10.04.07 09:25 Uhr
 1.155
 

Skype hintergeht Kunden mit angeblicher Flatrate

Skype bietet auf seinen Seiten ein Upgrade seiner Dienste an, welches als eine Phoneflatrate dargestellt wird: Skype-Pro. Dies ist aber nicht der Fall.

Die Leistung wird wie folgt beschrieben: "Keine Minutengebühren für Inlandsgespräche an Festnetzanschlüsse, kostenlose Skype Voicemail, exklusive Ermäßigungen." Der Kunde wird in dem Glauben gelassen, dass er für 11,50 Euro fünf Monate lang kostenlos telefonieren kann.

Die monatlichen Telefonminuten sind auf 3.000 begrenzt und bei Überschreitung dieser Grenze wird der Vertrag gekündigt. Weiterhin fällt bei jedem Telefonat eine Verbindungsgebühr zwischen drei und 30 Cent an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: schnellebiene
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Kunde, Flatrate, Skype
Quelle: www.dcrs.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung
Fall Harvey Weinstein: Einige User boykottierten einen Tag lang Twitter
Amazon entwickelt Türklingel, die Paketlieferanten ins Haus lässt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.04.2007 08:59 Uhr von schnellebiene
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist unglaublich, was sich manche Firmen alles einfallen lassen, um Kunden zu angeln. Doch eine nachhaltige Kundenwerbung kann so nicht aussehen!
Kommentar ansehen
10.04.2007 10:12 Uhr von eXekutus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unfassbar: wie manche Firmen ihre Kunden hintergehen! Eine positive Werbewirkung erzielt Skype damit mit Sicherheit nicht!
Kommentar ansehen
10.04.2007 10:21 Uhr von SiMy01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: "...dass er für 11,50 fünf Monate lang kostenlos telefonieren kann."
11,50 Äpfel??? Oder warn es doch Euros???^^
Kommentar ansehen
10.04.2007 10:40 Uhr von timury
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo steht "Flatrate"? Ich habe mir das Angebot mal genauer durchgelesen...und nirgendwo wird der Wortlaut "Flatrate" oder "kostenlos telefonieren" verwendet.

Und die Ermäßigungen sind übrigens INklusive.
Kommentar ansehen
10.04.2007 11:00 Uhr von Lefteye
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kein mitleid: selber schuld.

die dumme kundschaft macht es mit.

genauso wie der schrott bei den handyverträgen mit playstation, dvd-player, digi-cams gratis dazu.

glauben die leute wirklich die wirtschaft hat etwas zu verschenken???

bei so dummen leute die dumm drauf los verträge unterschreiben tut es mir nicht leicht.
Kommentar ansehen
10.04.2007 11:01 Uhr von DerVonDerStrasse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@simyo: hmmmm..., ich glaube es sind 11,50 Säcke Kartoffeln wie mein ex-mathelehrer zu pflegen sagte aber wieso immer so formell? ich glaube jeder weiß was gemeint ist...
Kommentar ansehen
10.04.2007 11:11 Uhr von SiMy01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Strassenjunge: Ich heiße Simy01, dass ist eine 0!
Kommentar ansehen
10.04.2007 12:58 Uhr von punisher32
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lesen bildet extrem! Kein Wunder dass die sich an lern- und beratungsresistenten Usern dumm und dämlich verdienen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass der Großteil aller User nur die Seite eins ließt und dann einen Vertrag eingeht. Ist es "uncool" die AGB´s zu lesen?

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?