12.04.07 10:24 Uhr
 593
 

Iran will 50.000 Zentrifugen zur Urananreicherung bauen

Laut der Nachrichtenagentur Irna hat der Chef der iranischen Atomenergiebehörde, Gholam-Resa Aghasadeh, bestätigt, dass Iran sich nicht mit den 3.000 Zentrifugen von Natan zufrieden gebe, sondern insgesamt 50.000 aufbauen will.

Damit soll, so das Zitat, die Produktion von Uran "im industriellen Maßstab" sichergestellt werden. International stößt das Vorhaben auf heftige Kritik. Der UN-Sicherheitsrat verlangt schon länger einen Stopp der Anreicherung in Iran.

Die Sanktionen gegen den Iran wurden zuletzt im März verschärft. Laut Außenminister Manuchehr Mottaki solle die "andere Seite etwas Neues vorlegen".


WebReporter: mcinternet
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Iran, Urananreicherung
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

56,4 Prozent der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union
Juso-Chef Kühnert wirbt für "NoGroKo"
Schweden führt Behörde für die Gleichstellung von Frauen ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.04.2007 10:03 Uhr von mcinternet
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz schön arrogant, die Iraner. Ich glaube allerdings nicht, das sie soweit sind, angereichertes Uran im industriellen Maßstab zu produzieren. Daher sollen sie mal machen. Dauert eh noch Jahre..
Kommentar ansehen
12.04.2007 10:30 Uhr von gehirntumor001
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Scheiß Amis: Mal abwarten bis das US gebashe wieder losgeht :)
Kommentar ansehen
12.04.2007 10:39 Uhr von stonymahony
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gehirntumor: jop, eine news hier drunter- soldaten bleiben 3 oder 4 monate länger im irak und afghanistan "weils notwendig sei"
; )
Kommentar ansehen
12.04.2007 10:50 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ihr: wollt ja die raketenabwehrsysteme in polen und tschechien nicht haben.

da können wir nur hoffen, dass sie uns dennoch im falle eines falles unterstützen werden.
Kommentar ansehen
12.04.2007 11:04 Uhr von JCR
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Gehirntumor; @ Pinok: 1. Antiamerikanismus ist kein Argument, auch die USA müssen sich Kritik bieten lassen (und das ist auch gut so).


@ Pinok: Wieso sollten die Iraner gerade uns angreifen, da treffen die doch ihre eigenen Leute ;-)
Kommentar ansehen
12.04.2007 11:36 Uhr von horror2
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
tja: selbst wenn iran vorher nichts von a waffen wissen wollte wäre es für sie spätestens nach den ganzen kriegsäusserungen der usa und israel ratsam was zu basteln.
Kommentar ansehen
12.04.2007 11:43 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Juhu! Noch eine Atommacht. Ich hoffe jemand (UN, Amis, Marsmännchen) setzt dem ganzen noch rechtzeitig ein Ende. Ich hab kein Bock auf noch mehr Psychos mit Atomwaffen. Die jetzigen reichen mir vollkommen.
Kommentar ansehen
12.04.2007 11:48 Uhr von Iceman05
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@horror: Denkst du eigentlich bevor du was sagst?

Olé Olé noch eine Atommacht!

Mal abgesehen davon das USA und Israel eine Atomwaffe inzwischen nie benutzen könnten. (Wirtschaftlich, Politisch etc.) Die haben nämlich was zu verlieren im Gegensatz zum Iran! Adolfinschad ist eh nur auf Krieg aus, er will ihn nur nicht beginnen. Deshalb der ganze Affentanz. Aber solche Zusammenhänge bleiben dir wohl verborgen.
Kommentar ansehen
12.04.2007 12:01 Uhr von realdexter
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Iceman05: Meinst du wirklich daß die USA bzw. Israel ihre Atomwaffen nicht einsetzen würden, weil sie Angst vor wirtschaftlichen und oder politischen Konsequenzen haben? lol

Angst vor politischen Konsequenzen.. War da nicht ein völkerrechtswiedriger Krieg gegen den Irak? Hatten die da Angst? Die USA machen was sie wollen und wann sie es wollen, sei das mit dem Klima, im Krieg, ...

Warum bitte sollte der Iran auf Krieg aussein? Die sind doch klar unterlegen.
Kommentar ansehen
12.04.2007 12:07 Uhr von sadra
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
man man man: schon wieder diese ganzen experten hier unterwegs!
vorallem iceman000000. du scheinst ja ein richtiger insider zu sein! :-D
Kommentar ansehen
12.04.2007 12:08 Uhr von sanfterRebell
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Iceman: Glaubst du wirklich, das Ahmadinedschad nur auf Krieg aus ist und wird, falls sie eine bauen, eine vorhandene Atombombe sofort auf das nächstbeste Land fallen lassen?

Ahmadinedschad ist vielleicht ein ein Diktator und was weiß ich noch alles, aber ich nehme nicht an das er so blöd ist. Denn eine Atombombe, die der Iran auf z.B. Israel schmeißen würde, würde postwendend mit Atombomben aus Israel und den USA beantwortet, und dann wäre der Iran hinüber und Ahmadinedschad genauso und das will er mit Sicherheit nicht.

Ein Krieg würde ihm genauso wenig bringen, weil er den nicht gewinnen kann, und das wird er wohl auch wissen. Also wieso in aller Welt sollte er den Krieg wollen, frag ich dich.
Kommentar ansehen
12.04.2007 13:14 Uhr von Iceman05
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Vorredner: @Realdexter
Also Völkerrechtswiedrig lassen wir mal dahin gestellt. Das ist Ansichtssache und die üblichen Vorwürfe der politisch Linken gegen die USA.

Israel könnte die Atomwaffe schon allein deshalb nicht einsetzen weil es damit potentiell die eigene Bevölkerung gefährdet. USA würden damit einen Verbündeten gefährden. Das ist also auszuschließen.

Zunächst mal ist es ein Unterschied Krieg gegen ein Terrorregime zu führen oder eine Atombombe darauf zu schmeißen. Mal abgesehen davon würden sich die USA selbst der Möglichkeit berauben mit anschließender Aufbauarbeit Kapital daraus zu schlagen. Das die USA oder Israel die Atombombe einsetzen würden ist jedenfalls nahezu undenkbar.

Es geht dem Iran (vor allem Ahmadinedschad) nichtmal primär darum einen Krieg zu gewinnen sondern ein Signal zu setzen. Bzw. zwei.
1. Wenn der Iran eine Atombombe hat ist das zum einen ein Zeichen an andere Länder der Region. "Seht her wir haben uns gegen die großen USA durchgesetzt und unsere Bombe trotzdem". Und zum anderen ist es eine Gefahr für jedes Europäische Land. Außerdem auch für andere Länder. Folge wäre ein Nukleares Wettrüsten. Insbesondere der Islamischen Staaten.
2. Wenn die die USA angreifen ohne was handfestes (kriegerische Handlung ausgehend vom Iran) zu haben würden sie sich damit den Hass der gesammten Islamischen Welt zuziehen. Und dann wird der Iran "Märtyrer" für die anderen Staaten. Dann bricht erst recht ein Krieg aus. Ahmadinedschad genauso wie die Religiösen Führer im Iran und anderen Islamischen Ländern sind nunmal Radikale und haben eine Hass auf jede westliche Nation. Trotz aller unterschidlicher Ansichten würden sie sich dann zusammenrotten und einen Gegenschlag ausführen. Ahmadinedschad ist Irre und unberechenbar. Das ist ihm als Ziel absolut zuzutrauen. Und für "sein Volk" interessiert er sich nicht die Bohne. Abgesehen davon das er absoluter Israel-Hasser ist und ihnen auch schon mit Vernichtung gedroht hat.

Nicht zu vergessen das auch Deutschland z.B. in Reichweite solcher Atomwaffen läge.

@sadra
Wenn du keinen qualifizierten Kommentar abgeben kannst lass es doch am besten.

@sanfterRebell
Wie schon oben geschrieben, ihm geht es um die Signalwirkung. Ob er sie schmeißt oder nicht ist dabei erstmal egal. Ein Risiko ist der Irre in jeden Fall im Gegensatz zu Israel und den USA.

Naja falls die Atombombe in Israel ankommen würde gäbe es nicht mehr viel was antworten könnte. Aufgrund der Größe käme das nahezu totaler Vernichtung gleich. So oder so wäre es politisch gesehen ein Unentschieden zwischen USA und Iran und damit für den Iran und andere radikale islamische Staaten ein Erfolg. (Signalwirkung). Mögliche Folge: 3. Weltkrieg.

Wie schon oben erwähnt. Ihm ist zuzutrauen das er sich und "sein Volk" Opfern würde um einen Krieg zwischen westlichen und "islamischen" Staaten anzuzetteln. Ein Risiko das auch viele Experten so einschätzen.
Kommentar ansehen
12.04.2007 13:43 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Er könnte auch sagen: "Bitte, bitte, greift endlich an!". Dieses Selbstbewusstsein wird mir langsam unheimlich. Ist er einfach nur verrückt oder hat er irgendein Ass im Ärmel? Auch ist Ahmadinedschad der einzige, der kompromisslos im Atomstreit ist. Andere haben ja schon Verhandlungen angeboten. Wie steht eigentlich der Chomeini zu der ganzen Sache? Der hält sich da so vornehm zurück.

Was mir auffällt: Raketenabwehr in Osteuropa (Geheimdienstinformationen?), russische Aufrüstung, Iraner und Russen treffen sich....muss alles nichts bedeuten, kann es aber.
Kommentar ansehen
12.04.2007 13:48 Uhr von Curse
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ Bleifuss88: Da der Irak weggefallen ist, welcher immer wieder gegen Israel gestänkert hat, muss nun der Iran ran. Die Israel umliegenden Länder haben sich mehrfach eine blutige Nase geholt, diese scheiden also auch aus.

Ob der Iran die Bombe gegen Israel einsetzt wenn er sie hat? Offiziell sicher nicht. Aber er könnte ja eine Bombe an Terroristen "verlieren" - und davor haben die USA und viele andere Staaten Angst.
Kommentar ansehen
12.04.2007 14:04 Uhr von Bleifuss88
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Curse: "Ob der Iran die Bombe gegen Israel einsetzt wenn er sie hat? Offiziell sicher nicht. Aber er könnte ja eine Bombe an Terroristen "verlieren" - und davor haben die USA und viele andere Staaten Angst."

Das würde ich direkt unterschreiben. Zumal ja die Hisbollah (und will nicht wissen wer sonst noch) vom Iran unterstützt werden.
Kommentar ansehen
12.04.2007 14:38 Uhr von Teralon01
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Versetzt euch doch einfach mal in die Lage des: Iranischen Präsidenten...

Afgahnistan unterjocht, Irak unterjocht. Beide Länder mit Fadenscheinigen Begründungen besetzt worden...
Wachsende aggressivität gegen muslimische Staaten...

Ich kann ohne weiteres verstehen das die ein Druck-/Verteidigungsmittel haben wollen.

Und an Nordkorea sieht man ja das ne A-Bombe als Abschreckung funzt...

ich bin raus
Kommentar ansehen
12.04.2007 15:02 Uhr von gehirntumor001
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Teralon01: Braucht Saudi Arabien ein Verteidigungsmittel?
Brauchen die Vereinigten Arabischen Emirate ein Verteidigungsmittel?
Braucht Qatar ein Verteidigungsmittel?
Braucht die Türkei ein Verteidigungsmittel?
Braucht Jordan ein Verteidigungsmittel?
Um jetzt ein paar beispiele auf zu nennen. Gleichzeitig haben diese (o.g.) staaten ausgezeichnete diplomatische beziehungen zu amerika und dem rest der welt. Bush hat diese staaten lobenswert erwähnt und als vorbild für den gesamten mittleren osten genannt!

"Und an Nordkorea sieht man ja das ne A-Bombe als Abschreckung funzt..."
Versteh ich nicht, wurde nordkorea nicht eher "kaputt sanktioniert" und letztlich hat sich selbst China von Nordkorea distanziert? War das nicht eher der grund warum Nordkorea offiziell sein atomprogramm abgebrochen hat, gegen öl- und nahrungs-lieferunen vom westen und wieder angefangen hat diplomatische beziehungen mit dem westen aufzubauen?
Kommentar ansehen
12.04.2007 19:32 Uhr von Lefteye
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@teralon: Afgahnistan unterjocht?
was verstehst du unter unterjochen.
würden die taliban dort nicht mit feigen aktionen den frieden stören würde kein schuss fallen und der böse westen könnte da so böse sachen machen wie, schulen, krankenhäuser oder wasserversorgung aufbauen.
stimmt, du hast recht. das ist unterjochung pur!

nordkorea?
das sind doch die die ihre armut mit atomwaffen verteidigen. :))
selbst china, ihren letzten freund, haben sie sich verkrault.
Kommentar ansehen
12.04.2007 22:51 Uhr von tiko222
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Hallo ????????????? is nich an alle gerichtet aber was geht bitte mit euch. Da steht das der Iran Zentrifugen baut und gegen Internationales Recht handelt und ihr akzeptiert das einfach so und hackt auch noch auf den Amis rum. Natürlich war der Irak Krieg auch nich korrekt aber das legetimiert das handeln des Irans in keinster Weise. Der Typ baut da was was nich nur die USA gefährdet.Wwodrüber wird die Bombe den WEN in Richtung USA fliegen ? Richtig EUROPA

Und eine A-Bombe hat nixs mitm Recht auf selbstverteidigung zu tun und wenn die so weitermachen Sturbleiben und nicht einlenken werden wird in zukunft ein Luftschlag gegen diese Urananreicherungsanlange (KEIN KRIEG) nicht zu verhindern sein. Und ob die USA oder die gesamte NATO oder sogar die Blau Helme das dann machen is egal das kann nich angehen das ein land wie der Iran einfach so alle gefährdet. Ich bin mir aber sicher das man sich in den nächsten Monaten Diplomatisch einigen wird (vorallem hoffe ich es).
Kommentar ansehen
13.04.2007 08:07 Uhr von Iceman05
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@tiko: Grundsätzlich hast du Recht, nur zwei kleinigkeiten.
1. Das der Iran eine Rakete baut (bauen kann) die bis America fliegt ist nicht soooo warscheinlich. Abgesehen davon das die USA dann zu lange Zeit hätten Gegenmaßnahmen zu treffen. Also werden bevorzugtes Ziel wir bzw. die EU sein, oder eben Israel.
2. Wenn im Iran Ziele aus der Luft angegriffen werden müssten ALLE (USA, EU, Israel) beteiligt sein um geschlosssene Stärke zu demonstrieren. Sonst würden wir uns wieder selbst "zerfleischen".

Warten wir es mal ab.
Kommentar ansehen
13.04.2007 08:20 Uhr von tiko222
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ Iceman klingt logisch: stimm ich dir auch zu aber ich mein die kommen ja jetzt schon mit mittelstrecken bis nach Rümanien und Griechenland würd mich nich wunder wenn die selber langstrecken entwickeln.
Kommentar ansehen
13.04.2007 17:06 Uhr von Tasko
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Iceman05: Einfach mal ergänztes Copy&Paste meines Beitrags aus einem anderen Thread:

Der Iran ist derzeit der einzige, der sich an geltendes Recht hält. Lt. Atomwaffensperrvertrag darf die Atomenergie friedlich genutzt werden (militärische Nutzung als Ziel können nicht mal die verlogenen Amis nachweisen), dazu zählt notwendigerweise auch die Anreicherung. Lt. Vertrag sollen diese Staaten sogar bei der friedlichen Nutzung unterstützt werden. Die Sanktionen widersprechen damit dem Atomwaffensperrvertrag (Dieser ist eh´ das Papier nicht wert, auf dem er steht...).
Der Vorschlag, daß das angereicherte Uran von Rußland kommen soll, ist idiotisch, siehe abgedrehter Gashahn damals Richtung Europa. Viel zu instabile Lieferverhältnisse. Auf die damalige Nachfrage des Iran nach einer Liefergarantie durch die Westmächte habe ich keine Antwort mitgekriegt. Wahrscheinlich gab´s auch keine. Ergo wird selbst angereichert. Völlig legitim...


Und in Anbetracht dessen, daß die USA den Iran mittlerweile problemlos von allen Seiten angreifen könnte (und wahrscheinlich nur noch einen weltweit akzeptierten Vorwand sucht, s. Kuba-Papiere & Irak), ist es für den Iran nur ratsam, sich wirklich mal eine Atombombe zuzulegen. Ohne A-Bombe wird die USA oder aber Israel früher oder später angreifen. Erstmal haben die eigenen Rüstungsfirmen Aufträge, dann haben die eigenen Öl-Firmen neue Ölfelder und evtl. haben andere Firmen Aufträge für den Neuaufbau...
Die Frage ist nur, ob sich die USA durch eine potentielle Vernichtung ihres "Verbündeten" Israel abschrecken ließen. Die kennen im Ernstfall keine Freunde, wenn es nicht im eigenen Interesse ist.
Kommentar ansehen
16.04.2007 08:40 Uhr von Iceman05
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Tasko: 50000 Zentrifugen werden zur friedlichen Nutzung jedoch bei weitem nicht gebraucht. Daher ist es eindeutig Ziel des Iran Waffenfähiges Atommaterial herzustellen. Von friedlicher Nutzung kann dann nicht mehr die Rede sein! Abgesehen davon dass es schon lange erklärtes Ziel von Ahmedinedschad ist eine Atombombe zu besitzen.

Und sorry, aber wer so unbesorgt ist wenn ein wirklich gefährlicher Mensch wie Ahmedinedschad eine Atombombe in den Fingern hält der muss schon gehörig Realitätsfremd sein. Wie gesagt USA und Israel könnten eine Atombombe niemals einsetzen und dieses permanente America-Bashing ist lächerlich. Mir jedenfalls wäre ein Militärischer Präventivschlag gegen das Atomprogramm des Iran lieber als irgendwann feststellen zu müssen das die Atombombe unterwegs nach Europa ist!!!
Kommentar ansehen
16.04.2007 11:57 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Tasko: Eine solche Bedrohung stellt die Amis an die Wand. Entweder sie greifen bald an oder müssen mit den iranischen Fanatikern reden. Also ich würde angreifen ..
Kommentar ansehen
17.04.2007 00:52 Uhr von metin2006
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
richtig so: Lasst euch nichts von den Imperialmächten diktieren.

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt
56,4 Prozent der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union
Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?