12.04.07 10:13 Uhr
 5.441
 

USA: Mutter steckte ihr Baby in den Ofen und schaltete ihn an - Bewährungsstrafe

Eine 29-jährige Frau ist von einem Gericht zu einer Bewährungsstrafe von zwei Jahren verurteilt worden, weil sie ihr Baby in den Ofen gesteckt hat und ihn angemacht hat. Ausserdem muss sie eine Therapie machen.

Das Urteil kam nach einem Deal mit der Staatsanwaltschaft zustande, bei dem die Frau sich schuldig bekannt hatte. Die Höchststrafe hätte fünf Jahre betragen.

Der Onkel des Babys hatte es im Ofen gefunden, als er seinem Bruder, der die Angeklagte verließ, beim Umzug half.


WebReporter: HolyLord99
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Mutter, Baby, Bewährung, Ofen
Quelle: www.local6.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt
Meppen: Mann wird von mehreren Unbekannten krankenhausreif geprügelt
Streit auf A40: Mann sticht auf seine Frau ein - Ein Toter und mehrere Verletzte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.04.2007 10:42 Uhr von proPhil
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es lebte: und schrie, darum fand er es im Ofen..
hätte man dazuschreiben können
Kommentar ansehen
12.04.2007 10:49 Uhr von blitzlichtgewitter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie krank: muss man sein um so etwas zu tun. klar gehen die kinder manchmal einen auf die nerven. ihr sollte man das sorgerecht entziehen und in eine klinik einweisen...
Kommentar ansehen
12.04.2007 10:55 Uhr von ShortNews-Kritiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Spenden für die USA ! Ich forder hiermit Unesco & andere Organisationen auf Spendengelder für die USA zu sammeln,
damit verzweifelte, fettliebige Hausfrauen nicht ihre Kinder essen müssen !

Ne also mal ehrlich ...

Sollte ich später mal Türsteher im Himmel werden, kommt so eine Olle ganz bestimmt nicht rein ... Egal welche Schuhe sie trägt.

Tz .... Manche Leute *kopfschüttel*
Kommentar ansehen
12.04.2007 10:58 Uhr von ChaoticVorteX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh mann: was für eine Rabenmutter...
Kommentar ansehen
12.04.2007 10:59 Uhr von ticarcillin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
substance abuse: "I was scared because I´ve never seen something like that before," Morris Naraidoo, the baby´s uncle, said. "(The baby´s mother) had a few drinks, and usually when she drinks, she gets a little drunk and (starts) acting crazy."

da haben wirs. Kindesmutter säuft....
Kommentar ansehen
12.04.2007 11:01 Uhr von Beta-Tester
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
krank: Wie kann man nur sowas machen? Bewährung ist viel zu mild. Warum kriegen die, die es verdient hätten keine Todesstrafe? Eine abscheuliche Tat, die auch bestraft werden muss!
Kommentar ansehen
12.04.2007 11:01 Uhr von wixbubi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das wird ein Nachspiel geben die verklagt die Herstellerfirma des Ofens, da nirgendwo drinsteht, dass man dort nicht Kinder reinwerfen darf!

btw, Plural von Baby ist Babies^^
Kommentar ansehen
12.04.2007 11:21 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht: hat sie das Kind auch nur gebadet und hat kein Handtuch gefunden ;-)
Kommentar ansehen
12.04.2007 11:27 Uhr von Beta-Tester
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wixbubi: LOL, im Amiland kannste jeden verklagen.

"btw, Plural von Baby ist Babies"
Die neue Rechtschreibung besagt leider, dass es Babys heißt. Ich hasse aber die Schlechtschreibreform mit ihren unsinnigen Regeln und gebe dir Recht. Niemand muss sich an so einen Quatsch halten.
Kommentar ansehen
12.04.2007 11:36 Uhr von ChaoticVorteX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wixbubi: Das ist aber kein Plural, sondern Genitiv Singular ;)
Kommentar ansehen
12.04.2007 12:09 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"and usually when she drinks, she gets a little drunk"

Really? Hätte ich jetzt nicht für möglich gehalten. Sachen gibt´s, die gibt´s gar nicht...
Kommentar ansehen
12.04.2007 13:54 Uhr von Ophiuchus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bewährungsstrafe: Natürlich gibt es bei sowas in den Staaten nur eine Bewährungsstrafe. Vermutlich war auf dem Ofen kein Aufkleber angebracht, der klar darauf hinweist, dass man in ihm keine Babies trocknen darf.
Kommentar ansehen
12.04.2007 14:38 Uhr von Spazz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Beta-Tester: weil es in Florida keine gibt meines Wissens.
Kommentar ansehen
12.04.2007 14:47 Uhr von Trick 17
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, bei dem Baby und Kinder "verschleiss" in der heutigen Zeit, würde es mich nicht vom Hocker haun, wenn ich morgens auf dem Weg zur Schule auch das ein oder andere tote Baby in nem Blumenkasten oder im Mülleimer vorfinde.

Irgendwann wird es bestimmt nochmal Babymülltonnen geben. Mit Fachgerechter Entsorgung.

...-Kranke Welt.-...
Kommentar ansehen
12.04.2007 17:21 Uhr von Us-Diego
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOL?! Sonst gibt die USA immer voll die harten Strafen, und jetzt ist es nurn quark. Wie kann das sein?
Kommentar ansehen
12.04.2007 18:52 Uhr von SeeYa1987
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verwechslung? Son Baby kann doch leicht mal mit geflügel oder anderem Tier verwechselt werden ~~ KRAAANK!
Kommentar ansehen
13.04.2007 09:57 Uhr von ninow
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist echt ein Witz: dass die mit einer Bewährungsstrafe davonkommt. Ist doch echt nicht mehr normal. Aber in Amerika ist ja so einiges Unmögliche möglich.
Einfach lachhaft. Aber so sind sie halt.

Allerdings könnte es gut sein, dass die Mutter den Hersteller des Ofens verklagt. Wäre ja genau wie damals mit der Katze in der Mikrowelle.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt
56,4 Prozent der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union
Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?