09.04.07 22:09 Uhr
 748
 

Ein Gen kann dafür verantwortlich sein, wenn das Haar nicht richtig liegt

Ein Forscherteam vom Howard Hughes Medical Institute hat herausgefunden, dass ein Gen namens "Fz6" für das Haarwachstum, oder genauer für die Ausrichtung der Haare verantwortlich sein kann. Ähnlich einem Magneten wirkt dieses Gen auf das Wachstum.

Sie fanden heraus, dass "Fz6" auf die globale Orientierung von Haarfollikeln einwirkt, diese sich aber letztendlich eigenständig zueinander ausrichten. Sie nehmen an, dass es zum Austausch von Signalmolekülen kommt und eine Synchronisation abläuft.

Zurzeit sind die Forscher dabei den zweiten Teil, also ihre Mutmaßungen physisch zu belegen, da diese bisher nur auf einem Computermodell beruhen.


WebReporter: Ingo_S
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Gen, Haar
Quelle: science.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Menschen, die gerne ausschlafen, sind intelligenter
Mexiko/Maya-Kultur: Weltweit längste Unterwasserhöhle entdeckt
Schlaustes Kind der Welt ist 13-jähriger Junge aus Ägypten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.04.2007 21:40 Uhr von Ingo_S
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Demnächst gehen wir dann wohl nicht mehr zum Friseur sondern zum Arzt und lassen uns die Haare machen... "Ich hab die Haare schön... :o)"
Kommentar ansehen
09.04.2007 22:28 Uhr von guaranajones
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dabei ist alles: hmm...jaja...hammwa alle gesehen. ;)
Kommentar ansehen
09.04.2007 23:17 Uhr von eXekutus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gut zu wissen! Ha! Jetzt hab ich endlich nen Verantwortlichen gefunden! DU, Gen Fz6! Ich mach dich feddig! Ich verklag dich wegen Körperverletzung! oder so ähnlich ;-)

Naja, kann man das Gen in irgendeiner Art und Weise beeinflussen?

Aber, was muss in einem vorgehen, um den Entschluss zu fassen, zu entschlüsseln, welches Gen für das Haarwachstum, die Lage der Haare verantwortlich ist, zu finden? Müssen alles verwzeifelte Forscher/Mediziner sein!
Kommentar ansehen
09.04.2007 23:21 Uhr von müslimonster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sauber: wir wissen jetzt, warum unsere Haare nicht sitzen...wobei das natürlich alles rein subjektiv ist...ich für meinen teil beurteile meine frisur mit sicherheit anders, als so ein starfriseur. Aber die frage´, die sich ja zwangsläufig stellt: was haben wir jetzt davon außer einen namentlichen Sündenbock?
Kommentar ansehen
10.04.2007 00:04 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer: braucht diese Information?

Ein Gen für gut liegende Haare sollte man erfinden und sich dann wieder melden.
Kommentar ansehen
10.04.2007 00:13 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Johnny Cash: oh gescheidle, du gibst ja eigentlich die antwort und stellst dann noch so eine dumme frage.
Kommentar ansehen
10.04.2007 07:17 Uhr von Sp4wN
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
meine rettung: jetz fehlt noch das gen für locken/glatte haare
so könnten die entsprechenden friseure millionen machen,
ich würd mir sofort die perfekten haare machen lassen :)

achja und das gen für die haarfarbe wäre auch noch super!
Kommentar ansehen
10.04.2007 16:16 Uhr von jacun
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Nachts-Schlecht-Gele-Gen ist doch schon länger bekannt. ;-)

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erster Fanbrief an Natalie Portman im Alter von 13 war "Vergewaltigungsfantasie"
Hannover: Kurdische Demonstranten legen sich mit türkischen Fluggästen an
Oldenburg: Ex-Pfleger wegen 97 Morden angeklagt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?