufen alle Jugenliche wie ein Loch. Da macht es keinen Unterschied, ob sie "aus gutem sozialen Umfeld" kommen, sind alles Komasäufer. Genau im Gegenteil: Die gut erzogenen wissen ihre Grenzen meist besser einzuschätzen.
Kommentar ansehen
12.04.2007 19:24 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
leistungsdruck? 3 Stunden Schule/tag (wenn überhaupt noch einer hingeht), danach rumgammeln bis zum abwinken und mammi putzt und kocht hinterher. Ja, das ist wirklich leistungsdruck.
Kommentar ansehen
12.04.2007 20:20 Uhr von bingo`
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hm Leistungsdruck: Meine Erklärung liegt viel mehr in der Perspektivlosigkeit. Wozu großartig anstrengen, wenns nachher eh heißt: tja, Pech gehabt. Hartz IV.

Da genießt man lieber die Zeit, in der man noch jung ist.
Kommentar ansehen
13.04.2007 02:17 Uhr von vokar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...der grund zum kampftrinken: ist das die kampftrinker nichts abbekommen.
Kommentar ansehen
13.04.2007 12:51 Uhr von Nabach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Leistungsdruck ist keine Ausrede, denn die vom Staat erlaubte Droge Alkohol war und ist schon immer ein Problem.
Das zur Zeit vermehrt Jugendliche auf diese zu greifen liegt auch viel mehr an der Perspektivlosigkeit.
Hier kommt auch der Leistungsdruck her. Wer nichts kann, steigt in der Gesellschaft ab, so die suggerierte Meinung! Nur Erster sein zählt! Schwachsinn, Mut zu Schwäche zeigen und auch mal den Gruppenzwang gegen treten und nicht mitsaufen!
Kommentar ansehen
13.04.2007 13:44 Uhr von Supamik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Von was werden die eigentlich besoffen ? Der Bekanntenkreis meiner Tochter z.B. trinkt eigentlich nur diese merkwürdigen Alkopops, die sie übrigens auch an jeder Tanke bekommen.(soviel schon mal zur Gesetzeseinhaltung) Ich selber trink eigentlich gar nicht, habe mir aber zu Ostern mal nen Sixpack mit Orangengeschmack einverleibt und hatte dann das Gefühl gerade mal ein (richtiges) Bier getrunken zu haben.Abgesehen davon dass ich von dem Geld auch 3 richtige Sixpacks hätte kaufen können schmeckt das Zeug eher wie ein Teebeutel.
Ich glaub auch eher dass Jugendliche trinken, um sich an ner Flasche festzuhalten um diese Verkrampftheit, die in heutigen Discos oder Partys herrscht, loszuwerden. Wer heute auch nicht jeden Scheiß mitmacht ist nun auch mal schnell uncool. Die haben auch meist zuwenig Selbstvertrauen um dem entgegenzuwirken. Jedenfalls ohne Alkohol.
Kommentar ansehen
13.04.2007 16:48 Uhr von Sukulumu88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bald geht die welt unter: ich sehe es schon kommen alle können nur noch schnaps und son scheiß saufen, aber was ist mit den guten sachen wie "bier". da stelle ich mir mal vor wenn die "heilige kanne" "die NIEMALS leer wird" umkippt und uns eine risige bierflut beschert, dann muß es doch leute geben die das wech saufen können und die flasche wider aufrichten so das nix mehr passiert. in diesem sinne Kannisten vereinigt euch

Mfg Sukulumu
Kommentar ansehen
13.04.2007 22:27 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das Problem: ist doch, dass es gerade nicht die Jugendlichen sind, bei denen man es aufgrund des sozialen Umfeldes oder der Tasache, dass sie keine Perspektive haben vllt. annehmen könnte, sondern eben genau die, die diese Probleme eben nicht haben.
Kommentar ansehen
14.04.2007 07:35 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also eher gesellschaftdruck........aber auch wenn wir alkohol ab 21 erlauben....kommen sie auch ran ...man sieht das ja in amerika....dort kann man teilweise auch erst ab 21 jahre alkohol trinken....undbringt es etwas
Kommentar ansehen
14.04.2007 10:24 Uhr von Frezz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
joschka: "Oje, jetzt sind sie alle aus Zucker und werden in der Sonne schmelzen! Und sowas will meine Rente bezahlen ... "

xD xD you made my day ;-)
Kommentar ansehen
14.04.2007 13:37 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jawoll: jetzt ist es der leistungsdruck...fehlt nur noch die schlimme kindheit...

so lange alkoholische getränke in der werbung so angepriesen werden dürfen, werden kinder saufen. so lange eine fußball-nationalmannschaft "keine macht den drogen" unterstützt und gleichzeitig werbung für bier macht udn jedes verdammte fußballspiel von bitburger präsentiert wird, so lange ist das engagement lächerlich.
Kommentar ansehen
16.04.2007 11:16 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Kiste Bier ist: halt billiger als 1 Gramm H, Koks o.ä.
Was für Proleten und der Adel gluckert dann Champus oder nen Chival..
Wenn sie schon gegen die Alko-pops vorgegangen sind, dann gleich wie in den USA erst ab 21; es muß nicht alles schlecht sein was über den großen Teich kommt ...
Kommentar ansehen
16.04.2007 23:44 Uhr von Davtorik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kein alk: ^tja, ich bin 21 und trink kein alk, bzw vllt mal ein glas sekt-o an sylvester....aber es ist echt viel schwerer nein zu sagen, wobei das bei manchen frauen auch gut ankommt :)

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?