10.04.07 19:13 Uhr
 3.879
 

Berlin: Verbrecher meldete sich im Gefängnis und wurde abgewiesen

In der Berliner Justizvollzugsanstalt Tegel kam es zu einem Missverständnis. Ein Tatverdächtiger (48) stellte sich am Freitagabend am Eingang der Justizvollzugsanstalt Tegel und wurde abgewiesen.

Laut Angaben einer Justizsprecherin hatten die Mitarbeiter des Gefängnisses dem Mann nicht geglaubt, da dieser unter starkem Alkoholeinfluss stand und sich nicht ausweisen konnte.

Als er sich anschließend auf einer Polizeiwache stellte, fiel das Missverständnis auf. Bei dem Mann handelt es sich um einen mit Haftbefehl wegen Totschlags gesuchten Tatverdächtigen.


WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Berlin, Gefängnis, Verbrecher
Quelle: www.pr-inside.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leichter Fall: Einbrecher werden durch Spuren im Schnee verfolgt und geschnappt
"Zombie" in Dauerschleife: Genervter Berliner Nachbar wird zu Internet-Hit
Köln: Bingo-Spiele in Seniorenzentren als illegales Glücksspiel gewertet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.04.2007 19:08 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da meldet sich schon mal einer freiwillig im Gefängnis und wird nach Hause geschickt. Nach dem Motto: "Unsere Betten sind alle belegt." *ironie*
Kommentar ansehen
10.04.2007 21:45 Uhr von Supamik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wohl Falsche Adresse: In der Regel kommt man ja erst ins Gefängnis wenn man verurteilt wurde. Da er aber nur einer Tat verdächtigt wird, war diese Anstalt eh die falsche Adresse. Außerdem hat die Aufnahmeabteilung der genannten Anstalt um 16 Uhr Feierabend. Da passiert da eh nix mehr und auf Mehrarbeit hat da keiner Bock. Besser wär JVA - Moabit gewesen, die haben da auch ne U-Haft und hätten sich gefreut. Anzumerken wäre noch dass es in Berlin sowieso nix besonderes ist, selbst mit Einladung zum Haftantritt wieder abgewiesen zu werden, wegen der Überbelegung.
Kommentar ansehen
10.04.2007 22:08 Uhr von diesandy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hm schonwieder? Gabs diese "News" nicht schonmal? Mir kommen die ser bekannt vor. Ich finds langweilig alte Nachrichten wieder aufzurollen. naja vielleicht täusch ich mich aber auch nur. In dem Fall: sorry ;)
Kommentar ansehen
11.04.2007 00:32 Uhr von Deathclaw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@diesandy: joa sowas gabs schunmal^^

ansonsten OMG^^
Kommentar ansehen
11.04.2007 08:32 Uhr von nobzter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verbrecher: Ist ein Tatverdächtiger schon ein Verbrecher?
Kommentar ansehen
11.04.2007 13:23 Uhr von delauer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Supamik & nobzter: Gegen den Mann wurde doch schon Haftbefehl erlassen. Und wo kommt man hin, wenn man einen Haftbefehl am Hintern kleben hat?^^
Kommentar ansehen
11.04.2007 18:10 Uhr von CarbonBird
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Neue Form des offenen Strafvollzugs.: Da kann Max Meier nicht mehr protestieren.
Kommentar ansehen
12.04.2007 23:48 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na da wundert mich langsam (?) nichts mehr: was in den Knästen so abgeht....

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Zwölfjähriger als Messerstecher vom Hauptbahnhof ermittelt
Cottbus: schon wieder Messerangriff am Einkaufszentrum
Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?