09.04.07 18:26 Uhr
 98
 

Radrennen: Juan-José Haedo gewinnt Radrennen-Klassiker "Rund um Köln"

In der 92. Ausgabe des Radrennens "Rund um Köln" konnte sich der argentinische Radprofi Juan-José Haedo in einem Massensprint gegen den Australier Graeme Brown und Sprint-Star Alessandro Petacchi durchsetzen.

Der 20-jährige Pulheimer Gerald Ciolek, amtierender U-23-Weltmeister, stürzte 1.000 Meter vor dem Ziel und rollte mit Abstand über die Ziellinie. Der deutsche Meister Dirk Müller stürzte 30 Kilometer vor dem Ziel und schied verletzt aus.

Seit 2003 standen regelmäßig deutsche Rad-Profis ganz oben auf dem Siegertreppchen. Diese kleine Serie ging am Ostersonntag in Köln zu Ende. "Rund um Köln" ist 203 Kilometer lang. Der Start ist in Leverkusen, das Ziel liegt in Köln.


WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Köln, Klassiker, Klassik
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FIFA droht Spanien mit Ausschluss von Weltmeisterschaft
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale
Eiskunstlauf: Deutsches Paar Savchenko/Massot erhält Weltrekord-Wertung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.04.2007 19:51 Uhr von poeta doctus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schade: Ist echt schade, dass nicht wieder ein deutscher Radler gewonnen hat. Welchen Platz hat eigentlich der Ullrich erzielt? Achja, stimmt ja, da war ja irgendetwas... :->

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit 8 Planeten gefunden
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?