10.04.07 09:35 Uhr
 803
 

England: Die ehemals entführten 15 Soldaten dürfen keine Interviews mehr geben

Die 15 ehemals entführten britischen Soldaten dürfen keine Interviews gegen Bezahlung mehr geben, so Verteidigungsminister Des Browne. Die Behörde hatte den Soldaten zuerst erlaubt ihre Geschichten an die Medien zu verkaufen.

Faye Turney war die einzige Frau unter den entführten Soldaten. Sie soll für alle Interviews, die sie gegeben hat, rund 100.000 Pfund bekommen haben. Sie erzählte von ihren Ängsten sowie den Demütigungen.

Die Soldaten waren im Norden des Persischen Golfes festgenommen worden. Sie wurden am 23. März von iranischen Revolutionsgardisten festgenommen.


WebReporter: grissom
Rubrik:   Politik
Schlagworte: England, Interview, Soldat
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tusk und Juncker bieten Briten Verbleib in EU an
Chefin der Gesetzlichen Krankenversicherung: Flüchtlinge entlasten die GKV
Bayern: Markus Söder für Begrenzung der Amtszeit von Ministerpräsidenten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.04.2007 10:37 Uhr von ottokar vi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Politiker: Aus dem Munde von Politikern hört sich diese Forderung lächerlich an. Kaum ein Menschenschlag hört sich so gerne selber reden und verkauft jeden Furz in der Öffentlichkeit so sehr, wie Politiker. Daß diese anderen Menschen verbieten, über das Erlebte zu reden und daraus Profit zu schlagen, schlägt dem Faß den Boden aus, um des mit Bernd Stromberg zu halten.
Kommentar ansehen
10.04.2007 12:12 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und jetzt hat die Regierung angst, dass: die Soldaten sich selbst verraten indem sie jedesmal was anderes sagen. Eine Lüge hält nicht lange.
Kommentar ansehen
10.04.2007 12:29 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig so! Soldaten sind zum Kämpfen da und nicht um Interviews zu geben. Ist eh schon peinlich genug, wie sie sich verkaufen lassen haben im Iran. Die Propagandapuppen!

Da haben die Amis mit ihrem Spott völlig Recht!
Kommentar ansehen
10.04.2007 14:09 Uhr von Dr. Zork
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich soviel Geld bekommen würde würde ich auch sämtliche Sachen sagen, die jeder hören will. Es muss ja am Ende nicht wirklich die Wahrheit sein, sondern nur das, womit sich am meisten Geld verdienen lässt.... :)
Kommentar ansehen
10.04.2007 15:06 Uhr von Lefteye
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
egal sollen die anderen halt auf ihr dienstzeitende warten und ein buch drüber schreiben. bringt auch kohle ;)

Kommentar ansehen
10.04.2007 17:16 Uhr von Langfinger0100000000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Dr.Zock: Hauptsache die Kohle stimmt und das die Stimmung nochmehr aufgeheizt wird, damit noch mehr Inder & Co in England gejagt & verprügelt werden. Ganz abgesehen von den internationalen Problemen.

Grüße
Vince
Kommentar ansehen
11.04.2007 08:13 Uhr von Legionaer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Yuno: Bei was sollen sie sich den Deiner Ansicht nach verraten?

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?