11.04.07 22:06 Uhr
 3.593
 

Zirkus "Flic Flac": Hochseilartist erlag seinen Verletzungen

Der am 1. April abgestürzte Hochseilartist des Zirkus "Flic Flac" verstarb in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch.

Der 39-jährige Kolumbianer war bei einer Vorstellung in Dortmund rund neun Meter tief gefallen. Er erlitt dabei schwere Verletzungen am Kopf und lag seit diesem Zeitpunkt im Koma.

Der Zirkus sagte den Auftritt für Mittwoch ab und erklärte in tiefer Trauer: "Wir können die tragischen Ereignisse noch kaum begreifen."


WebReporter: Sepp Seppel
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verletzung, Zirkus
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baden-Württemberg: 43 Verletzte bei Schulbusunfall in Eberbach
Kosovo: Serbischer Politiker Oliver Ivanovi? bei Attentat getötet
"Fast schon zynisch": Rechtsextreme beantragen Vormundschaft von Flüchtlingen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.04.2007 21:34 Uhr von Sepp Seppel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich selbst war schon einmal zu einer Vorstellung im Flic Flac-Zirkus. Es war atemberaubend, was die Darsteller geboten haben. Es tut mir sehr leid, dass nun ein Artist ums Leben gekommen ist.
Kommentar ansehen
11.04.2007 22:21 Uhr von Yunalesca
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mhm: das is echt irgendwie traurig .. Hab das heute Nachmittag auch schon im Videotext gelesen. Ich war auch schon 2 mal in den Vorstellungen von dem Zirkus und fand es auch echt total super .. is halt nicht so ein 08/15 Zirkus mit nem Clown und gequälten armen Tieren die Kunststückchen machen. Es ist schon sehr beeindruckend und auch teilweise gefährlich was die Leute/Artisten dort machen.
Kommentar ansehen
11.04.2007 22:22 Uhr von TheTrash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mein Beileid: Mein Beileid an die Familie und an den Zirkus. Leider leben diese Artisten mit dem gewissen Risiko, aber es ist schon sehr schade das sich so ein toller Künstler verabschieden muss. Hab auch einmal eine Vorstellung gesehen, einfach der Hammer was die bieten.
Kommentar ansehen
12.04.2007 09:01 Uhr von topreporter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Schlimme daran ist ja, dass eigentlich Sicherheitsvorkehrungen, die so einen Sturz hätten verhindern sollen, getroffen wurden.
Es bleibt abzuwarten, was die Ermittlungen diesbezüglich ergeben.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Markus Söder für Begrenzung der Amtszeit von Ministerpräsidenten
Institut warnt bei Grippe: Dreierimpfstoff wirkt nur bedingt
Alexander Dobrindt spottet weiter: "SPD in der Sänfte in die Koalition tragen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?