08.04.07 20:17 Uhr
 804
 

In Sachsen fuhren ca. 100 Fahrer illegale Autorennen

Wie die Polizei jetzt bekannt gab, fand in Sachsen ein unerlaubtes Motorrad- und Autorennen statt. Es sollen an diesem Rennen rund 100 Fahrer teilgenommen haben. Dieses Rennen soll in Hohnstein in der Sächsischen Schweiz gewesen sein.

Sechs der Beteiligten wurden unter Arrest genommen. Es wurden bestimmte Regeln nicht eingehalten. 92 Beteiligten des Rennens wurden Platzverweise erteilt.

In den letzten Tagen fanden schon Rennen statt, die nicht legal waren. Die Polizei überlegt nun diese Strecke zu sperren.


WebReporter: marshaus
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: 100, Fahrer, Sachsen, legal, Autor, illegal, Autorennen
Quelle: www.mdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Afghanistan: USA bombardieren Opiumfabriken im Süden des Landes
Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
"Bill Cosby Show"-Star Earle Hyman im Alter von 91 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.04.2007 22:35 Uhr von Schrumpfkopf666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: wenn die strecke jetzt gesperrt wird, dann könnten sie ja fahren, ist gut für die Rentenversicherungen
Kommentar ansehen
08.04.2007 22:40 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schrecklich formuliert: bestimmte regeln? platzverweise? verhaftung wegen was? kurzstreckenrennen?
und wo war das ganze? auf einer alten rennstrecke, nehme ich mal an, wenn man die einfach so sperren kann...
Kommentar ansehen
09.04.2007 10:40 Uhr von praggy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bestimmte regeln: da hat die "rennleitung" in grün also eingegriffen und dass rennen abgebrochen, weil bestimmte regeln nicht eingehalten wurden :-) ich hab mich eben köstlich amüsiert beim lesen

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?