09.04.07 09:06 Uhr
 1.759
 

Eisbär Knut: Kinder kommen in ein "separates Gehege"

Es ist schon ein Kreuz mit der Popularität. Weil der kleine Eisbär Knut so populär ist, steigt der Besucheransturm im Zoo von Berlin. Um die Besuchermengen zu kontrollieren, wurden 17 Sicherheitsleute angestellt. Auch das Rote Kreuz ist vor Ort.

Die Besucher werden für die "Knut-Show" in zwei Gruppen geteilt. Die Kinder bekommen ein "separates Gehege", so ein Mitarbeiter der Sicherheitsfirma. Diesen Bereich dürfen Kinderlose nicht betreten.

Der Bär Knut sorgt seit Tagen für weltrekordverdächtige Zuschauerzahlen im Berliner Zoo.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: HolyLord99
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Kind, Eisbär, Knut, Gehege
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Frauen nimmt Zeitumstellung mehr mit als Männer
Fußball: Münchner Marienplatz nach CL-Spiel von Glasgow-Fans komplett zugemüllt
airberlin: Pilot und Crew wegen Tiefflug-Ehrenrunde scheinbar suspendiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.04.2007 14:03 Uhr von punisher32
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unser Schießstand ist riesengroß! Wäre ein tolles Gehege für Knut! ;-)
Wann hört das denn endlich auf????
Scheiss Knut!
Achja, gibts diesen albernen Löwen eigentlich noch? Tome oder wie er noch hieß? Für den haben wir auch noch ein nettes Plätzchen auf der 150m Bahn!
Kommentar ansehen
09.04.2007 19:23 Uhr von HuhuMan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Knut ist cool! Knut ist doch cool, weiß gar nicht was ihr habt
Kommentar ansehen
09.04.2007 22:38 Uhr von Teilzeitfrosch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Diesen Bereich dürfen Kinderlose nicht betreten.": ENTSCHULDIGUNG!!
Kommentar ansehen
14.04.2007 09:05 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das wird wohl auch noch unters: Ostergewinnspiel gefallen sein. Okay

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ab sofort härtere Strafen in Sachen Rettungsgasse, Handy am Steuer uvm.
Langzeitstudie: In Deutschland gibt es immer weniger Insekten
Fußball: Lionel Messi holt während Spiel Tablette aus Stutzen und nimmt sie ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?