11.04.07 15:17 Uhr
 196
 

Hamburg: Elefantennachwuchs im Tierpark

Der Tierpark Hagenbeck in Hamburg meldet Elefantennachwuchs. Am heutigen Mittwochmorgen hat die indische Elefantendame "Lai Sinh" zum ersten Mal ein gesundes Baby geboren. Die Geburt verlief ohne menschliche Hilfe völlig problemlos.

Das weibliche Elefantenbaby wiegt zirka 80 bis 100 Kilogramm, ist 96 Zentimeter groß und hat noch keinen Namen erhalten. Das Neugeborene hat zwei Geschwister, die in den Jahren 2003 und 2004 zur Welt kamen.

Damit zählt die Elefantenherde in diesem Tierpark elf Tiere und gehört zu einer der größten in Gefangenschaft lebenden Gruppen. Das Neugeborene kann im Tierpark Hagenbeck besucht werden.


WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Hamburg, Elefant, Tierpark
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rührende Anzeige erfolgreich: Einsamer alter Mann findet Platz für Weihnachten
Bis 2020 sollen 40.000 Flüchtlinge an deutschen Unis eingeschrieben sein
Berlin: Einsamer Rentner sucht Weihnachtsfamilie zum mitfeiern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.04.2007 14:15 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht ist das jetzt die Konkurrenz zum Berliner Knut? Aber die Euphorie wird wahrscheinlich nicht zu übertreffen sein, aber ein kleines Elefantenbaby ist auch was schönes.
Kommentar ansehen
11.04.2007 19:04 Uhr von LordBraindead
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jou: meine freundin war da heut zufällig und wusste erst gar net was los ist weil sich da alle um das gehege gedrängt haben. auch kamerateams und so.

aber denn hatse das mitbekommen und meinte, dass der echt putzig ist^^
Kommentar ansehen
12.04.2007 10:15 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Comment schreibt ja in seiner Meinung: schon von Konkurrenz zu "Knut". Da glaub ich momentan nicht dran, aber für viele ist der Anfahrtsweg nach Berlin doch etwas weit. Aber ein "Fant" ist halt nix zum kuscheln in der Phantasie.
Kommentar ansehen
12.04.2007 23:40 Uhr von Mobohi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zoo: ich meide grundsätzlich den Zoo dieser Welt, unter welchen bedingungen die Tiere dort aushaaren müssen ohne wirklichen Freiraum. Sie im Verhalten gestört vor sich her leben und die Menschen sich daran noch erfreuen...es wäre so als würden wir eine Sklaveneinführung neu entfachen und ich gehe in den Zoo der Sklaven und erfreue mich an derer.

Oh kuck mal Papa....der sieht ja komisch aus !

PS : weltliche Sklaven jeglicher Herkunft gesehen !

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Flüchtling aus Syrien onanierte vor kleinen Mädchen in Straßenbahn
Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?