11.04.07 16:06 Uhr
 5.915
 

Neue Regelungen für LKW-Fahrer - Längere Ruhe- und kürzere Lenkzeiten

Fahrer von LKWs und Bussen müssen sich zukünftig auf neue Regelungen bezüglich ihrer Lenk- und Ruhezeiten einstellen. Nach einer Festlegung der EU dürfen diese Fahrer nur noch 56 Stunden im Höchstfall in der Woche ihr Fahrzeug lenken.

Zudem müssen die Fahrer nun auch eine Stunde länger Pause machen. Bisher mussten sie innerhalb von 24 Stunden acht Stunden ruhen, nun sind es neun. Reisebus-Fahrer dürfen auch nicht mehr zwölf Tage am Stück am Lenkrad verbringen.

Weiterhin sieht die Regelung vor, dass die Bus- und LKW-Fahrer in der Woche mindestens 45 Stunden zusammenhängend frei haben müssen. Vor allem Busunternehmen befürchten einen Arbeitsplätzeabbau, weil Unternehmen durch die Regeln in den Ruin gehen werden.


WebReporter: AMIO
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Fahrer, LKW, Regel, Ruhe, Regelung
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
Kritik an Donald Trump: Werteverweis von Ex-Präsident Bush
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.04.2007 17:22 Uhr von napfo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
leider nur im Prinzip gut: ich denke das die meisten trucker ihre lenkzeiten nur überschreiten weil es von ihren nicht ganz seriösen spediteuren verlangt wird, und nicht weil sie das lenkrad so lieben und nicht ohne in der hand leben können!
macht er´s nicht, kann er gehen und der nächste steht schon bereit. oder er hats schon zuoft gemacht und ist sein führerschein los, dann kann er natürlich auch gehen.

aber wie in jeder branche und berufgruppe gibts soche und solche.
( ok ich zahl 5 euro in phrasenschwein)
Kommentar ansehen
11.04.2007 17:38 Uhr von Mr.Gato
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wäre beinahe ma Trucker geworden der Aushang, von wegen Gesetzlichern Ruhezeiten, hat mich damals schon sehr gestört.

Hätte ich tatsächlich da als Trucker angefangen, hätte ich es aus eigenem Antrieb lieber so gewollt, daß ich selbst meine Fahr und Ruhezeiten festlege (was natürlich net geht).

Ich hätte keine Probs damit, 14 Stunden oder so durchzufahren.

Aber leider gibt es Fahrer/harte Speditionen, die so ein Gesetz nötig machen.

Aber die Neuregelung ist echt übertrieben.
Kommentar ansehen
12.04.2007 08:42 Uhr von moritz2711
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Regelung ist Gut für die LKW-Fahrer und für die anderen Verkehrteilnehmer-
Kommentar ansehen
19.08.2007 12:25 Uhr von swinkli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lenk und ruhezeiten: diese neuregelung ist kein fortschritt es gibt zu viele sonderregelungen warum nicht gennerell 13 std.arbeit max. danach 11 std pause die verkürzung auf 9 std reicht nicht um sich richtig zu erhohlen so werden weiterhinn übermüdete fahreer über unsere strassen rollen
Kommentar ansehen
19.08.2007 12:43 Uhr von swinkli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lenk und ruhezeiten: diese neuregelung ist kein fortschritt es gibt zu viele sonderregelungen warum nicht gennerell 13 std.arbeit max. danach 11 std pause die verkürzung auf 9 std reicht nicht um sich richtig zu erhohlen so werden weiterhinn übermüdete fahreer über unsere strassen rollen
Kommentar ansehen
25.05.2008 13:58 Uhr von timmi1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lenk und ruhezeiten: die ruhezeiten sind ok aber was nützen ein 24h ruhezeiten wenn man davon nicht eine stunde schlafen kann wegen lärm,wärme oder anderes.der gesetzgeber sieht es vor das man ausgeschlafen sein sollte dann würde kaum ein lkw bzw bus rollen

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?